konnatal

  • 1 Konnatal — (lat. connatalis, angeboren) Medizinisch: durch intrauterine Einflüsse, das heißt im Mutterleib beziehungsweise während der Geburt erworben, nicht erblich bedingt (hereditär, genetisch). Siehe auch pränatal (vor der Geburt), postnatal (nach der… …

    Deutsch Wikipedia

  • 2 konnatal — angeboren; während der Geburt erworben * * * kon|na|tal 〈Adj.; Med.〉 angeboren, während der Schwangerschaft od. der Geburt erworben (von Krankheiten) [<lat. con... für cum „mit“ + natalis „Geburtstag, Herkunft“] * * * konnatal   [zu lateinisch …

    Universal-Lexikon

  • 3 konnatal — kon|na|tal 〈Adj.; Med.〉 1. angeboren 2. während der Schwangerschaft od. der Geburt erworben; konnatale Krankheit [Etym.: <kon… + lat. natalis »Geburtstag, Herkunft«] …

    Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • 4 konnatal — kon|nata̱l, in fachspr. Fügungen: con|nata̱lis, ...le, auch: con|na̱tus, ...ta, ...tum [zu ↑kon... u. lat. natus = Geburt]: nennt man Krankheiten od. Schädigungen, die a)im Verlauf der intrauterinen Entwicklung od. unter der Geburt erworben… …

    Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • 5 konnatal — kon|na|tal <aus gleichbed. nlat. connatalis, dies zu lat. connatus, Part. Perf. von connasci »zusammen entstehen« u. 1↑...al> angeboren (von Krankheiten od. Schädigungen; Med.) …

    Das große Fremdwörterbuch

  • 6 Angeboren — sind alle Eigenschaften eines Lebewesens, die bereits bei der Geburt bestehen, also nicht später erworben werden. Häufig werden dabei die Bezeichnungen konnatal und kongenital synonym benutzt, obwohl zwischen beiden eine Unterscheidung möglich… …

    Deutsch Wikipedia

  • 7 Läuserückfallfieber — Klassifikation nach ICD 10 A68 Rückfallfieber A68.0 Durch Läuse übertragenes Rückfallfieber Rückfallfieber durch Borrelia recurrentis A68.1 …

    Deutsch Wikipedia

  • 8 Zeckenrückfallfieber — Klassifikation nach ICD 10 A68 Rückfallfieber A68.0 Durch Läuse übertragenes Rückfallfieber Rückfallfieber durch Borrelia recurrentis A68.1 …

    Deutsch Wikipedia

  • 9 angeboren — kongenital (fachsprachlich); genuin (fachsprachlich); vererbt; während der Geburt erworben; konnatal * * * an|ge|bo|ren [ angəbo:rən] <Adj.>: von Geburt an vorhanden: angeborene Eigenschaften; die Krankheit ist angeboren. * * *… …

    Universal-Lexikon

  • 10 Amputation — Amputationswerkzeug aus dem 18. Jahrhundert Darst …

    Deutsch Wikipedia

  • 11 Condylomata lata — Klassifikation nach ICD 10 A50 Syphilis connata A51 Frühsyphilis A52 Spätsyphilis …

    Deutsch Wikipedia

  • 12 Cytomegalie — Klassifikation nach ICD 10 B25 Zytomegalie P35.1 Angeborene Zytomegalie …

    Deutsch Wikipedia

  • 13 Embryopathia rubeolosa — Klassifikation nach ICD 10 P35.0 Rötelnembryopathie …

    Deutsch Wikipedia

  • 14 Franzosenkrankheit — Klassifikation nach ICD 10 A50 Syphilis connata A51 Frühsyphilis A52 Spätsyphilis …

    Deutsch Wikipedia

  • 15 Französische Pocken — Klassifikation nach ICD 10 A50 Syphilis connata A51 Frühsyphilis A52 Spätsyphilis …

    Deutsch Wikipedia

  • 16 Geers-Stiftung — Rechtsform: gemeinnützige Stiftung des privaten Rechts Zweck: Die Förderung von Vorhaben, die unter besonderer Berücksichtigung der Hörakustik dem Wohle der Hörbehinderten, insbesondere dem der hörbehinderten Kinder dienen. Vorsitz: Vorsitzender… …

    Deutsch Wikipedia

  • 17 Gregg-Syndrom — Klassifikation nach ICD 10 P35.0 Rötelnembryopathie …

    Deutsch Wikipedia

  • 18 Hepatozelluläres Carcinom — Klassifikation nach ICD 10 C22.0 Carcinoma hepatocellulare …

    Deutsch Wikipedia

  • 19 Hepatozelluläres Karzinom — Klassifikation nach ICD 10 C22.0 Carcinoma hepatocellulare …

    Deutsch Wikipedia

  • 20 Hydramnion — Als Polyhydramnion oder Polyhydramnie, kurz meist Hydramnion, wird in der Pränatalmedizin eine überdurchschnittlich große Menge Fruchtwasser mit einem Fruchtwasserindex (AFI) von über 25 cm oder mit einem großen Fruchtwasserdepot über 8 cm (am… …

    Deutsch Wikipedia