Lümmel

  • 1 Lummel — Lummel, 1) ein Bret, auf der einen Seite hohl ausgeschnitten u. gekerbt; bei bauchigen Gefäßen, welche eine gefurchte Oberfläche bekommen sollen, wird es als Chablone gebraucht; 2) in Süddeutschland u. am Rhein das Stück Fleisch aus der… …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 2 Lümmel — ↑Lorbass …

    Das große Fremdwörterbuch

  • 3 Lummel — Sm Lendenstück per. Wortschatz obd. (8. Jh.), mhd. lumb, lumbel(e), ahd. lumbal Entlehnung. Entlehnt aus gleichbedeutend l. lumbulus, Diminutiv zu l. lumbus Lende . Sekundär motiviert in österr. Lungenbraten. ✎ Kretschmer (1969), 197f. lateinisch …

    Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • 4 Lümmel — Sm std. stil. (16. Jh.) Stammwort. Zu mhd. lüemen erschlaffen , das zu mhd. lüeme schlaff, matt gehört. Weiteres unter lahm, zu dem diese Wörter im Ablaut stehen. Die Verkürzung des Vokals im Neuhochdeutschen ist wohl emphatisch. Verb: (herum… …

    Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • 5 Lümmel — Lümmel: Das seit dem 16. Jh. bezeugte Wort ist eine Bildung zu dem heute veralteten Adjektiv lumm »schlaff, locker«, das im Ablaut zu ↑ lahm steht (beachte mhd. lüeme, ahd. luomi »matt, mild«). – Abl.: lümmeln ugs. für »flegelhaft herumstehen,… …

    Das Herkunftswörterbuch

  • 6 Lümmel — 1. Lümmel vom Lande, kennt er seinen König nicht? (Pommern.) Häufig gebraucht von einem Bekannten gegen den andern, der an ihm vorübergeht, ohne ihn zu beachten oder zu sehen. Ursprung unbekannt. *2. Er hat den Lümmel verschüttet. – Keller, 140a …

    Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • 7 Lümmel — Das Wort Lümmel kann folgende Bedeutung haben: ein Bestandteil des Titels einer Buch und Filmreihe, siehe Die Lümmel von der ersten Bank, ein Metallstift an einem Lümmelbeschlag, ein vulgärer Ausdruck für das männliche Fortpflanzungsorgan, siehe… …

    Deutsch Wikipedia

  • 8 Lümmel — Bengel; (geh.): Frechling; (ugs.): [Galgen]strick; (fam.): Racker; (scherzh.): Halunke, Schlingel; (salopp scherzh.): Rotznase; (fam. scherzh.): Strolch; (fam., meist scherzh.): Frechdachs; (abwertend): Flegel; …

    Das Wörterbuch der Synonyme

  • 9 Lümmel — der Lümmel, (Oberstufe) junger Mensch, der sich schlecht verhält, Schlingel Synonyme: Flegel, Racker (ugs.), Strolch (ugs.) Beispiel: Die Lümmel aus der Nachbarschaft haben ihr das Beet im Vorgarten zertrampelt, als sie ihren Ball wiederholten …

    Extremes Deutsch

  • 10 Lümmel — männliches Glied; Pillermann (umgangssprachlich); Pimmelmann (derb); Phallus (fachsprachlich); Zauberstab (umgangssprachlich); Penis; Glied; …

    Universal-Lexikon

  • 11 Lümmel — Lümmelm 1.flegelhafterHalbwüchsiger;mutwilliger,frecherjungerMann.SubstantivzudemuntergegangenenAdjektiv»lumm=schlaff,locker«,verwandtmit»lahm«.Im16.Jh.alsSchimpfwortaufgekommen. 2.(schlaffer)Penis.1920ff.… …

    Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • 12 Lummel — Beschlag, senkrechter Bolzen, um den sich ein schwenkbarer Baum (Ladebaum, Baum des Segels) dreht …

    Maritimes Wörterbuch

  • 13 Lümmel — Lụ̈m·mel der; s, ; gespr pej; ein Junge oder junger Mann, der sich schlecht benimmt ≈ Flegel || hierzu lụ̈m·mel·haft Adj …

    Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • 14 Lümmel — 1. frecher Bengel und 2. Penis …

    Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • 15 Lümmel — Lömmel (der) …

    Kölsch Dialekt Lexikon

  • 16 Lummel — Lụm|mel, der; s, (süddeutsch für Lendenfleisch, braten) …

    Die deutsche Rechtschreibung

  • 17 Lümmel — Lụ̈m|mel , der; s …

    Die deutsche Rechtschreibung

  • 18 Lümmel, der — † Der Lümmel, des s, plur. ut nom. sing. nur in den niedrigsten Sprecharten, ein starker aber dabey fauler Mensch im verächtlichsten Verstande, ein fauler Schlingel, und in weiterer Bedeutung ein grober, ungesitteter, ungeschickter Mensch. Im… …

    Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • 19 Die Lümmel von der ersten Bank — ist der Titel einer siebenteiligen Reihe deutscher Filmkomödien, die in den Jahren 1967 bis 1972 produziert wurden. Literarische Vorlage des ersten Teils war der 1963 erschienene satirische Roman Zur Hölle mit den Paukern des Deutschlehrers… …

    Deutsch Wikipedia

  • 20 Flegel — Lümmel * * * Fle|gel [ fle:gl̩], der; s, : (abwertend) [junger] Mann, dessen Benehmen als schlecht, als ungehörig empfunden wird: er benimmt sich wie ein Flegel. Syn.: ↑ Grobian (abwertend), ↑ Lümmel (abwertend), ↑ Rabauke ( …

    Universal-Lexikon