Artesische Brunnen

Artesische Brunnen, sind gleichsam Aderlässe der Erde, künstlich hervorgebrachte Quellen, indem man mit dem Erdbohrer so tief in den Boden dringt, bis man auf einen unterirdischen Wasserbehälter kommt. Das Bohrloch wird mit einer eisernen Röhre versehen, und beim Weiterbohren wird immer eine auf die andere gesetzt. Das Wasser sprudelt durch den Druck hervor, den die oberen Erdschichten auf dasselbe ausüben. Es ist meistens merklich wärmer als die Atmosphäre und hat die Theorie von der nach innen zunehmenden Erdwärme glänzend bestätigt. – Der Name dieser Brunnen kommt von der ehemal. Grafsch. Artois, wo sie um die Mitte des vorigen Jahrh. in größerer Anzahl gebohrt wurden; sie waren aber schon früher in Oberitalien und Oesterreich angewandt, und an den südlichen Theilen der Wüste Sahara und in China kennt man sie seit undenklichen Zeiten.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Artesische Brunnen — (fr. Puits artèsiens), nach der französischen Grafschaft Artois genannte natürliche Springbrunnen, die man durch Bohren in die Erde erhält. Die Wahrscheinlichkeit der Auffindung eines A n B s hängt von gewissen Bedingungen des inneren… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Artēsische Brunnen — Artēsische Brunnen, s. Brunnen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Brunnen — in Form von gefaßten Quellen oder Ziehbrunnen waren schon im frühesten Altertum hochgeschätzt, und eine ganz allgemein übliche Form mit Schwingbaum, einem doppelarmigen Hebel mit Wassereimer an einem und Gegengewicht am andern Ende, wie sie auf… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Brunnen [1] — Brunnen (hierzu Tafel »Brunnen«, mit Text), Vertiefungen des Bodens, in denen sich Grund oder Quellwasser sammelt, das durch Schöpfeimer oder Pumpen zutage gefördert wird. Werden zutage tretende Quellen mit einem Brunnenkranz aus Bohlen oder… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Brunnen [1] — Brunnen ist im allgemeinen die Bezeichnung für eine große Zahl wasserspendender Objekte: an vielen Orten Süddeutschlands nennt man die zutage tretenden Quellen Brunnen; allerwärts im deutschen Sprachgebiete jene Wasserschöpfstellen, bei denen der …   Lexikon der gesamten Technik

  • Brunnen — Brunnen, nennt man natürlich oder künstlich gebildete Orte, wo der Zufluß des Wassers aus dem Innern der Erde hervortritt; es ergibt sich, daß man also darunter ebenso gefaßte Quellen, als die eigentlichen Ziehbrunnen und Cisternen zu verstehen… …   Damen Conversations Lexikon

  • Brunnen — Ein Brunnen ist ein Bauwerk zur Wassergewinnung aus einem Grundwasserleiter (Aquifer). Zur Förderung kommen verschiedene Pumpenarten zum Einsatz z. B. elektrische Tauchpumpen, elektrische Saugpumpen oder Handpumpen. Ebenso sind andere… …   Deutsch Wikipedia

  • Artesische Quelle — Schematische Darstellung einer artesischen Quel …   Deutsch Wikipedia

  • Brunnen — (well; puits; pozzi) sind allgemein senkrecht in das Erdreich gehende, durch Wandungen gegen Einsturz geschützte Hohlräume zur Verdrängung, Sammlung oder Ableitung von Wasser, im engeren Sinne senkrechte Schachte mit kreisförmigem Querschnitt zur …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Artesischer Brunnen — Prinzip eines artesischen Brunnens Artesischer Brunnen in der …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”