Wortforschung

  • 1 Wortforschung — Wortforschung, so v.w. Etymologie …

    Pierer's Universal-Lexikon

  • 2 Wortforschung — Wortherkunft; Etymologie * * * Wọrt|for|schung 〈f. 20; unz.; Sprachw.; Sammelbez. für〉 Lexikologie, Etymologie, Semantik * * * Wortforschung,   Teildisziplin der Sprachwissenschaft, die sich u. a. mit Herkunft, Bedeutungsgeschichte und… …

    Universal-Lexikon

  • 3 Wortforschung — Wọrt|for|schung …

    Die deutsche Rechtschreibung

  • 4 Wortforschung, die — Die Wortforschung, plur. inusit. die Lehre von dem Ursprunge und der Bildung der Wörter einer Sprache; die Etymologie …

    Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • 5 Etymologie — Wortforschung; Wortherkunft * * * Ety|mo|lo|gie 〈f. 19; Sprachw.〉 I 〈unz.〉 Lehre von der Herkunft der Wörter, Wortforschung II 〈zählb.〉 Herkunft, Geschichte eines Wortes; → Lexikon der Sprachlehre [<grch. etymologia „Nachweis des Ursprungs… …

    Universal-Lexikon

  • 6 Wortherkunft — Wortforschung; Etymologie * * * Wọrt|her|kunft 〈f.; ; unz.; Sprachw.〉 = Etymologie; → Lexikon der Sprachlehre …

    Universal-Lexikon

  • 7 Sieben — Eine böse Sieben sein: eine böse, zanksüchtige Frau, Eine Xanthippe sein, die ihrem Mann das Leben zur Hölle macht, in diesem Sinne auch: Mit einer bösen Sieben leben müssen: eine unglückliche Ehe führen,{{ppd}}    Für die Entstehung des… …

    Das Wörterbuch der Idiome

  • 8 Speckstein — Speckstein, Rohsteine in verschiedenen Farben …

    Deutsch Wikipedia

  • 9 Steatit — Specksteinskulptur Der Denkende von Ruth Kopp Specksteinskulptur Freundeskreis von Kevin Wiersch Speckstein (Talkschiefer, Steatit …

    Deutsch Wikipedia

  • 10 Talkschiefer — Specksteinskulptur Der Denkende von Ruth Kopp Specksteinskulptur Freundeskreis von Kevin Wiersch Speckstein (Talkschiefer, Steatit …

    Deutsch Wikipedia

  • 11 Frühneuhochdeutsches Wörterbuch — Das Frühneuhochdeutsche Wörterbuch (FWB) ist ein historisches Sprachstadienwörterbuch, das den Wortschatz des Frühneuhochdeutschen erfasst und beschreibt. Es umfasst die Zeit von der Mitte des 14. Jahrhunderts bis zum Frühbarock im beginnenden 17 …

    Deutsch Wikipedia

  • 12 Wörterbuch der bairischen Mundarten in Österreich — Das Wörterbuch der bairischen Mundarten in Österreich (WBÖ) ist ein Dialektwörterbuch, in dem der bairische Wortschatz in Österreich unter synchronem und diachronem Aspekt lexikographisch behandelt wird. Das Bearbeitungsgebiet, dessen Umfang sich …

    Deutsch Wikipedia

  • 13 Schmierfink — ist ein umgangssprachlich verwendetes Schimpfwort, das sich sicher ab dem 19. Jahrhundert nachweisen lässt.[1] Bereits seit dem Ende des Mittelalters ist „Fink“ als vermeintlich schmutziger Vogel, der in Pferdekot pickt (Schmutz , Dreck , und… …

    Deutsch Wikipedia

  • 14 Bockshorn — Es gibt nicht viele Redensarten, die so rätselhaft sind und deren Bedeutungsgeschichte so vielgestaltig und widerspruchsvoll ist wie die: Jemanden ins Bockshorn jagen: ihn in die Enge treiben, ihn zaghaft machen, ihn einschüchtern. Verwandte… …

    Das Wörterbuch der Idiome

  • 15 Nobiskrug — In den Nobiskrug einkehren, fahren: zum Teufel, in die Hölle fahren. »Nobishaus ist die eigentümliche, ihrer Etymologie nach noch unerklärte Bezeichnung der Hölle oder der alten Unterwelt, deren Wirt der Teufel ist«. 1938 erschien der Roman ›Der… …

    Das Wörterbuch der Idiome

  • 16 Клуге Фридрих — Клуге (Kluge) Фридрих (22.6.1856, Кельн, ‒ 21.5.1926, Фрейбург), немецкий филолог и языковед. Представитель лейпцигской школы младограмматиков. Автор работ по сравнительной грамматике германских языков, истории немецкого и английского языков,… …

    Большая советская энциклопедия

  • 17 Лингвистические журналы —         периодические издания, посвященные вопросам общего, частного и прикладного языкознания. Возникли в сер. 19 в.          Основные Л. ж. в России (2 я половина 19 начало 20 вв.) были посвящены преимущественно русскому и славянскому… …

    Большая советская энциклопедия

  • 18 Фасмер Макс — Фасмер (Vasmer) Макс (28.2.1886, Петербург, √ 30.11.1962, Зап. Берлин), немецкий филолог, славист и балканист. Окончил Петербургский университет. Преподавал в университетах Петербурга (с 1909), Саратова (1917), Тарту (1918√21), Лейпцига (1921√24) …

    Большая советская энциклопедия

  • 19 Клуге — (Kluge)         Фридрих (22.6.1856, Кельн, 21.5.1926, Фрейбург), немецкий филолог и языковед. Представитель лейпцигской школы младограмматиков. Автор работ по сравнительной грамматике германских языков, истории немецкого и английского языков,… …

    Большая советская энциклопедия

  • 20 Фасмер — (Vasmer)         Макс (28.2.1886, Петербург, – 30.11.1962, Зап. Берлин), немецкий филолог, славист и балканист. Окончил Петербургский университет. Преподавал в университетах Петербурга (с 1909), Саратова (1917), Тарту (1918–21), Лейпцига… …

    Большая советская энциклопедия


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.