Ejakulat

  • 81 Prostata spezifisches Antigen — Prostataspezifisches Antigen Oberflächenmodell von PSA mit Substratfragment nach PDB  …

    Deutsch Wikipedia

  • 82 Prostatacarcinom — Klassifikation nach ICD 10 C61 Bösartige Neubildung der Prostata …

    Deutsch Wikipedia

  • 83 Prostatakarzinom — Klassifikation nach ICD 10 C61 Bösartige Neubildung der Prostata …

    Deutsch Wikipedia

  • 84 Prostatatumor — Klassifikation nach ICD 10 C61 Bösartige Neubildung der Prostata …

    Deutsch Wikipedia

  • 85 Prostatitis — Prostata und umgebende Organe …

    Deutsch Wikipedia

  • 86 Präser — Ein unausgerolltes Kondom. Ein Kondom (auch Präservativ) ist eine dünne Hülle aus vulkanisiertem Kautschuk, die zur Empfängnisverhütung und zum Schutz gegen sexuell übertragbare Erkrankungen vor dem Geschlechtsverkehr über den erigierten Penis… …

    Deutsch Wikipedia

  • 87 Pubertär — Unter Pubertät (lat. „Mannbarkeit“) versteht man etwa seit dem 16. Jahrhundert den Teil der Adoleszenz, in welchem der entwicklungsphysiologische Verlauf der Geschlechtsreifung als Ziel die „Geschlechtreife“ im Sinne von Fortpflanzungsfähigkeit… …

    Deutsch Wikipedia

  • 88 Pubeszenz — Die Geschlechtsreife wird als der Teil der Ontogenese eines Einzelwesens angesehen, wenn es die Phase seines Erwachsenwerdens erreicht und sich fortpflanzen kann. Sie ist auch beim Menschen die Bezeichnung für den Zielpunkt und Zustand der… …

    Deutsch Wikipedia

  • 89 Reagenzglasbefruchtung — Die In vitro Fertilisation (IVF) – lateinisch für „Befruchtung im Glas“ – ist eine Methode zur künstlichen Befruchtung. In Deutschland ist diese Behandlung zulässig, wenn bei einem (Ehe )Paar ein Jahr lang trotz regelmäßigem, ungeschütztem… …

    Deutsch Wikipedia

  • 90 Samenerguss — Die Ejakulation (lateinisch eiaculari „herausspritzen“) oder der Samenerguss ist ein physiologischer Vorgang, der zum stoßweisen Herausspritzen des Spermas führt. Im weiteren Sinn wird auch der Erguss ohne Spermien als Ejakulation bezeichnet, bei …

    Deutsch Wikipedia

  • 91 Samenerguß — Die Ejakulation (lateinisch eiaculari „herausspritzen“) oder der Samenerguss ist ein physiologischer Vorgang, der zum stoßweisen Herausspritzen des Spermas führt. Im weiteren Sinn wird auch der Erguss ohne Spermien als Ejakulation bezeichnet, bei …

    Deutsch Wikipedia

  • 92 Scheidensekret — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …

    Deutsch Wikipedia

  • 93 Short cap — Ein unausgerolltes Kondom. Ein Kondom (auch Präservativ) ist eine dünne Hülle aus vulkanisiertem Kautschuk, die zur Empfängnisverhütung und zum Schutz gegen sexuell übertragbare Erkrankungen vor dem Geschlechtsverkehr über den erigierten Penis… …

    Deutsch Wikipedia

  • 94 Spadone — Kastration eines Maultierhengstes Unter einer Kastration (lat.: castro, castratus für schwächen, berauben, entnehmen, entkräften) wird üblicherweise die operative Entfernung der Keimdrüsen verstanden. Beim Mann (Hoden) wird das als Orchiektomie,… …

    Deutsch Wikipedia

  • 95 Spermarche — Die Spermarche (altgr. σπέρμα spérma „Same“ und ἀρχή archē „Anfang“) ist der medizinische Fachausdruck für den Beginn der Spermienproduktion in den Hoden eines heranwachsenden männlichen Jugendlichen während der Pubertät, damit zugleich dem… …

    Deutsch Wikipedia

  • 96 Spermientest (Heimtest) — Ein Spermientest für die rasche Selbstdurchführung soll es dem Mann ermöglichen, beim Vorliegen eines unerfüllten Kinderwunsches die Qualität seines Spermas in privater Atmosphäre selbst zu überprüfen. Bei den verfügbaren Heimtests handelt es… …

    Deutsch Wikipedia

  • 97 Spermium — und Eizelle Ein Spermium oder Spermatozoon oder Spermatozoid (umgangssprachlich auch Samenfaden oder Samenzelle genannt) ist eine Form von Gamet (Keimzelle), nämlich eine zu eigenständiger Bewegung fähige männliche Keimzelle, die der Befruchtung… …

    Deutsch Wikipedia

  • 98 Unfruchtbarmachung — Unter Sterilisation versteht man einen medizinischen Eingriff, der einen Menschen oder ein Tier unfruchtbar, also unfähig zur Fortpflanzung macht. Die Sterilisation des Mannes und der Frau sind zuverlässige Methoden der endgültigen… …

    Deutsch Wikipedia

  • 99 Vaginalsekret — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …

    Deutsch Wikipedia

  • 100 Verhüterli — Ein unausgerolltes Kondom. Ein Kondom (auch Präservativ) ist eine dünne Hülle aus vulkanisiertem Kautschuk, die zur Empfängnisverhütung und zum Schutz gegen sexuell übertragbare Erkrankungen vor dem Geschlechtsverkehr über den erigierten Penis… …

    Deutsch Wikipedia