Nakhon-Si-Thammarat-Bergkette


Nakhon-Si-Thammarat-Bergkette
Karte von Süd-Thailand

Die Nakhon-Si-Thammarat-Bergkette (Thai: เทือกเขานครศรีธรรมราช, auch Banthat-Bergkette - เทือกเขาบรรทัด oder kurz Nakhon-Range) ist eine Bergkette auf der Malaiischen Halbinsel in der Südregion von Thailand.

Die Nakhon-Si-Thammarat-Bergkette ist nach der Stadt Nakhon Si Thammarat genannt, die an ihrem östlichen Rand liegt. Manchmal wird sie auch „Banthat-Bergkette“ genannt, eine Bergkette dieses Namens gibt es jedoch auch im Osten Thailands bei Chantaburi.

Die Berge beginnen bereits bei den Inseln Ko Pha Ngan, Ko Samui und Ko Tao im Golf von Thailand und verlaufen in Nord-Süd-Richtung bis hinunter zum Tarutao-Archipel in der Andamanensee. Die Bergkette liegt etwa 100 Kilometer östlich der Phuket-Bergkette, im Süden findet sie ihre Fortsetzung in dem Sankarakhiri-Gebirge.

Obwohl die Durchschnittshöhe der Nakhon-Si-Thammarat-Bergkette niedriger ist als die der Phuket-Bergkette, bildet sie doch eine beträchtliche Barriere. Sie wird nur von drei großen Straßen überquert, der Nationalstraße 403 von Trang nach Nakhon Si Thammarat, der Nationalstraße 4 von Trang nach Phatthalung sowie der Nationalstraße 406 von Hat Yai nach Satun.

Die höchsten Berge befinden sich zwischen Surat Thani und Nakhon Si Thammarat, wie zum Beispiel der Khao Luang mit 1835 Metern Höhe, der Khao Yai mit 1438 Metern und der Khao Nan Yai mit 1410 Metern Höhe. Weiter nach Süden verliert die Bergkette ihre Höhe, zwischen Thung Song und Trang ist sie nicht höher als 500 Meter.

Zahlreiche kleinere Flüsse entspringen in den Bergen, von denen der Maenam Tapi (Tapi-Fluss) bei weitem der größte ist.

Die meisten Gebiete der Nakhon-Range sind von dichtem Dschungel bedeckt und fast unbewohnt. Nach Osten hin bilden sie die Grenze einer weiten Küstenebene, die von großer ökonomischer Bedeutung ist.

Nationalparks

Die Berge werden von zahlreichen Nationalparks geschützt:

Literatur

  • Wolf Donner: The Five Faces of Thailand. Institute of Asian Affairs, Hamburg 1978, Paperback Edition: University of Queensland Press, St. Lucia, Queensland 1982, ISBN 0-7022-1665-8

Weblinks

8.422111746111199.731140136667

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nopphitam — นบพิตำ Provinz: Nakhon Si Thammarat Fläche: 720,156 km² Einwohner: 29.670 (2005) Bev.dichte: 41,2 E./km² PLZ: 80160 …   Deutsch Wikipedia

  • TH-92 — Trang ตรัง Statistik Hauptstadt: Trang Tel.vorwahl: 074 Fläche …   Deutsch Wikipedia

  • Südthailand — Süd Thailand Süd Thailand (Thai: ภาคใต้, ausgesprochen: [pʰâːk tâi]) ist eine Region in Thailand, die alle Provinzen (Changwat) südlich des Isthmus von Kra auf der Malaiischen Halbinsel umfasst. Im Westen fallen steilere Küsten in den …   Deutsch Wikipedia

  • Amphoe Khanom — Khanom ขนอม Provinz: Nakhon Si Thammarat Fläche: 433,926 km² Einwohner: 27.572 (2005) Bev.dichte: 63,5 E./km² PLZ: 80210 …   Deutsch Wikipedia

  • Amphoe Na Bon — Na Bon นาบอน Provinz: Nakhon Si Thammarat Fläche: 192,899 km² Einwohner: 26.428 (2005) Bev.dichte: 137,0 E./km² PLZ: 80220 …   Deutsch Wikipedia

  • Amphoe Nopphitam — Nopphitam นบพิตำ Provinz: Nakhon Si Thammarat Fläche: 720,156 km² Einwohner: 29.670 (2005) Bev.dichte: 41,2 E./km² PLZ: 80 …   Deutsch Wikipedia

  • Kanchanadit — กาญจนดิษฐ์ Provinz: Surat Thani Fläche: 879,0 km² Einwohner: 90.782 (2000) Bev.dichte: 103,3 E./km² PLZ: 84160 …   Deutsch Wikipedia

  • Nationalpark Khao Luang — Nationalpark Khao Luang …   Deutsch Wikipedia

  • Sankalakhiri — Das Sankarakhiri Gebirge (Thai: เทือกเขาสันการาคีรี, ausgesprochen [tʰʉ̂ak kʰăo săn kaːraː kiːriː], andere Schreibweise: San Kala Khiri, oder Sankala Khiri) ist eine Bergkette, die sich durch die Provinzen Songkhla, Pattani und Narathiwat im… …   Deutsch Wikipedia

  • Sankara Khiri — Das Sankarakhiri Gebirge (Thai: เทือกเขาสันการาคีรี, ausgesprochen [tʰʉ̂ak kʰăo săn kaːraː kiːriː], andere Schreibweise: San Kala Khiri, oder Sankala Khiri) ist eine Bergkette, die sich durch die Provinzen Songkhla, Pattani und Narathiwat im… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.