Ichthyologie

  • 1 Ichthyolŏgie — (v. gr.), Lehre u. Kenntniß von Fischen, s.u. Zoologie …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 2 Ichthyologie — (griech.), Fischkunde; Ichthyolog, Fischkenner …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 3 Ichthyologie — Die Ichthyologie (Fischkunde; griechisch: ἰχθυ [ichthy] – „Fisch“, λόγος [logos] – „Lehre“) ist ein Teilgebiet der Zoologie, die sich mit den Fischen, unter natürlichen und künstlichen Lebensbedingungen, beschäftigt. Während die meisten Gattungen …

    Deutsch Wikipedia

  • 4 Ichthyologie — Ich|thyo|lo|gie 〈f. 19; unz.〉 = Fischkunde [<grch. ichthys „Fisch“ + logos „Lehre, Kunde“] * * * Ich|thyo|lo|gie, die; ↑ [ logie]: Wissenschaft von den Fischen. * * * Ichthyologie   …

    Universal-Lexikon

  • 5 ICHTHYOLOGIE — s. f. (On prononce Ikty. ) Partie de l histoire naturelle qui traite des poissons. Cours d ichthyologie …

    Dictionnaire de l'Academie Francaise, 7eme edition (1835)

  • 6 ichthyologie — (i kti o lo jie) s. f. Partie de la zoologie qui traite des poissons. •   Le jeune naturaliste y répondit avec empressement [à l invitation de Linné] ; et il en résulta bientôt une ichthyologie méditerranéenne presque complète, au sujet de… …

    Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • 7 Ichthyologie — Ichtyologie Hareng L’ichtyologie est la branche des sciences naturelles qui étudie les poissons du point de vue phylogénétique, morphologique, anatomique, physiologique, écologique, éthologique et …

    Wikipédia en Français

  • 8 Ichthyologie — Ich|thy|o|lo|gie 〈f.; Gen.: ; Pl.: unz.〉 Fischkunde …

    Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • 9 Ichthyologie — Ich|thy|o|lo|gie die; <zu ↑...logie> Fischkunde …

    Das große Fremdwörterbuch

  • 10 Ichthyologie — Ich|thyo|lo|gie, die; (Wissenschaft von den Fischen) …

    Die deutsche Rechtschreibung

  • 11 Gesellschaft für Ichthyologie — Die Gesellschaft für Ichthyologie GfI e.V. ist die wissenschaftliche Fachgesellschaft zur Fischkunde. Präsident der GfI ist Hartmut Greven aus Düsseldorf; Geschäftsführer ist Izaak den Daas aus Groningen. Die GfI möchte die wissenschaftliche… …

    Deutsch Wikipedia

  • 12 Lew Berg — Lew Semjonowitsch Berg Lew Semjonowitsch Berg (russisch Лев Семёнович Берг, wiss. Transliteration Lev Semënovič Berg; * 2. Märzjul./ 14. März 1876greg. in Bender; † 24. Dezember …

    Deutsch Wikipedia

  • 13 Lew Semjonowitsch Berg — (russisch Лев Семёнович Берг, wiss. Transliteration Lev Semënovič Berg; * 2. Märzjul./ 14. März 1876greg. in Bender; † 24. Dezember 1950 in Leningrad …

    Deutsch Wikipedia

  • 14 Artedi — Deckblatt zu einem der Hauptwerke von Peter Artedi Peter Artedi oder Petrus Arctaedius (* 27. Februar 1705 [1] im Kirchspiel Anundsjö, Gemeinde Örnsköldsvik; † 27. September 1735 in Amsterdam) war ein schwedischer …

    Deutsch Wikipedia

  • 15 Hartmut Greven — (* 25. November 1942 in Neustadt in Oberschlesien) ist ein deutscher Biologe und Zoologe. Greven wurde nach seinem Biologiestudium 1971 mit einer Arbeit über faunistisch ökologische und funktionsmorphologische Untersuchungen an heimischen… …

    Deutsch Wikipedia

  • 16 Marcus Elieser Bloch — Marcus Élieser Bloch Marcus Élieser Bloch (* 1723 in Ansbach; † 6. August 1799 in Karlsbad) war ein deutscher Naturforscher und Arzt. Sein Fachgebiet war die Ichthyologie, zu deren führenden Vertretern im 18. Jahrhundert er zählte …

    Deutsch Wikipedia

  • 17 Markus Elieser Bloch — Marcus Élieser Bloch Marcus Élieser Bloch (* 1723 in Ansbach; † 6. August 1799 in Karlsbad) war ein deutscher Naturforscher und Arzt. Sein Fachgebiet war die Ichthyologie, zu deren führenden Vertretern im 18. Jahrhundert er zählte …

    Deutsch Wikipedia

  • 18 Petrus Artedi — Deckblatt zu einem der Hauptwerke von Peter Artedi Peter Artedi oder Petrus Arctaedius (* 27. Februar 1705 [1] im Kirchspiel Anundsjö, Gemeinde Örnsköldsvik; † 27. September 1735 in Amsterdam) war ein schwedischer …

    Deutsch Wikipedia

  • 19 Кесслер Карл Федорович — Кесслер (Карл Федорович) зоолог, родился в 1815 г. в Кенигсбергском округе, умер в Петербурге в 1881 г. Среднее образование получил в 3 й петербургской гимназии, в 1834 г. поступил на философский факультет Санкт Петербургского университета, где,… …

    Биографический словарь

  • 20 Кесслер, Карл Федорович — ректор С. Петербургского университета, зоолог. Род. в 1815 г. за границей, около Кенигсберга, где его отец был королевским обер форстмейстером, ум. 3 марта 1881 г. В 1822 г. отец Кесслера, по приглашению русского правительства, переселился в… …

    Большая биографическая энциклопедия