Raupe

  • 21 Siebenköpfige Raupe — »essen wie eine siebenköpfige Raupe«, viel essen …

    Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • 22 Abdominalbein — Raupe des Pappelschwärmers (Laothoe populi). Gut erkennbar, die ersten drei Brustbeinpaare vorne (rechts), die vier Bauchbeinpaare in der Mitte und der wulstige Nachschieber am Hinterleibsende Bauchbeine, Afterfüße oder Abdominalbeine bzw. füße… …

    Deutsch Wikipedia

  • 23 Abdominalbeine — Raupe des Pappelschwärmers (Laothoe populi). Gut erkennbar, die ersten drei Brustbeinpaare vorne (rechts), die vier Bauchbeinpaare in der Mitte und der wulstige Nachschieber am Hinterleibsende Bauchbeine, Afterfüße oder Abdominalbeine bzw. füße… …

    Deutsch Wikipedia

  • 24 Abdominalfuß — Raupe des Pappelschwärmers (Laothoe populi). Gut erkennbar, die ersten drei Brustbeinpaare vorne (rechts), die vier Bauchbeinpaare in der Mitte und der wulstige Nachschieber am Hinterleibsende Bauchbeine, Afterfüße oder Abdominalbeine bzw. füße… …

    Deutsch Wikipedia

  • 25 Abdominalfüße — Raupe des Pappelschwärmers (Laothoe populi). Gut erkennbar, die ersten drei Brustbeinpaare vorne (rechts), die vier Bauchbeinpaare in der Mitte und der wulstige Nachschieber am Hinterleibsende Bauchbeine, Afterfüße oder Abdominalbeine bzw. füße… …

    Deutsch Wikipedia

  • 26 Afterfuß — Raupe des Pappelschwärmers (Laothoe populi). Gut erkennbar, die ersten drei Brustbeinpaare vorne (rechts), die vier Bauchbeinpaare in der Mitte und der wulstige Nachschieber am Hinterleibsende Bauchbeine, Afterfüße oder Abdominalbeine bzw. füße… …

    Deutsch Wikipedia

  • 27 Afterfüße — Raupe des Pappelschwärmers (Laothoe populi). Gut erkennbar, die ersten drei Brustbeinpaare vorne (rechts), die vier Bauchbeinpaare in der Mitte und der wulstige Nachschieber am Hinterleibsende Bauchbeine, Afterfüße oder Abdominalbeine bzw. füße… …

    Deutsch Wikipedia

  • 28 Bauchfuß — Raupe des Pappelschwärmers (Laothoe populi). Gut erkennbar, die ersten drei Brustbeinpaare vorne (rechts), die vier Bauchbeinpaare in der Mitte und der wulstige Nachschieber am Hinterleibsende Bauchbeine, Afterfüße oder Abdominalbeine bzw. füße… …

    Deutsch Wikipedia

  • 29 Bauchfüßler — Raupe des Pappelschwärmers (Laothoe populi). Gut erkennbar, die ersten drei Brustbeinpaare vorne (rechts), die vier Bauchbeinpaare in der Mitte und der wulstige Nachschieber am Hinterleibsende Bauchbeine, Afterfüße oder Abdominalbeine bzw. füße… …

    Deutsch Wikipedia

  • 30 Pygopodium — Raupe des Taubenschwänzchens (Macroglossum stellatarum). Gut erkennbar, die ersten drei Brustbeinpaare vorne (rechts), die vier Bauchbeinpaare in der Mitte und der wulstige Nachschieber am Hinterleibsende Als Nachschieber (Pygopodium; Plu …

    Deutsch Wikipedia

  • 31 Analhorn — Raupe des Taubenschwänzchen mit gut erkennbarem Analhorn am Hinterleibsende …

    Deutsch Wikipedia

  • 32 Raupenschlepper — Raupe: Die auf das dt. und niederl. Sprachgebiet beschränkte Bezeichnung für die Larve der Schmetterlinge (spätmhd., mnd. rūpe, mniederl. rūpe, weitergebildet niederl. rups) ist dunklen Ursprungs. – Im übertragenen Gebrauch wird »Raupe« – wie z …

    Das Herkunftswörterbuch

  • 33 Bauchbein — Raupe des Pappelschwärmers (Laothoe populi). Gut erkennbar, die ersten drei Brustbeinpaare vorne (rechts), die vier Bauchbeinpaare in der Mitte und der wulstige Nachschieber am Hinterleibsende Bauchbeine, Afterfüße oder Abdominalbeine bzw. füße… …

    Deutsch Wikipedia

  • 34 Erdraupe — Raupe der Ypsiloneule Der Begriff Erdraupen ist eine ungenaue, umgangssprachliche Bezeichnung für die bodenbewohnenden Raupen verschiedener Eulenfalterarten, von denen einige gelegentlich als Schädlinge auftreten können. Im engeren taxonomischen… …

    Deutsch Wikipedia

  • 35 Nachschieber — Raupe des Taubenschwänzchens (Macroglossum stellatarum). Gut erkennbar, die ersten drei Brustbeinpaare vorne (rechts), die vier Bauchbeinpaare in der Mitte und der wulstige Nachschieber am Hinterleibsende Als Nachschieber (Pygopodium; Plural:… …

    Deutsch Wikipedia

  • 36 Made — Raupe; Larve * * * Ma|de [ ma:də], die; , n: Larve eines Insekts: als ich aus dem Urlaub kam, hatte ich Maden in der Speisekammer. Syn.: ↑ Puppe. Zus.: Insektenmade. * * * Ma|de 〈f. 19〉 beinlose Larve, die frei im Wasser od. minierend in lebender …

    Universal-Lexikon

  • 37 Larve — Raupe; Made * * * Lar|ve [ larfə], die; , n: 1. aus einem Ei geschlüpftes Tier (z. B. Insekt), das eine Entwicklungsstufe zu einem höher entwickelten Tier darstellt: Larven fangen. Syn.: ↑ Made, ↑ Puppe. Zus.: Ameisenlarve, Bienenlarve,… …

    Universal-Lexikon

  • 38 raupėti — raupėti, raupi, ėjo intr., raupėti, i, ėjo darytis raupuotam …

    Dictionary of the Lithuanian Language

  • 39 Sal-Weide — (Salix caprea) Systematik Rosiden Eurosiden I Ordnung …

    Deutsch Wikipedia

  • 40 Lepidoptera — Schmetterlinge Kolorierter Stich mit forstschädlichen Schmetterlingen von Tieffenbach aus Ratzeburgs „Die Waldverderbnis“ (1866) Systematik …

    Deutsch Wikipedia