Mund

  • 1 Mund — Os …

    Das große Fremdwörterbuch

  • 2 Mund — Escudo …

    Wikipedia Español

  • 3 Mund — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Bsp.: • Machen Sie den Mund weit auf, sagte der Zahnarzt. • Wenn sie ihren dummen Mund nicht geschlossen hält, dann schließe ich ihn ihr eines Tages. • Sie hat einen großen Mund …

    Deutsch Wörterbuch

  • 4 Mund — Mund: Das gemeingerm. Wort mhd. munt, ahd. mund, got. munÞs, engl. mouth, schwed. mun ist doppeldeutig. Es kann einerseits mit lat. mentum »Kinn« und kymr. mant »Kinnlade, Mund« verwandt sein und würde dann ursprünglich »Kinn‹lade›« bedeutet… …

    Das Herkunftswörterbuch

  • 5 Mund — Mund, n. See {Mun}. [1913 Webster] …

    The Collaborative International Dictionary of English

  • 6 Mund — (Os, hierzu Tafel »Mundhöhle und Nasenhöhle«), der Eingang zum Darmkanal. In der vergleichenden Entwickelungsgeschichte unterscheidet man den Urmund, der in den Urdarm führt, vom bleibenden Munde, der an andrer Stelle entstehen kann. Bei vielen… …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 7 mund — sb., en, e, ene, i sms. mund , fx mundbind, mundhygiejne …

    Dansk ordbog

  • 8 Mund [1] — Mund (Os), 1) der durch die beiden Lippen gebildete Gesichtstheil, nebst der bei Schluß der Lippen sich darstellenden Querspalte (Mundspalte), welche bei Auseinanderweichen der Lippen zur äußeren Öffnung der Mundhöhle wird. Die Lippen selbst sind …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 9 Mund [2] — Mund, veraltet so v.w. Schutz; daher Mundgeld, Mundherr, so v.w. Schutzgeld, Schutzherr …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 10 Mund — Mundhöhle und Nasenhöhle …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 11 Mund — (Os), die von den Lippen gebildete obere Öffnung des Verdauungskanals, von dem Schließmuskel und zahlreichen kleinern Muskeln umgeben. Die Mundhöhle (Cavum oris) umschließt die Ausführungsgänge der sechs Speicheldrüsen, Zähne und Zunge, ist Sitz… …

    Kleines Konversations-Lexikon

  • 12 Mund — (os), im engern Sinne die zwischen Nase und Kinn gelegene und von den Lippen umschlossene Querspalte. Die Lippen bestehen aus mehren Muskellagen, deren größte der Ring oder Schließmuskel des M.es ist, ferner nach außen aus einer Fortsetzung der… …

    Herders Conversations-Lexikon

  • 13 mund- — *mund germ., schwach. Verb: nhd. seinen Sinn richten auf, sehen auf; ne. mind (Verb), strive (Verb); Hinweis: s. *mundōn; Etymologie: idg. *mendʰ , Verb, sehen, streben, lebhaft sein ( …

    Germanisches Wörterbuch

  • 14 Mund — 1. A Müs as iar sat üsh a Uugan. (Nordfries.) – Johansen, 58. Der Mund ist früher satt als die Augen. 2. Alles im Munde, in den Händen nichts. Frz.: Il a dit cela de bouche, mais le coeur n y touche. – Il ne dit ou promet que des lèvres. 3. Als… …

    Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • 15 Mund — Schnauze (derb); Maul (derb); Fresse (derb); Gosche (umgangssprachlich); Omme (derb); Schnute (umgangssprachlich); Gusche ( …

    Universal-Lexikon

  • 16 Mund — In Mundarten und Umgangssprache steht für Mund meist ›Maul‹, besonders in den oberdeutschen Mundarten. Norddeutsch tritt dafür oft auch der derbe Ausdruck ›Schnauze‹, niederdeutsch ›Snuut‹ ein. Außer den bereits bei ⇨ Maul aufgeführten… …

    Das Wörterbuch der Idiome

  • 17 Mund — Mụnd der; (e)s, Mün·der; 1 der Teil des Kopfes, mit dem man spricht und isst <ein breiter, großer, lächelnder, schiefer, sinnlicher, voller, zahnloser Mund; den Mund öffnen / aufmachen, schließen / zumachen, (zum Kuss, zum Pfiff) spitzen,… …

    Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • 18 Mund — This article is about the Swiss town named Mund. For a definition of the word mund , see the Wiktionary entry mund. Mund Old building in Mund village …

    Wikipedia

  • 19 Mund VS — VS ist das Kürzel für den Kanton Wallis in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Mund zu vermeiden. Mund …

    Deutsch Wikipedia

  • 20 Mund — Sagittalschnitt durch den Mund Der Mund (beim Menschen, bei Tieren Maul genannt) ist die Körperhöhle und die ihn umgebenden Weichteile im Kopf, die den obersten Teil des Verdauungstrakts bildet. Er ist die Körperöffnung, durch die Nahrung… …

    Deutsch Wikipedia