Anker

Anker, das bekannte Werkzeug zum Festhalten der Schiffe, indem es sich in den Meeresgrund einhackt. Der A. besteht aus einer starken eisernen Stange, der A.ruthe, die sich unten an 2 starke eiserne Arme anschließt, welche sich in starke, scharfe, dreieckige Spitzen, die Schaufeln endigen; die Spitzen der Schaufeln heißen Diamant. Oben ist die A.ruthe viereckig und geht durch ein starkes mit Eisen beschlagenes Querholz, den A.stock; zu oberst hat die A.ruthe ein Loch, das A.auge; in diesem hängt der A. ring, an welchem ein starkes Tau vermittelst eines Knotens befestigt ist; ist das Tau unter 12'' stark, so heißt es Ankerseil, ist es 12–24'' stark, Kabel. Die Größe der A. ist verschieden, die schwersten 7–10000 Pf. Jedes Schiff hat 3 Hauptanker: den Nothanker, den schwersten von allen, der nur in der Noth ausgeworfen wird; den gewöhnlich gebrauchten Haupt-A., und den minder schweren Nacht-A., welcher bei nur kurzem Aufenthalte gebraucht wird. Große Schiffe führen noch mehr A. Von A. haben sich nun eine ziemliche Anzahl Redensarten gebildet: Ankern, vor A. gehen, d.h. anhalten; die A. lichten, d.h. heben, abfahren; in Gefahr wird das A. tau gekappt, d.h. abgehauen; vor A. treibt das Schiff, wenn der A. nicht im Grunde faßt und nachgeschleppt wird. A.boje ist eine Tonne oder ein Block, die mit einem Seile an dem A. befestigt ist, oben schwimmt und anzeigt, wo der A. liegt; A.geld ist eine Hafenabgabe für die Erlaubniß zu ankern, A. recht, die Freiheit von dieser Abgabe. – In der Baukunst sind A. Eisen oder Holzbande, um dem Holz oder Mauerwerk mehr Zusammenhang zu geben; Trag-A. bestehen aus einer Schiene mit einer Schraube und werden bei Decken und Gewölben angebracht, Zug-A. sollen das Ausweichen nach der Seite verhindern. Beim Faschinenbau sind A. gedrehte Baumäste, die mit dem einen Ende um die Faschine geschlungen, mit dem andern in der Brustwehr fest gepflöckt werden. – In der Uhr ist A. soviel als engl. Haken; beim Magnet das Eisenstück, welches an seine beiden Pole angelegt und von ihm festgehalten wieder andere Eisenstücke trägt.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anker — Anker, ist 1) ein besonders in Holland gebräuchliches Maß für flüssige Körper, der vierte Theil eines Ohms; 2) ein eiserner Haken, der zur Verbindung von Steinen, Säulen, Balken und Mauern in der Baukunst gebraucht wird; 3) endlich ein eiserner… …   Damen Conversations Lexikon

  • Anker — may refer to:*Anker (automobile), a German automobile manufactured in Berlin between 1919 and 1920 *Anker, a measurement of beer, equivalent to 10 gallons. E. Keble Chatterton in his book on King s Cutters and Smugglers 1700 1855 reports that a… …   Wikipedia

  • Anker — Anker: Die germ. Bezeichnungen des Geräts zum Festlegen von Schiffen (mhd., spätahd. anker, niederl. anker, engl. anchor, schwed. ankare) beruhen auf einer frühen Entlehnung aus lat. ancora »Anker«. Als die Germanen, die ihre Schiffe mit schweren …   Das Herkunftswörterbuch

  • Anker — An ker, n. [D. anker: cf. LL. anceria, ancheria.] A liquid measure in various countries of Europe. The Dutch anker, formerly also used in England, contained about 10 of the old wine gallons, or 81/2 imperial gallons. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Anker — (Хвиде Санде,Дания) Категория отеля: Адрес: 6960 Хвиде Санде, Дания Описани …   Каталог отелей

  • anker — (n.) also anchor, liquid measure in North Sea and Baltic trade, early 14c., from Dutch, related to Ger. Anker, Swedish ankare, M.L. anceria keg, vat, of unknown origin. That of Rotterdam, once used in England, equaled 10 old wine or 8.5 imperial… …   Etymology dictionary

  • Anker — Anker, 1) Peder, Bruder Bernhards A., geb. 1749, machte nach Vollendung seiner Studien in Kopenhagen weite Reisen u. lebte lange als Privatmann auf seinem Gute Bogstad bei Christiania; seit 1789 Generalintendant für den Wegebau in Norwegen,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anker — Anker, aus Eisen geschmiedetes Werkzeug, das von einem Schiffe mittels einer Kette oder eines Taues in die Tiefe gelassen wird, sich vermöge seiner Gestalt und Schwere im Grunde eingräbt und dadurch das Schiff festhält, besteht aus dem Schaft und …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Anker — m Danish: name that has been used since the Middle Ages. It is of uncertain origin, but may derive from the vocabulary word annkarl agricultural labourer (from the elements ann harvest, busy season + karl man), or else from the elements arn eagle …   First names dictionary

  • Anker — Anker,der:A.werfen,denA.[aus]werfen,vorA.gehen:⇨ankern(1);vorA.liegen:⇨ankern(2);dieAnkerlichten:⇨hinausfahren(2) …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”