Gau

  • 1Gau — war die Bezeichnung für eine landschaftlich geschlossene und von natürlichen Grenzen bestimmte politische Siedlungsgemeinschaft der Germanen. Das Wort diente und dient bis heute als allgemeine Bezeichnung von Regionen als Landschaft oder… …

    Deutsch Wikipedia

  • 2Gau — may refer to:* Gau (Cantonese), a Cantonese vulgar word. * Gau (administrative division), German term for a shire (regional administration) * Gau (Region) German Landschaft (territory) * GAU (German acronym), German acronym of Größter… …

    Wikipedia

  • 3gau — gau; gau·by; gau·cher s; gau·cho; gau·cie; gau·di·an; gau·fre; gau·frette; gau·lei·ter; gau·ra; gau·se s; gau·sha·la; gil·ly·gau·pus; pinz·gau; gau·che·rie; bur·gau; gau·cy; gau·lin; pinz·gau·er; ri·gau·don; …

    English syllables

  • 4GAU — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. {{{image}}}   Sigles d une seule lettre   Sigles de deux lettres > Sigles de trois lettres …

    Wikipédia en Français

  • 5Gau — puede referirse a: Gau (región), división territorial alemana parecida a una comarca. Gau (Final Fantasy VI), personaje de ficción. Isla de Gau, en Fiji Esta página de desambiguación cataloga artículos relacionados con el mismo título. Si… …

    Wikipedia Español

  • 6gau — ● gau nom masculin (allemand Gau) Vieux mot germanique utilisé pour désigner un pays (exemples Breisgau, Rheingau en Allemagne, Sundgau en Alsace). Dans le IIIe Reich, circonscription administrative et politique réunissant un certain nombre de… …

    Encyclopédie Universelle

  • 7Gau — Gau: Mhd. gou, göu »Land‹schaft›, Gegend«, ahd. gewi, got. gawi, Genitiv gaujis »Land, Umgegend«, niederl. gouw »Landschaft, Gau«, aengl. (in Ortsnamen) gē »Land‹schaft›« gehen wahrscheinlich zurück auf germ. *gaawja »Land am Wasser«, eine… …

    Das Herkunftswörterbuch

  • 8Gau — (got. gavi, althochd. gowi, gawi, altsächs. u. friesisch gâ, gô, mittelhochd. gou, gen), altdeutsches Wort, bezeichnet einen Bezirk Landes und entspricht dem lateinischen pagus (dem französischen pays). Der G. ist ursprünglich eine Unterabteilung …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 9gau — 1. (gô) s. m. Terme de pêche. L estomac de la morue. On dit aussi meulette. gau 2. (entrée créée par le supplément) préfixe Préfixe péjoratif, qui, suivant M. Lehéricher, signifie faux, mauvais, et se rattache au breton gwal, lequel est un terme… …

    Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • 10gauþa- — *gauþa , *gauþam germ., stark. Neutrum (a): nhd. Gebell, Spott; ne. barking (Neutrum), mockery; Rekontruktionsbasis: an., ae.; Etymologie: s. ing. *g̑ʰau , *g̑ʰau̯ə …

    Germanisches Wörterbuch

  • 11Gäu — Gäu, das; [e]s, e (landschaftlich für Gau); das Obere Gäu …

    Die deutsche Rechtschreibung

  • 12Gäu — Gäu, oberdeutsche Form von Gau (s.d.), kommt in der Schweiz und in Schwaben (Algäu, Strohgäu) noch als Bezeichnung für flachere, meist hoch gelegene Landschaften (im Gegensatz zum Gebirge) vor …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 13gau- — 2. (entrée créée par le supplément) préfixe Préfixe péjoratif, qui, suivant M. Lehéricher, signifie faux, mauvais, et se rattache au breton gwal, lequel est un terme péjoratif, Journ. offic. 5 avr. 1877, p. 2661, 3e col. On peut ajouter à l… …

    Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • 14GAU — [ɡau] der; (s), s; meist Sg; (Abk für größter anzunehmender Unfall) der schlimmste Unfall, mit dem man in einem Atomkraftwerk rechnet || NB: ↑Super GAU …

    Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • 15Gau — Sm (auch Gäu obd. n.) erw. obs. (9. Jh.), mhd. gou, göu, geu n., ahd. gewi, gouwi n. (Gen. gouwes), as. gā, gō in Namen Stammwort. Aus g. * gaw ja n. Gegend, Landschaft , auch in gt. gawi, afr. gā. Entspricht am ehesten gr. chṓra f., chõros m.,… …

    Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • 16GAU — [gao] Sm erw. fach. (20. Jh.) Stammwort. Akronym aus Größter anzunehmender Unfall; auch Super GAU. ✎ Strauß u.a. (1989), 479 475. deutsch d …

    Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • 17Gau — Toponyme catalan désignant un gué (variantes : gual, güell). On trouve ainsi le lieu dit el Gau à Amélie. On ne peut cependant négliger totalement la forme Gaus, nom de personne d origine germanique (Gauso < Gaut = du peuple goth) …

    Noms de famille

  • 18Gau [1] — Gau (lat. Pagus), Abtheilung des Landes in Beziehung auf Kriegs u. Gerichtswesen der alten Deutschen. In erster Beziehung bildeten sich Gaugenossenschaften zu Schutz u. Trutz gegen Feinde; in letzter Beziehung hielt ein Graf (Gaugraf) das Gericht …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 19Gau [2] — Gau, Christian Franz, geb. 1790 in Köln, bildete sich seit 1812 in Paris unter Debret u. Lebas für die Baukunst, bereiste 1814 Italien u. Sicilien, 1818 Ägypten, Nubien u. Syrien; vom französischen Generalconsul Drovetti unterstützt, gelangte er… …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 20Gau — Gau, Landschaft, in der altgerman. polit. Gliederung eine Unterabteilung der Völkerschaft. In der Gauverfassung des Fränk. Reichs größerer Regierungsbezirk unter einem Gaugrafen. – Vgl. Thudichum (1860) …

    Kleines Konversations-Lexikon