Stilfigur

  • 1 Stilfigur — Eine rhetorische Figur (auch Stilfigur, Stilmittel oder Redefigur) ist ein sprachliches Gestaltphänomen der Oberflächen und Tiefenstruktur von Texten, das vom eigentlichen Ausdruck abweicht. Sie wird vom Autor meist gezielt eingesetzt, um eine… …

    Deutsch Wikipedia

  • 2 Stilfigur — Stilmittel; Redefigur; rhetorische Figur * * * Stil|fi|gur 〈f. 20〉 sprachliche Form, die sich vom normalen Sprachgebrauch abhebt u. so als rhetorisches Stilmittel eingesetzt wird * * * Stil|fi|gur, die (Sprachwiss.): ↑ Figur (8). * * *… …

    Universal-Lexikon

  • 3 Stilfigur — Stil|fi|gur 〈f.; Gen.: , Pl.: en; Rhet.〉 sprachliche Form, die sich vom normalen Sprachgebrauch abhebt u. so als rhetorisches Stilmittel eingesetzt wird …

    Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • 4 Stilfigur — Stil|fi|gur die; , en <zu ↑Stil> svw. ↑rhetorische Figur …

    Das große Fremdwörterbuch

  • 5 stilfigur — stil|fi|gur sb., en, er, erne …

    Dansk ordbog

  • 6 stilfigur — s ( en, er) SPRÅK …

    Clue 9 Svensk Ordbok

  • 7 Stilfigur — Stil|fi|gur …

    Die deutsche Rechtschreibung

  • 8 Stilmittel — Stilfigur; Redefigur; rhetorische Figur * * * Stil|mit|tel 〈n. 13〉 Mittel zum Hervorbringen eines bestimmten Stils od. einer bestimmten Wirkung (z. B. Wiederholung von Wörtern od. Tönen, Lautmalerei, Farbeffekte) * * * Stil|mit|tel, das… …

    Universal-Lexikon

  • 9 Redefigur — Stilfigur; Stilmittel; rhetorische Figur * * * Re|de|fi|gur 〈f. 20〉 von der üblichen Ausdrucksweise abweichende, schmückende, anschaul. od. bes. einprägsame Redewendung * * * Re|de|fi|gur, die (Rhet., Stilkunde): rhetorische ↑ Figur (8). * * *… …

    Universal-Lexikon

  • 10 rhetorische Figur — Stilfigur; Stilmittel; Redefigur …

    Universal-Lexikon

  • 11 Allegorese — Jan Vermeer, Allegorie des Malens. Die Allegorie (von griechisch αλληγορέω „etwas anders ausdrücken“), in der Literatur auch Allegorese, ist eine Form indirekter Aussage, bei der eine Sache (Ding, Person, Vorgang) aufgrund von Ähnlichkeits… …

    Deutsch Wikipedia

  • 12 Allegorik — Jan Vermeer, Allegorie des Malens. Die Allegorie (von griechisch αλληγορέω „etwas anders ausdrücken“), in der Literatur auch Allegorese, ist eine Form indirekter Aussage, bei der eine Sache (Ding, Person, Vorgang) aufgrund von Ähnlichkeits… …

    Deutsch Wikipedia

  • 13 Allegorisch — Jan Vermeer, Allegorie des Malens. Die Allegorie (von griechisch αλληγορέω „etwas anders ausdrücken“), in der Literatur auch Allegorese, ist eine Form indirekter Aussage, bei der eine Sache (Ding, Person, Vorgang) aufgrund von Ähnlichkeits… …

    Deutsch Wikipedia

  • 14 Beispiel — Ein Beispiel wird als Erläuterung oder Beweis für etwas Allgemeines oder als musterhafter Einzelfall oder Vorbild herangezogen. Der Duden definiert Beispiel als ein „beliebig herausgegriffener, typischer Einzelfall als Erklärung für eine… …

    Deutsch Wikipedia

  • 15 Chiffre (Literatur) — Eine Chiffre (frz. für „Ziffer, Kennwort, Geheimzeichen“) ist eine besondere Stilfigur in der Literatur. Als Chiffren werden Wörter bezeichnet, die als verrätselte Symbole in einem Text in einem Zusammenhang mit meist komplexen Bedeutungen… …

    Deutsch Wikipedia

  • 16 Formen des geschlossenen und des offenen Dramas — Geschlossene und offene Form im Drama (1960) ist ein Buch des Literaturwissenschaftlers Volker Klotz, das ein in den 1960er und 1970er Jahren sehr erfolgreiches Ordnungsprinzip für Dramen vorschlägt. „Offene“ und „geschlossene“ Form beschreiben… …

    Deutsch Wikipedia

  • 17 Geschlossenes Drama — Geschlossene und offene Form im Drama (1960) ist ein Buch des Literaturwissenschaftlers Volker Klotz, das ein in den 1960er und 1970er Jahren sehr erfolgreiches Ordnungsprinzip für Dramen vorschlägt. „Offene“ und „geschlossene“ Form beschreiben… …

    Deutsch Wikipedia

  • 18 Hendiatris — Das Hendiadyoin (griechisch ἓν διὰ δυοῖν hen dia dyoin „eins durch zwei“) ist in der Rhetorik und Linguistik eine Stilfigur, bei der ein Begriff durch zwei Wörter mit (annähernd) derselben Bedeutung wiedergegeben wird. Wenn anstatt zweier drei… …

    Deutsch Wikipedia

  • 19 Metonym — Die Metonymie (griechisch μετωνυμία, metonymía – die Namensvertauschung, Umbenennung, lateinisch metonymia, denominatio, transnominatio) gehört als rhetorische Stilfigur zu den Tropen, den Formen uneigentlichen Ausdrucks, die auf einem… …

    Deutsch Wikipedia

  • 20 Metonymie — Die Metonymie (griechisch μετωνυμία, metonymía, „Namensvertauschung, Umbenennung“, lateinisch metonymia, auch denominatio oder transnominatio) ist eine rhetorische Stilfigur, bei der ein sprachlicher Ausdruck nicht in seiner eigentlichen,… …

    Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.