Möse

  • 161Mosche Pijade — Moše Pijade (serbisch Моше Пијаде; * 4. Januar 1890 in Belgrad; † 15. März 1957 in Paris) war ein jugoslawischer Kommunist und enger Vertrauter von Josip Broz Tito. Obwohl Moše Pijade jüdische Vorfahren hatte, verstand er sich selbst als Serbe.… …

    Deutsch Wikipedia

  • 162Moshe Pijade — Moše Pijade (serbisch Моше Пијаде; * 4. Januar 1890 in Belgrad; † 15. März 1957 in Paris) war ein jugoslawischer Kommunist und enger Vertrauter von Josip Broz Tito. Obwohl Moše Pijade jüdische Vorfahren hatte, verstand er sich selbst als Serbe.… …

    Deutsch Wikipedia

  • 163Moša Pijade — Moše Pijade (serbisch Моше Пијаде; * 4. Januar 1890 in Belgrad; † 15. März 1957 in Paris) war ein jugoslawischer Kommunist und enger Vertrauter von Josip Broz Tito. Obwohl Moše Pijade jüdische Vorfahren hatte, verstand er sich selbst als Serbe.… …

    Deutsch Wikipedia

  • 164Pijade — Moše Pijade (serbisch Моше Пијаде; * 4. Januar 1890 in Belgrad; † 15. März 1957 in Paris) war ein jugoslawischer Kommunist und enger Vertrauter von Josip Broz Tito. Obwohl Moše Pijade jüdische Vorfahren hatte, verstand er sich selbst als Serbe.… …

    Deutsch Wikipedia

  • 165Schelach Lecha — Mose und die Kundschafter von Kanaan (Bild von Giovanni Lanfranco) Schelach Lecha (hebr. „Schicke!“ [Männer, die das Land Kanaan auskundschaften]) ist ein Leseabschnitt (Parascha oder Sidra genannt) der Tora und umfasst den Text Numeri/Bemidbar… …

    Deutsch Wikipedia

  • 166Lilienblum — Mose Löb Lilienblum (Moses Lilienblum / Moshe Leib Lilienblum, hebräisch: משה לייב לילינבלום; gelegentlich unter Pseudonym: Zelaphchad Bar Chuschim; * 22. Oktober 1843 in Kedahnen, Litauen; † 12. Februar 1910 in Odessa) war russisch jüdischer… …

    Deutsch Wikipedia

  • 167Moses Bar-Kepha — Mose bar Kepha (* um 833 in Balad, Irak; † 903) war ein bedeutender Theologe der Syrisch Orthodoxen Kirche des 9. Jahrhunderts. Er wurde von Rabban Kyriacus im Mönchskloster Mar Sargis unterrichtet. Er wurde 863 Bischof von Mosul, Tigris und… …

    Deutsch Wikipedia

  • 168Muschi — Möse (vulgär); Vagina (fachsprachlich); Loch (vulgär); Fut (vulgär); Yoni (fachsprachlich); Scheide; Fotze (vulgär); äußere weibliche Geschlechtsteile ( …

    Universal-Lexikon

  • 169Fotze — Möse (vulgär); Vagina (fachsprachlich); Loch (vulgär); Fut (vulgär); Yoni (fachsprachlich); Muschi (umgangssprachlich); Scheide; …

    Universal-Lexikon

  • 170Andreas Gröber — Mose als Kanzelträger, Clausthal, Marktkirche Andreas Gröber (* um 1600/1610 in Ohrdruf; † 1662 in Osterode am Harz) war ein bedeutender Bildschnitzer des Frühbarock in Norddeutschland. Seine Altäre, Kanzeln, Taufbrunnen und Orgelprospekte sind… …

    Deutsch Wikipedia

  • 171Moseley,Henry Gwyn Jeffreys — Mose·ley (mōzʹlē), Henry Gwyn Jeffreys. 1887 1915. British physicist who determined that the atomic number of an element can be deduced from the element s x ray spectrum. * * * …

    Universalium

  • 172Maimónides, Moisés — (Mošé ben Maimon) ► (1135 1204) Filósofo judío español. Siguiendo a Aristóteles, trató de conciliar la razón con la fe, y la religión judaica con la filosofía aristotélica, dando especial importancia a la libertad humana. Su obra fundamental es… …

    Enciclopedia Universal

  • 173Vagina — Möse (vulgär); Loch (vulgär); Fut (vulgär); Yoni (fachsprachlich); Muschi (umgangssprachlich); Scheide; Fotze (vulgär) * * * …

    Universal-Lexikon

  • 174Loch — Möse (vulgär); Vagina (fachsprachlich); Fut (vulgär); Yoni (fachsprachlich); Muschi (umgangssprachlich); Scheide; Fotze (vulgär); …

    Universal-Lexikon

  • 175Fut — Möse (vulgär); Vagina (fachsprachlich); Loch (vulgär); Yoni (fachsprachlich); Muschi (umgangssprachlich); Scheide; Fotze (vulgär) …

    Universal-Lexikon

  • 176Yoni — Möse (vulgär); Vagina (fachsprachlich); Loch (vulgär); Fut (vulgär); Muschi (umgangssprachlich); Scheide; Fotze (vulgär) * * * …

    Universal-Lexikon

  • 177Scheide — Möse (vulgär); Vagina (fachsprachlich); Loch (vulgär); Fut (vulgär); Yoni (fachsprachlich); Muschi (umgangssprachlich); Fotze ( …

    Universal-Lexikon

  • 178Νταγιάν, Μοσέ — (Mose Dajan, Ναχαλάλ, Παλαιστίνη 1915 – Ιερουσαλήμ 1981). Ισραηλινός πολιτικός και στρατηγός. Το 1929 κατατάχτηκε στην ιουδαϊκή πολιτοφυλακή (Χαγκάνα) και το 1941 συμμετείχε στις επιχειρήσεις του συμμαχικού στρατού στο συριακό μέτωπο εναντίον των …

    Dictionary of Greek

  • 179Myrica gale — Mose pors …

    Danske encyklopædi

  • 180mošėnas — sm. (1) DŽ; A1885,242 vyro sesers vyras, svainis …

    Dictionary of the Lithuanian Language