Andrada

Andrada, portugies. Geschlecht, in Literatur und Politik bedeutend. 1. A., Anton de, Jesuit, kam als Missionär unter allen Europäern zuerst nach Tibet und beschrieb dasselbe, Lissabon 1626; st. 1634. – 2. Diego A., gest. 1575, zeichnete sich als Abgeordneter auf dem Concil von Trient aus und vertheidigte die Jesuiten gegen Chemnitz. – Sein Bruder Francesko, gest. 1614, verfaßte die »Chronica de rey Don Joao.« – 3. Jacinto Freyre dʼA., gest. 1657, ist Verfasser der klassischen »Vida de Don Joao de Castro.« – 4. Brasilianische A., aus einer übergesiedelten Familie abstammend, sind die 3 Brüder: Jose Bonifacio, Antonio Carlo und Francesko, alle 3 zu Santos in der Provinz Paolo geboren. Jose Bonifacio hatte in Sachsen den Bergbau studirt, nahm an dem portugies. Unabhängigkeitskriege gegen Napoleon Antheil, ging 1819 nach Brasilien zurück und war ein Haupturheber der Trennung Brasiliens von Portugal. Er war Minister, wurde verbannt, 1831 wieder zurückgerufen, Vormund Pedroʼs II., 1834 wieder gestürzt; st. 1838. – Sein Bruder Antonio Carlo, Jurist, stieg und fiel mit seinem Bruder Jose, war 1840 kurze Zeit Finanzminister; und ebenso erging es dem dritten Bruder Francesko, der zuerst Lehrer der Mineralogie in Rio Janeiro war; er war 1840 Minister des Innern.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrada — Saltar a navegación, búsqueda Andrada es un apellido y puede referirse a: David Andrada, ingeniero en informática argentino Edgardo Andrada, jugador argentino de fútbol, arquero Emanuel Andrada, ingeniero en sistemas de información argentino… …   Wikipedia Español

  • Andrada — ist der Name von Alonso Andrada (1590 1672), Biograf und Schriftsteller Diego Andrada de Payva (1528 1575), portugiesischer Theologe Edgardo Andrada (* 1939), argentinischer Fußballspieler José Bonifácio de Andrada e Silva (1763 1838),… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrada — †Andrada, 9) Martin Franc., brasilianischer Mineralog u. Staatsmann, war geb. 1776 zu Santos u. st. 23. Febr. 1844 daselbst. Von seinen Söhnen Jose Bonifacio d A. u. Martin Franc. d A, dichtete der Erstere Rosas e goivos, S. Paul 1849; der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Andrada e Silva — Andrada e Silva, António Carlos Andrada e Silva, José Bonifacio de …   Enciclopedia Universal

  • Andrāda [1] — Andrāda, Grafschaft in Galicien (Spanien), am Meere …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Andrāda [2] — Andrāda, 1) Diego de Payva d A., geb. 1528 zu Coimbra, Abgeordneter des Königs Sebastian auf dem Tridentinischen Concil; st. 1575; schr.: Explicationes orthodox., Ven. 1564; Defensio Tridentinae fidei, Ingolst. 1580, Lissab. 1595 (zur… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Andrāda e Silva — Andrāda e Silva, José Bonifacio de, brasil. Staatsmann, geb. 13. Juni 1765 zu Santos, gest. 6. April 1838 in Rio de Janeiro, studierte zu Coimbra und stieg nach mehrjährigen Reisen im Ausland bis zum Generalintendanten des portugiesischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Andrada, Alonso — • Biographer and ascetic writer.1590 1672) Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Andrada, Antonio de — • Missionary and explorer of Tibet in the seventeenth century Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Andrada de Payva, Diego — • Portuguese theologian (1528 1575) Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”