Nachsynodales Apostolische Schreiben


Nachsynodales Apostolische Schreiben

Der Ausdruck Apostolisches Schreiben bezeichnet als Oberbegriff die schriftlichen Verlautbarungen eines Papstes, insbesondere aber solche, die nicht eigens als Rechtsakte gekennzeichnet werden (als Apostolische Konstitution, Dekret, Päpstliche Bulle, oder Motu proprio) oder als Lehrschreiben in Form einer Enzyklika veröffentlicht wird.

  • Das Apostolische Schreiben im engeren Sinn ist die Exhortatio apostolica, ein nicht als Rundschreiben verfasstes Lehrschreiben. Im weiteren Sinne sind Apostolische Briefe (Lettera, Breve) auch als Apostolische Schreiben zu bezeichnen.
  • Der Umfang, in dem Päpste, anstatt eine Enzyklika zu verfassen, das weniger feierliche Apostolische Schreiben wählen, unterscheidet sich je nach der persönlichen Auffassung des Amtsinhabers.
  • Die Päpste Leo XIII. (80), Pius XI. (30) und Pius XII. (41) haben überwiegend Enzykliken verfasst, Paul VI. hat sieben Enzykliken, zehn Apostolische Schreiben und zwanzig weitere Schreiben als "Lettera" verfasst (überdies aber noch ungezählte förmliche Breven, persönliche Briefe und Handschreiben aus verschiedensten Anlässen).
  • Papst Johannes Paul II. hat neben 14 Enzykliken noch etliche sogenannte "Nachsynodale Apostolische Schreiben" verfasst, etwa im Anschluss an eine Bischofssynode und weitere päpstliche Lehrschreiben.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apostolische Schreiben — Der Ausdruck Apostolisches Schreiben bezeichnet als Oberbegriff die schriftlichen Verlautbarungen eines Papstes, insbesondere aber solche, die nicht eigens als Rechtsakte gekennzeichnet werden (als Apostolische Konstitution, Dekret, Päpstliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischofssynode — Die Bischofssynode ist ein Gremium in der römisch katholischen Kirche, das von Papst Paul VI. durch das Motu proprio Apostolica sollicitudo am 15. September 1965 eingerichtet worden ist. Inhaltsverzeichnis 1 Rechtliche Stellung 1.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Benedikt XVI. — Papst Benedikt XVI. Päpstliches Wappen Benedikts XVI. Papst Benedikt XVI. (2006) …   Deutsch Wikipedia

  • Zölibat — Der Zölibat (von lateinisch caelebs‚ allein, unvermählt lebend‘, nicht fachsprachlich auch das Zölibat) ist im Christentum das Versprechen, für das weitere Leben die Verpflichtung zur Ehelosigkeit zu übernehmen. Neben der römisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Apostolicam Actuositatem — Das Dekret „Apostolicam Actuositatem“ (Abkürzung: AA) über das Laienapostolat, vom 18. November 1965, ist ein Dokument des Zweiten Vatikanischen Konzils. Inhaltsverzeichnis 1 Inhalt des Dekrets 2 Allgemeines zum Laienapostolat 3 Laien in… …   Deutsch Wikipedia

  • Sacramentum caritatis — (dt. Sakrament der Liebe) ist ein Nachsynodales Apostolisches Schreiben vom 22. Februar 2007. Papst Benedikt XVI. befasst sich in diesem Schreiben mit der „Eucharistie als Quelle und Höhepunkt von Leben und Sendung der Kirche“. Dieses… …   Deutsch Wikipedia

  • Sacramentum Caritatis — (dt. Sakrament der Liebe) ist ein Nachsynodales Apostolisches Schreiben vom 22. Februar 2007. Papst Benedikt XVI. befasst sich in diesem Schreiben mit der „Eucharistie als Quelle und Höhepunkt von Leben und Sendung der Kirche“. Dieses… …   Deutsch Wikipedia

  • Familiaris consortio — ist ein nachsynodales Apostolisches Schreiben, mit dem sich Papst Johannes Paul II. am 22. November 1981 an die Bischöfe, die Priester und die Gläubigen der ganzen Kirche wandte. Es trägt den Untertitel „Über die Aufgaben der christlichen Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Ecclesia in Oceania — In dem Nachsynodalen Apostolische Schreiben Ecclesia in Oceania, herausgegeben am 22. November 2001, forderte Papst Johannes Paul II. die Bischöfe der Ozeaniens auf die Evangelisierung in der Region voranzutreiben und lud die Christen ein, sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Ordensgemeinschaft — Francisco de Herrera der Ältere: Der Heilige Bonaventura tritt bei den Franziskanern ein (1628) Eine Ordensgemeinschaft (auch Orden, von lat. ordo: Ordnung, Stand) ist eine durch eine Ordensregel verfasste Lebensgemeinschaft von Männern oder… …   Deutsch Wikipedia