Unglaube

  • 1Unglaube — Unglaube, im Allgemeinen die Lossagung von aller Religion überhaupt (Irreligion), im Besonderen aber die Verwerfung der Haupt u. Grundwahrheiten des Christenthums. Nach der Lehre des Neuen Testamentes ist der U. die Quelle des Irrthums u. der… …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 2Unglaube — (lat. incredulitas, woher das ital. incredulità, das franz. incrédulité, das engl. incredulity). der Mangel an Glauben, näher der Mangel an Glauben in Bezug auf allgemein angenommene Vernunftwahrheiten (philosophischer U.) od. historische… …

    Herders Conversations-Lexikon

  • 3Unglaube — Unglaube,der:1.⇨Atheismus–2.⇨Zweifel(1) …

    Das Wörterbuch der Synonyme

  • 4Unglaube — Mit Unglaube wird vor allem der Zweifel an einer Darstellung oder einem Sachverhalt bezeichnet. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein 2 Islam 3 Siehe auch 4 Literatur …

    Deutsch Wikipedia

  • 5Unglaube — Gottlosigkeit; Heidentum; Glaubenslosigkeit; Ungläubigkeit; Gottesleugnung; Religionslosigkeit; Atheismus; Zweifel; Misstrauen; Unglauben; Skepsis; …

    Universal-Lexikon

  • 6Unglaube — der Unglaube (Oberstufe) Zweifel an der Richtigkeit einer Aussage o. Ä. Synonym: Unglauben Beispiel: Das Mädchen stieß mit ihrer Geschichte, eine volle Truhe hochheben zu können, auf Unglauben. Kollokation: bei jmdm. Unglaube spüren …

    Extremes Deutsch

  • 7Unglaube — Ụn·glau·be der; der Zweifel daran, dass etwas richtig oder wahr ist …

    Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • 8Unglaube(n) — Ụn|glau|be[n] …

    Die deutsche Rechtschreibung

  • 9Unglaube — 1. Vnglaub gehet vorher, verachtung folgt hernach. – Henisch, 794, 61. 2. Vnglaub schwecht Gottes Wort nicht. – Henisch, 1631, 41; Petri, I, 84. 3. Vnglaub vergifftet alles. – Henisch, 1631, 43; Petri, I, 84. 4. Vnglaub verlor, glaub schwebt… …

    Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • 10Unglaube, der — Der Unglaube, des ns, plur. car. der Gegensatz von Glaube, doch nur in einigen Bedeutungen dieses Wortes. 1) Die Abneigung, einen Satz um des Zeugnisses eines andern willen für wahr zu halten. Jemandes Unglauben überwinden. In seinem Unglauben… …

    Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • 11René Unglaube — Unglaube 1988 im Trikot des 1. FC Union Berlin Spielerinformationen Geburtstag 6. November 1965 …

    Deutsch Wikipedia

  • 12Zweifel — Unglaube; Ungläubigkeit; Misstrauen; Unglauben; Skepsis; Argwohn; Verunsicherung; Ungewissheit; Hader; Unsicherheit; Zwiespalt; Bedenken …

    Universal-Lexikon

  • 13Sünde — Die Sünde, symbolisiert durch die Schlange, wird durch die Taufe vertrieben. Taufstein in St. Johann, Bremen …

    Deutsch Wikipedia

  • 14Hamartiologie — Die Sünde, symbolisiert durch die Schlange, wird durch die Taufe vertrieben. Taufstein in St. Johann, Bremen Ausstellungsplakat in Salzburg Sünde ist ein Begriff insbesondere d …

    Deutsch Wikipedia

  • 15Jugendsünde — Die Sünde, symbolisiert durch die Schlange, wird durch die Taufe vertrieben. Taufstein in St. Johann, Bremen Ausstellungsplakat in Salzburg Sünde ist ein Begriff insbesondere d …

    Deutsch Wikipedia

  • 16Modesünde — Die Sünde, symbolisiert durch die Schlange, wird durch die Taufe vertrieben. Taufstein in St. Johann, Bremen Ausstellungsplakat in Salzburg Sünde ist ein Begriff insbesondere d …

    Deutsch Wikipedia

  • 17Sündenvergebung — Die Sünde, symbolisiert durch die Schlange, wird durch die Taufe vertrieben. Taufstein in St. Johann, Bremen Ausstellungsplakat in Salzburg Sünde ist ei …

    Deutsch Wikipedia

  • 18Sünder — Die Sünde, symbolisiert durch die Schlange, wird durch die Taufe vertrieben. Taufstein in St. Johann, Bremen Ausstellungsplakat in Salzburg Sünde ist ei …

    Deutsch Wikipedia

  • 19Ungläubige — Mit Unglaube wird vor allem der Zweifel an einer Darstellung oder einem Sachverhalt bezeichnet. Jemand, der beispielsweise ungläubig schaut, glaubt einfach nicht, was er gerade sieht oder hört, er kann es nicht glauben, weil es eigentlich gar… …

    Deutsch Wikipedia

  • 20Ungläubiger — Mit Unglaube wird vor allem der Zweifel an einer Darstellung oder einem Sachverhalt bezeichnet. Jemand, der beispielsweise ungläubig schaut, glaubt einfach nicht, was er gerade sieht oder hört, er kann es nicht glauben, weil es eigentlich gar… …

    Deutsch Wikipedia