NATO Airborne Early Warning & Control Force Command


NATO Airborne Early Warning & Control Force Command
Offizielles Wappen

Das NATO Airborne Early Warning & Control Force Command (NAEW&C Force Command, kurz: Force Command) ist ein militärisches Hauptquartier der NATO zur Führung der NATO-AWACS-Frühwarnflotte. Es ist der operative Teil des NATO Airborne Early Warning & Control Programme, das von der NATO AEW&C Programme Management Organisation (NAPMO) geführt wird.

Inhaltsverzeichnis

Sitz

Das NAEW&C Force Command befindet sich am Standort des Supreme Headquarters Allied Powers Europe (SHAPE) in der Nähe von Casteau bei Mons in Belgien.

Organisation

Dem NAEW&C Force Command unterstehen zwei Verbände, genannt Components:

Die multinationale NATO E-3A Component in Geilenkirchen bei Aachen wurde 1982 aufgestellt. Über 3.000 Soldaten und Zivilbedienstete aus 15 Nationen, 17 Boeing E-3A (AWACS) sowie drei Boeing 707-320C Ausbildungs-/Transportflugzeuge (englisch Trainer/Cargo Aircraft, TCA) sind hier stationiert.

Die Royal Air Force E-3D Component in Waddington/Großbritannien existiert seit 1992. Die sieben Boeing E-3D des Verbandes werden von rein britischen Besatzungen geflogen und sind dem Force Command für den Einsatz unterstellt.

Als Stützpunkte für Operationen wie auch zu Ausbildungs- und Übungszwecken betreibt die NATO zusätzliche Standorte in Trapani (Italien), Aktion (Griechenland), Konya (Türkei) und Ørland (Norwegen).

Anmerkung: Die Bezeichnungen E-3A bis F sind im Artikel Boeing E-3 erläutert. Gleichzeitig werden sie zur Unterscheidung der Verbände eingesetzt.

Aufgaben

Force Command ist für die operative Führung beider Components verantwortlich. Dies beinhaltet die Planung des Routinetrainings, Teilnahme an internationalen Übung und den Einsatz der Force für NATO Operationen weltweit.

Darüber hinaus ergeben sich aus dem Betrieb der multinationalen E-3A Flotte Flotte einzigartige Verantwortlichkeiten. Da die Force nicht einer Nation gehört und sie somit nicht auf die entsprechenden Organisationen zurückgreifen kann, müssen die sonst durch diese abgedeckten Aufgaben durch Force Command wahrgenommen werden: Ausbildung der Besatzungen, Logistik, die Flugtüchtigkeit der Flugzeuge, Flugsicherheit, die jährliche Haushalts- und Infrastrukturplanung, Erstellung und Pflege sämtlicher Vorschriften und die Definition notwendiger Modernisierungsmaßnahmen.

Personal

Force Command wird im dreijährigen Rhythmus abwechselnd von einem amerikanischen oder einem deutschen Generalmajor geführt. Im September 2005 übernahm der deutsche Generalmajor Axel R. Tüttelmann das Kommando über die Force.

Die Dienstposten im Force Command und der E-3A Component in Geilenkirchen werden nach der Höhe des prozentualen Anteils am Budget anteilig auf die entsprechenden Nationen verteilt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • NATO Airborne Early Warning & Control Force Command — Offizielles Wappen Das NATO Airborne Early Warning Control Force Command (NAEW C Force Command, kurz: Force Command) ist ein militärisches Hauptquartier der NATO zur Führung der NATO AWACS Frühwarnflotte. Es ist der operative Teil des NATO… …   Deutsch Wikipedia

  • NATO Airborne Early Warning and Control Programme Management Organisation — Wappen der NAPMO Eine NATO E 3A im Anflug auf den …   Deutsch Wikipedia

  • Airborne Early Warning and Control — An Airborne Early Warning (AEW) system is a radar system carried by an aircraft which is designed to detect other aircraft. Used at a high altitude, the radars allow the operators to distinguish between friendly and hostile aircraft hundreds of… …   Wikipedia

  • Airborne early warning and control — AEW redirects here. For other uses, see AEW (disambiguation). For the airline, see Air Wisconsin. United States Air Force E 3 Sentry …   Wikipedia

  • Joint Force Command Brunssum — Allied Force Central Europe badge Active AFCENT: 1953 2000 RHQ AFNORTH: 2000 2004 JFC Brunssum: 2004 present …   Wikipedia

  • NATO-Kommandostruktur — Flagge der NATO Als NATO Kommandostruktur (kurz: NKS; engl. NATO Command Structure) bezeichnet man die integrierten militärischen Kommandobehörden der NATO. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein …   Deutsch Wikipedia

  • NATO Air Base Geilenkirchen — E–3A Component IATA: GKE – ICAO: ETNG Summary Airport type Military Operator NATO Location …   Wikipedia

  • NATO Consultation, Command and Control Agency — Coordinates: 52°06′34″N 4°19′30″E / 52.10944°N 4.325°E / 52.10944; 4.325 The NATO Consultation, Command and Control …   Wikipedia

  • NATO — Organisation du traité de l Atlantique Nord Pour les articles homonymes, voir Otan (homonymie). Organisation du traité de l’Atlantique Nord North Atlantic Treaty Organisation (en) OTAN NATO …   Wikipédia en Français

  • Airborne forces — Airborne Military parachuting or gliding form of inserting personnel or supplies. Purpose Delivering personnel, equipment, or supplies. Origins Attributed to Italian troops on November 1927. [ Parachutist Badge awarded by the United States Army… …   Wikipedia