Blutmangel

  • 1 Blutmangel — Blutmangel, s. Anämie …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 2 Blutmangel — ↑Anämie …

    Das große Fremdwörterbuch

  • 3 Blutmangel — Rote Blutkörperchen Vergrößerung etwa 1:1500 Klassifikation nach …

    Deutsch Wikipedia

  • 4 Blutmangel — Blut|man|gel, der: Mangel an Blut (z. B. nach schweren Verletzungen). * * * Blut|man|gel, der: Mangel an Blut (z. B. nach schweren Verletzungen) …

    Universal-Lexikon

  • 5 Blutarmut — Bleichsucht, Blutmangel; (Med.): Anämie. * * * Blutarmut,die:Anämie·Bleichsucht BlutarmutAnämie,Bleichsucht,Blutmangel …

    Das Wörterbuch der Synonyme

  • 6 Anaemie — Rote Blutkörperchen Vergrößerung etwa 1:1500 Klassifikation nach …

    Deutsch Wikipedia

  • 7 Anämie — Rote Blutkörperchen (koloriertes EM Bild), Vergrößerung etwa 1:1500 …

    Deutsch Wikipedia

  • 8 Anämisch — Rote Blutkörperchen Vergrößerung etwa 1:1500 Klassifikation nach …

    Deutsch Wikipedia

  • 9 Aussetzer — Ein Aussetzer bzw. Blackout (von englisch to black out ‚abdunkeln‘) ist das plötzliche völlige Versagen eines Zustandes. Der Begriff wird im Deutschen nur in bestimmten Zusammenhängen gebraucht. Bedeutungen Ursprünglich bezeichnet der… …

    Deutsch Wikipedia

  • 10 Black-out — Dieser Artikel behandelt den Blackout als das plötzliche völlige Versagen eines Zustandes, weitere Bedeutungen für Blackout unter Blackout (Begriffsklärung). Ein Aussetzer bzw. Blackout (von engl. to black out = abdunkeln) ist das plötzliche… …

    Deutsch Wikipedia

  • 11 Blutarmut — Rote Blutkörperchen Vergrößerung etwa 1:1500 Klassifikation nach …

    Deutsch Wikipedia

  • 12 Blutdoping — Das Blutdoping ist eine Methode zur künstlichen Erhöhung der Hämoglobinkonzentration im Blut eines Sportlers durch Transfusion von Blutkonserven, die erhöhte Konzentrationen von roten Blutkörperchen enthalten (Erythrozytenkonzentrate). Höhere… …

    Deutsch Wikipedia

  • 13 Blutungsanämie — Rote Blutkörperchen Vergrößerung etwa 1:1500 Klassifikation nach …

    Deutsch Wikipedia

  • 14 Eigenblut-Doping — Das Blutdoping ist eine Methode zur künstlichen Erhöhung der Hämoglobinkonzentration im Blut eines Sportlers durch Transfusion von Blutkonserven, die erhöhte Konzentrationen von roten Blutkörperchen enthalten (Erythrozytenkonzentrate). Höhere… …

    Deutsch Wikipedia

  • 15 Eigenblutdoping — Das Blutdoping ist eine Methode zur künstlichen Erhöhung der Hämoglobinkonzentration im Blut eines Sportlers durch Transfusion von Blutkonserven, die erhöhte Konzentrationen von roten Blutkörperchen enthalten (Erythrozytenkonzentrate). Höhere… …

    Deutsch Wikipedia

  • 16 Filmriss — Dieser Artikel behandelt den Blackout als das plötzliche völlige Versagen eines Zustandes, weitere Bedeutungen für Blackout unter Blackout (Begriffsklärung). Ein Aussetzer bzw. Blackout (von engl. to black out = abdunkeln) ist das plötzliche… …

    Deutsch Wikipedia

  • 17 Fremdblutdoping — Das Blutdoping ist eine Methode zur künstlichen Erhöhung der Hämoglobinkonzentration im Blut eines Sportlers durch Transfusion von Blutkonserven, die erhöhte Konzentrationen von roten Blutkörperchen enthalten (Erythrozytenkonzentrate). Höhere… …

    Deutsch Wikipedia

  • 18 Hypoxidose — Hypoxie ist definiert als Sauerstoffmangel im Gewebe. Das vollständige Fehlen von Sauerstoff wird als Anoxie bezeichnet. Inhaltsverzeichnis 1 Symptome 2 Ursachen 3 Pathophysiologie 4 Siehe auch 5 Weblinks …

    Deutsch Wikipedia

  • 19 Hypoxie (Medizin) — Der Begriff Hypoxie bezeichnet die den ganzen Körper oder Teile davon betreffende Mangelversorgung des Gewebes mit Sauerstoff. Einen Sauerstoffmangel im arteriellen Blut nennt man dagegen Hypoxämie[1]. Trotz dieser Unterscheidung werden die… …

    Deutsch Wikipedia

  • 20 Hämatomanie — ist das suchtartige Verlangen nach Blut. Nicht gemeint ist der Verzehr von Blut als Nahrungsmittel (wie zum Beispiel Blutwurst, Möppkenbrot, Veriletut oder ähnlichem). Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung und Merkmale 2 Klinisch psychologische… …

    Deutsch Wikipedia