Gleichseitigkeit

  • 1 Gleichseitigkeit — Spiegelbildlichkeit; Symmetrie * * * Gleich|sei|tig|keit 〈f. 20; unz.〉 gleichseitige Beschaffenheit * * * Gleich|sei|tig|keit, die; (Math.): die Eigenschaft, gleiche Seiten aufzuweisen …

    Universal-Lexikon

  • 2 Gleichseitigkeit — Gleich|sei|tig|keit, die; …

    Die deutsche Rechtschreibung

  • 3 Grafisches Papier — Grafische Papiere sind Papiere zum Bedrucken, Beschreiben und Kopieren. Ihr Anteil am weltweiten Papierbedarf nimmt stetig zu. Mit dem wachsenden Bedarf an grafischen Papieren erlangt eine Prozesstechnologie, die speziell auf diese Sorten… …

    Deutsch Wikipedia

  • 4 Konsekutiv — Das Adjektiv konsekutiv (lat. consequi: nachfolgend, mitfolgend) bedeutet „unmittelbar nachfolgend“ oder „aufeinanderfolgend“, wobei dies auch zeitlich, räumlich oder logisch gemeint sein kann. Das Wort findet sich in zahlreichen… …

    Deutsch Wikipedia

  • 5 Sechseck — Regelmäßiges Sechseck Ein Sechseck oder Hexagon [hɛksaˈgoːn] (von griech. ἑξα, héxa, „sechs“ und γονία, gonía, „Winkel; Ecke“) ist ein Polygon (Vieleck), bestehend aus sechs Ecken und sechs Seiten. Sind alle sechs Seiten gleich lang, spricht man… …

    Deutsch Wikipedia

  • 6 Spiegelbildlichkeit — Symmetrie; Gleichseitigkeit …

    Universal-Lexikon

  • 7 Symmetrie — Spiegelbildlichkeit; Gleichseitigkeit * * * Sym|me|trie [zʏme tri:], die; , Symmetrien [zʏme tri:ən]: Eigenschaft von Figuren, Körpern o. Ä., beiderseits einer Achse ein Spiegelbild zu ergeben; spiegelbildliche Gleichheit: die Symmetrie zweier… …

    Universal-Lexikon