Anaxagoras

Anaxagoras, geb. um 499 v. Chr. zu Klagomenä in Ionien, kam zur Zeit der Perserkriege nach Athen, wo er die angesehensten Männer zu Schülern hatte. Allein schon bei ihm kam die Volksreligion mit der Philosophie in Konflikt; der ernste und strenge Anaxagoras wurde des Atheismus angeklagt, und mußte, nur durch den Schutz seines Freundes Perikles gerettet, Athen verlassen; er begab sich nach Lampsakus, wo er 72 J. alt gestorben sein soll. Als Philosoph gehörte Anaxagoras der Schule der jonischen Physiker an; deßwegen setzte er eine ewige, unendliche und formlose Materie, die in einer unendlichen Menge gleichartiger Grundstoffe die Keime der Bildung in sich schließe. Während aber die Vorgänger des A. in der Materie allein den Grund alles Seins und Werdens suchten oder mythische Mächte zu Hilfe nahmen, führte A. zuerst den Geist (νοῦς) in die spekulative Philosophie ein, als das die Materie Bewegende und aus der Scheidung und Wiedervereinigung der Urstoffe die Formen der Dinge Bildende. Doch läßt A. nur den ersten Anstoß der Bewegung von dem Geiste ausgehen, denselben im weitern Verlaufe der Entwicklung gänzlich zurücktreten und die Natur sich nach unbegriffenen physikalischen Gesetzen gestalten. Daher klagen Plato und Aristoteles nicht mit Unrecht darüber, daß A. von seinem höhern Standpunkte wieder auf den Boden einer einseitigen mechanischen Naturansicht zurückfalle.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anaxagoras — (Greek: Unicode|Ἀναξαγόρας, c. 500 BC ndash; 428 BC) was a Pre Socratic Greek philosopher famous for introducing the cosmological concept of Nous (mind), the ordering force.BiographyAnaxagoras appears to have had some amount of property and… …   Wikipedia

  • Anaxagoras — (griechisch Ἀναξαγόρας, * 499 v. Chr.; † 428 v. Chr.) war ein Vorsokratiker aus Klazomenai in Kleinasien. Sein nur in Fragmenten und hauptsächlich von Aristoteles überliefertes philosophisches Denken wird als Zusammenführung der Ansätze Heraklits …   Deutsch Wikipedia

  • Anaxágoras — Saltar a navegación, búsqueda Anaxágoras (Αναξαγόρας) Anaxágoras Filosofía occidental Filosofía presocrática …   Wikipedia Español

  • Anaxagoras — Anaxagoras,   griechischer Philosoph aus Klazomenai in Ionien, * um 500 v. Chr., ✝ Lampsakos (Hellespont) 428 v. Chr.; kam mit zwanzig Jahren nach Athen. Weil er die Sonne für eine glühende Steinmasse hielt, wurde er der Gottlosigkeit bezichtigt… …   Universal-Lexikon

  • Anaxagŏras — Anaxagŏras, griechischer Männername, d.i. der in der Volksversammlung den Ton Angebende. 1) A., Sohn des Megapenthes, König von Argos. 2) A., griechischer Philosoph aus der Ionischen Schule zu Klazomenä, geb. 500 v. Chr., widmete sich den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anaxagŏras — Anaxagŏras, griech. Philosoph der ionischen Schule, geb. 500 v. Chr. in Klazomenä in Ionien, gest. 428, stammte aus reicher und vornehm er Familie, kam etwa 464 nach Athen, wo er die Philosophie aufbrachte, der Freund des Perikles und des… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Anaxagoras — Anaxagŏras, griech. Philosoph, geb. um 500 v. Chr. zu Klazomenä, Lehrer zu Athen, von wo er, des Atheismus angeklagt, fliehen mußte, gest. 428 zu Lampsakus; er nahm neben dem Stoff ein zweites, geistiges Prinzip (Nūs) an, das die Welt geordnet… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Anaxagoras — of Clazomenae …   Philosophy dictionary

  • Anaxágoras — (Anaxagóras) ► (¿500 428 a C) Filósofo griego presocrático de la escuela llamada jónica. Compuso el tratado Sobre la naturaleza. Creía que la materia es infinitamente indivisible y que la inteligencia (nous) es la fuerza ordenadora, que puso en… …   Enciclopedia Universal

  • Anaxagoras — [an΄aks ag′ə rəs] 500? 428? B.C.; Gr. philosopher from Ionia who taught in Athens …   English World dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”