Nampula


Nampula
Nampula
Lage von Nampula in Mosambik
Lage von Nampula in Mosambik
Staat: Mosambik
Provinz: Nampula (Provinz)
Distrikt: Nampula (Distrikt)
Einwohner: 182.600
Nampula (Mosambik)
Nampula
Nampula
Katholische Kathedrale von Nampula

Nampula ist das wirtschaftliche Zentrum von Nordmosambik, wenn nicht des gesamten Landes, und Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Nampula.

1967 verlegte die portugiesische Kolonialregierung das Hauptquartier der Armee von der Ilha de Moçambique hierhin. Nampula ist eine Geschäfts-, Banken- und Verwaltungsstadt, die mit der zweitürmigen (Volksmund: Gina Lollobrigida) Kathedrale der „Nossa Senhora da Conceição“ und etlichen sehr schönen Gebäuden portugiesischer Architektur mit den für diese Gegend typischen baumbestandenen Plätzen ein teilweise koloniales Ambiente hat, aber als Ferienort hat sich diese Stadt bisher noch nicht empfohlen. Nampula ist Handelszentrum in einer Region mit Baumwoll-, Gemüse-, Mais- und Erdnussanbau. Die Einwohnerzahl beträgt etwa 182.600.

Nampula liegt an der Bahnstrecke Nacala-Lichinga. Eine Straße und ein Abzweig der Eisenbahn führen zum Hafen Lumbo an der Straße von Mosambik gegenüber der Insel von Mosambik (Ilha de Moçambique). Das Straßennetz um Nampula ist sehr gut ausgebaut.

Die Stadt beherbergt die Universidade Católica de Moçambique (UCM), eine private Universität, die von der katholischen Kirche 1996 gegründet wurde und deren Abschlüsse staatlich anerkannt sind.

Nampulu ist Sitz des Erzbistums Nampula.

Söhne der Stadt

Literatur

Weblinks

 Commons: Nampula – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.