derivieren

  • 1 Derivieren — (lat.), her , ableiten …

    Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 2 derivieren — Vsw herleiten, ableiten per. Wortschatz fach. (16. Jh.) mit Adaptionssuffix. Entlehnt aus l. dērīvāre (dērīvātum), eigentlich eine Flüssigkeit wegleiten , einer Präfixableitung zu l. rīvus Bach, Kanal . Bereits im Lateinischen ist die Bedeutung… …

    Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • 3 derivieren — de|ri|vie|ren 〈 [ vi: ] V.; Sprachw.〉 Wörter derivieren durch Derivation bilden [Etym.: <lat. derivare »ableiten«] …

    Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • 4 derivieren — ableiten; suffigieren (fachsprachlich) * * * de|ri|vie|ren 〈[ vi: ] V. tr.; hat〉 ableiten [<lat. derivare „ableiten“] * * * de|ri|vie|ren <sw. V.; hat [lat. derivare = (ein Wort vom andern) ableiten]: 1. (Sprachwiss.) [ein Wort] ableiten ( …

    Universal-Lexikon

  • 5 derivieren — de|ri|vie|ren <aus lat. derivare »(ein Wort) ableiten; wegleiten«, eigtl. »Wasser ableiten«, zu ↑de... u. rivus »Bach, Wassergraben«>: 1. von der Visierlinie abweichen (von Geschossen); vgl. ↑Derivation. 2. [ein Wort] ableiten (z. B.… …

    Das große Fremdwörterbuch

  • 6 derivieren — de|ri|vie|ren …

    Die deutsche Rechtschreibung

  • 7 Derivat — Ausführung; Variante; Modifikation; Version; Anpassung; Spielart (umgangssprachlich); Abart; Variation; Abwandlung; Veränderung; Mutat …

    Universal-Lexikon

  • 8 Derivans — De|ri|vans <meist Pl.> [lat. derivans, 1. Part. von: derivare, ↑ derivieren] (Med.): Mittel, das eine bessere Durchblutung von Organen bewirkt; Hautreizmittel. * * * De|ri|vans, das; , ...vạntia u. ...vạnzien [lat. derivans, 1. Part. von …

    Universal-Lexikon

  • 9 Aethylamin — Aethylamin. In diesem Körper liegt der wichtigste Vertreter einer Klasse von Verbindungen der organischen Chemie vor, die als Fetthäfen oder Amine bezeichnet und erhalten werden, wenn man im Ammoniak den Wasserstoff durch Alkoholradikale ersetzt… …

    Lexikon der gesamten Technik

  • 10 ableiten — herleiten; generalisieren; abstrahieren; verallgemeinern; induzieren; umleiten; unterlassen; ablassen; abfließen lassen; schlussfolgern; konkludieren; …

    Universal-Lexikon

  • 11 suffigieren — ableiten; derivieren * * * suf|fi|gie|ren 〈V. tr.; hat; Sprachw.〉 ein Wort suffigieren mit einem Suffix versehen [<lat. suffigere „anheften“] * * * suf|fi|gie|ren <sw. V.; hat [lat. suffigere, eigtl. = unten anheften, zu: sub = unten u.… …

    Universal-Lexikon

  • 12 ableiten — 1. abführen, ablenken, abwenden, in eine andere Richtung leiten/lenken, umleiten, umlenken, wegleiten. 2. den Schluss/die Schlussfolgerung ziehen, entwickeln, folgern, herleiten, schließen, schlussfolgern, zu dem Schluss kommen, zurückführen;… …

    Das Wörterbuch der Synonyme

  • 13 schließen — 1. a) abriegeln, abschließen, den Riegel vorlegen/vorschieben, stopfen, stöpseln, vernageln, vernähen, vernieten, verriegeln, verschlagen, verschließen, zubinden, zuklappen, zukleben, zumauern, zunageln, zuriegeln, zuschließen, zuschnallen,… …

    Das Wörterbuch der Synonyme

  • 14 zurückführen — ableiten, herleiten; (bes. Philos.): deduzieren; (Sprachwiss.): derivieren. * * * zurückführen:z.|auf|:⇨herleiten(I) zurückführen→ableiten …

    Das Wörterbuch der Synonyme

  • 15 ableiten — ↑deduzieren, ↑derivieren …

    Das große Fremdwörterbuch

  • 16 Derivans — De|ri|vans [...v...] das; , ...’antia u. ...’anzien [...i̯ən] (meist Plur.) <aus lat. derivans, Part. Präs. von derivare »ableiten«; vgl. ↑derivieren> ableitendes Mittel; Hautreizmittel; Mittel, das eine bessere Durchblutung von Organen… …

    Das große Fremdwörterbuch

  • 17 rinnen — Vst. std. (8. Jh.), mhd. rinnen, ahd. rinnan, as. rinnan Stammwort. Aus g. * renn a Vst. rinnen, laufen , auch in gt. rinnan, anord. rinna (später renna), ae. rinnan, afr. renna, rinna. Die Etymologie ist wegen zahlreicher konkurrierender… …

    Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • 18 Rivale — Sm Mitbewerber, Konkurrent std. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. rival; dieses aus l. rīvālis Nebenbuhler . Das Wort bedeutet eigentlich zum (gleichen) Bach gehörig (zu l. rīvus Bach, Kanal ), und die römischen Gesetze (Digesten 43, 20)… …

    Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache