Therapie

  • 141 Physikalische Therapie — Die physikalische Therapie fasst medizinische Behandlungsformen zusammen, die auf physikalischen Methoden beruhen. Zu diesen Prinzipien zählen Wärme, Gleichstrom, Infrarot und UV Licht, Wasseranwendungen und mechanische Behandlung wie die Massage …

    Deutsch Wikipedia

  • 142 Männer-radikale-Therapie — (auch Männer Radikale Therapie, Männer üben Radikale Therapie, abgekürzt MRT) ist ein stark strukturiertes Programm für Selbsthilfe und Selbsterfahrungsgruppen von Männern. Es wurde 1975 von Frauen organisieren radikale Therapie abgeleitet und… …

    Deutsch Wikipedia

  • 143 systemische Therapie — systemische Therapie,   Sammelbezeichnung für verschiedene Ansätze der Psychotherapie, die, an Erkenntnisse der Kybernetik und Systemtheorie anknüpfend, psychische Störungen des Individuums aus gestörten Beziehungsprozessen in der Familie oder… …

    Universal-Lexikon

  • 144 Gerson-Therapie — Die Gerson Therapie ist eine von dem Arzt Max Gerson (1881 1959) ursprünglich zur Behandlung von Migräne entwickelte Therapie, die nach Angaben ihrer Befürworter ein breites Anwendungsspektrum bis hin zur Krebstherapie hat. Diese Form der… …

    Deutsch Wikipedia

  • 145 Gestalt-Therapie — Die Gestalttherapie gehört zu den hermeneutisch phänomenologisch ausgerichteten erlebnisaktivierenden Psychotherapieverfahren und ist wichtige Vertreterin der humanistischen Psychologie. Als Begründer dieser Schule der Psychotherapie gelten die… …

    Deutsch Wikipedia

  • 146 Moxa (Therapie) — Moxa Zigarre und Moxa Hütchen Moxibustion, auch Moxa Therapie oder kurz Moxen, bezeichnet den Vorgang der Erwärmung von speziellen Punkten, wie sie in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) beschrieben werden. Moxibustion wird dort bei… …

    Deutsch Wikipedia

  • 147 Systemische Therapie (somatische Medizin) — Der Begriff systemische Therapie bezeichnet in der somatischen Medizin die Behandlung des gesamten Organismus zur Bekämpfung einer Erkrankung, die Behandlung am Ort der Erkrankung wird lokale Therapie genannt. In der Psychotherapie bezeichnet der …

    Deutsch Wikipedia

  • 148 Internationale Gesellschaft für systemische Therapie — Die Internationale Gesellschaft für systemische Therapie (IGST) wurde 1983 von dem Psychiater, Psychoanalytiker und Familientherapeut Fritz B. Simon gegründet. Die Gesellschaft ist eine Einrichtung der Weiterbildung, die das Ziel verfolgt,… …

    Deutsch Wikipedia

  • 149 Adjuvante Therapie — Als adjuvante Therapie bezeichnet man in der Medizin ergänzende oder unterstützende Therapiemaßnahmen.[1] Bei Infektionskrankheiten (z. B. AIDS) ist dabei gemeint, dass eine Arznei die Auswirkungen abmildert, aber nicht alleinig zur Heilung in… …

    Deutsch Wikipedia

  • 150 Casriel-Therapie — Die Casriel Bonding Psychotherapie (englisch: New Identity Process oder NIP) ist ein therapeutisches Konzept, das Dan Casriel, Psychiater und Analytiker, aufgrund eines Auftrags des Staates New York für die Arbeit mit schwer Drogenabhängigen in… …

    Deutsch Wikipedia

  • 151 Dorn-Therapie — Die Dorn Therapie, auch „Dorn Methode“ genannt, ist eine von dem Allgäuer Landwirt und Sägewerks Betreiber Dieter Dorn (* 13. August 1938; † 19. Januar 2011) aus Lautrach bei Memmingen etwa 1975 entwickelte und in Büchern und Kursen vermittelte… …

    Deutsch Wikipedia

  • 152 Lösungsfokussierte Therapie — Die lösungsorientierte oder auch lösungsfokussierte Kurztherapie (engl. solution focused therapy) ist eine spezielle Art der Gesprächstherapie, die von den Psychotherapeuten Steve de Shazer und Insoo Kim Berg 1982 erstmals vorgestellt wurde. Sie… …

    Deutsch Wikipedia

  • 153 Mikrobiologische Therapie — Als Symbioselenkung (oder auch mikrobiologische Therapie) wird eine alternativmedizinische Therapie bezeichnet, mit der die Zusammensetzung der so genannten Symbionten im menschlichen Darm und damit die Darmflora beeinflusst werden sollen. Die… …

    Deutsch Wikipedia

  • 154 Neoadjuvante Therapie — Als neoadjuvante Therapie (zusammengesetzt aus neo griech., „neu“ und lat. adjuvare, „unterstützen“) wird in der Onkologie eine Therapie, z. B. meistens Chemotherapie oder auch Strahlentherapie bezeichnet, die zur Reduktion der Tumormasse… …

    Deutsch Wikipedia

  • 155 Pesso-Therapie — Pesso Boyden System Psychomotor (PBSP) ist eine Form der Körperorientierten Psychotherapie, die seit Anfang der 60er Jahre von Albert Pesso (*1929) und Diane Boyden Pesso entwickelt wurde. Sie verfolgt einen eigenen ganzheitlichen Ansatz, der… …

    Deutsch Wikipedia

  • 156 Physikalische Therapie — Physikalische Therapie, die Gesamtheit der Heilmethoden, die ihre Mittel weder dem Arzneischatz noch der Diätetik oder Chirurgie entnehmen. Zur physikalischen Therapie gehören: die Wasserkur, die Massage, die Elektrotherapie, die Verwendung von… …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 157 Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie — Die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) ist ein berufsübergreifender Fachverband für Systemische Therapie, Familientherapie, Beratung und Supervision. Der Verband wurde beim Amtsgericht Köln… …

    Deutsch Wikipedia

  • 158 Myofunktionelle Therapie — Die myofunktionelle Therapie (MFT) beinhaltet die therapeutische Überwindung einer muskulären Bewegungs und Muskelspannungsstörung aufgrund einer funktionellen (nicht organischen) Störung des Muskelgleichgewichts im Mund /Gesichtsbereich (s.a.… …

    Deutsch Wikipedia

  • 159 gestalt-thérapie — [ gɛʃtaltterapi ] n. f. • v. 1960; angl. gestalt therapy, de l all. Gestalt « forme » ♦ Psychol. Thérapie de groupe permettant à l individu de reconnaître et d accepter les parties antagonistes de son corps et de sa personnalité. ● gestalt… …

    Encyclopédie Universelle

  • 160 Bowen Therapie — Die Bowen Therapie ist eine alternative Heilmethode. Sie wird von ihren Befürwörtern bei Kopf , Gelenk und Rückenschmerzen, Muskelverspannungen, Sportverletzungen, Karpaltunnelsyndrom, Asthma, Bettnässen, Fersensporn, Zehenschmerzen [1] u.v.a.m.… …

    Deutsch Wikipedia