Performanz

  • 1 Performanz — bezeichnet: in der Sprachwissenschaft einen Begriff aus der Sprechakttheorie, siehe Performanz (Linguistik) in der Soziologie das konkrete Verhalten, siehe soziales Handeln in der Psychologie dasjenige Verhalten, aus dem auf Lernen geschlossen… …

    Deutsch Wikipedia

  • 2 Performanz — Leistung; Leistungsfähigkeit; Geschwindigkeit * * * Per|for|mạnz 〈f.; ; unz.; Sprachw.〉 Verwendung von Sprache in einer konkreten Situation [<engl. performance „Ausführung“] * * * Per|for|mạnz , die; , en [engl. performance = Verrichtung,… …

    Universal-Lexikon

  • 3 Performanz — Per|for|mạnz 〈f.; Gen.: ; Pl.: unz.; Sprachw.〉 Verwendung von Sprache in einer konkreten Situation [Etym.: <engl. performance »Verrichtung, Vorführung«] …

    Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • 4 Performanz — Per|for|manz [pɛr...] die; , en <nach engl. performance (vgl. ↑Performance) zu lat. performare »völlig bilden« u. ↑...anz> Gebrauch der Sprache, konkrete Realisierung von Ausdrücken in einer bestimmten Situation durch einen individuellen… …

    Das große Fremdwörterbuch

  • 5 Performanz — Per|for|mạnz , die; <lateinisch> (Sprachwissenschaft Sprachverwendung in einer bestimmten Situation) …

    Die deutsche Rechtschreibung

  • 6 Performanz (Linguistik) — Performanz ist die Bezeichnung für die Sprachverwendung, das Sprechen. Der Begriff wurde ausgehend von John L. Austin (1955) in den 1960er Jahren entwickelt und bezieht sich auf das Gelingen von Sprechakten. „Im Gegensatz zur ‚konstativen… …

    Deutsch Wikipedia

  • 7 Performanz (Sprechakttheorie) — Performanz ist die Bezeichnung für die Sprachverwendung, das Sprechen. Der Begriff wurde ausgehend von John L. Austin (1955) in den 1960er Jahren entwickelt und bezieht sich auf das Gelingen von Sprechakten. Im Gegensatz zur „konstativen… …

    Deutsch Wikipedia

  • 8 Kompetenz und Performanz — Performanz ist die Bezeichnung für die Sprachverwendung, das Sprechen. Der Begriff wurde ausgehend von John L. Austin (1955) in den 1960er Jahren entwickelt und bezieht sich auf das Gelingen von Sprechakten. Im Gegensatz zur „konstativen… …

    Deutsch Wikipedia

  • 9 Approximationsalgorithmus — Ein Approximationsalgorithmus ist in der Informatik ein Algorithmus, der ein Optimierungsproblem näherungsweise löst. Viele Optimierungsprobleme lassen sich mit exakten Algorithmen vermutlich nicht effizient lösen. Für solche Probleme kann es… …

    Deutsch Wikipedia

  • 10 Approximationsgüte — Ein Approximationsalgorithmus ist in der Informatik ein Algorithmus, der ein Optimierungsproblem näherungsweise löst. Viele Optimierungsprobleme lassen sich mit exakten Algorithmen nicht effizient lösen. Für solche Probleme kann es sinnvoll sein …

    Deutsch Wikipedia

  • 11 Approximationsschema — Ein Approximationsalgorithmus ist in der Informatik ein Algorithmus, der ein Optimierungsproblem näherungsweise löst. Viele Optimierungsprobleme lassen sich mit exakten Algorithmen nicht effizient lösen. Für solche Probleme kann es sinnvoll sein …

    Deutsch Wikipedia

  • 12 Approximierbarkeit — Ein Approximationsalgorithmus ist in der Informatik ein Algorithmus, der ein Optimierungsproblem näherungsweise löst. Viele Optimierungsprobleme lassen sich mit exakten Algorithmen nicht effizient lösen. Für solche Probleme kann es sinnvoll sein …

    Deutsch Wikipedia

  • 13 FPTAS — Ein Approximationsalgorithmus ist in der Informatik ein Algorithmus, der ein Optimierungsproblem näherungsweise löst. Viele Optimierungsprobleme lassen sich mit exakten Algorithmen nicht effizient lösen. Für solche Probleme kann es sinnvoll sein …

    Deutsch Wikipedia

  • 14 PTAS — Ein Approximationsalgorithmus ist in der Informatik ein Algorithmus, der ein Optimierungsproblem näherungsweise löst. Viele Optimierungsprobleme lassen sich mit exakten Algorithmen nicht effizient lösen. Für solche Probleme kann es sinnvoll sein …

    Deutsch Wikipedia

  • 15 Kompetenz (Sprachwissenschaft) — Die sprachliche Kompetenz, auch Sprachwissen im Gegensatz zum Sprachkönnen (Performanz), ist einerseits ein Teil der allgemeinen kognitiven Fähigkeiten, deren Grundlage die Konzeptualisierung, Mustererkennung und Kategorisierung sind und… …

    Deutsch Wikipedia

  • 16 Sprachliche Kompetenz — Die sprachliche Kompetenz, auch Sprachwissen im Gegensatz zum Sprachkönnen (Performanz), ist einerseits ein Teil der allgemeinen kognitiven Fähigkeiten, deren Grundlage die Konzeptualisierung, Mustererkennung und Kategorisierung sind und… …

    Deutsch Wikipedia

  • 17 Curandero — Eine allgemein anerkannte Definition von Schamanismus existiert nicht. Man versteht darunter üblicherweise ein religiös magisches Phänomen, das europäische Reisende seit Ende des 17. Jahrhunderts bei verschiedenen indigenen Völkern Sibiriens und… …

    Deutsch Wikipedia

  • 18 Kam (Schamane) — Eine allgemein anerkannte Definition von Schamanismus existiert nicht. Man versteht darunter üblicherweise ein religiös magisches Phänomen, das europäische Reisende seit Ende des 17. Jahrhunderts bei verschiedenen indigenen Völkern Sibiriens und… …

    Deutsch Wikipedia

  • 19 Medizinmann — Eine allgemein anerkannte Definition von Schamanismus existiert nicht. Man versteht darunter üblicherweise ein religiös magisches Phänomen, das europäische Reisende seit Ende des 17. Jahrhunderts bei verschiedenen indigenen Völkern Sibiriens und… …

    Deutsch Wikipedia

  • 20 Schamanen — Eine allgemein anerkannte Definition von Schamanismus existiert nicht. Man versteht darunter üblicherweise ein religiös magisches Phänomen, das europäische Reisende seit Ende des 17. Jahrhunderts bei verschiedenen indigenen Völkern Sibiriens und… …

    Deutsch Wikipedia