Impost, Auflage

Impost, Auflage

Impost, Auflage, Auflage, Abgabe für den Verbrauch gewisser Waaren, z. B. des Weines, Bieres etc.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Impóst — (mittellat.), indirekte Auflage, Steuer; Pfeilergesims (s. Kämpfer) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Impost, der — Der Impóst, des es, plur. die en, aus dem mittlern Lat. impostus, von imponere. 1) Eine jede von der Obrigkeit verordnete Auflage, besonders auf bewegliche Güter. Die Waaren mit vielen Imposten beschweren, d.i. Zoll, Accise u.s.f. Ital. imposta,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Steuer [1] — Steuer (vom althochdeutschen Stiura, Hülfe, Gabe), heißt 1) im weitern Sinne jede von der Obrigkeit angeordnete Entrichtung, durch welche die Unterthanen Theile ihres Privatvermögens an die Obrigkeit zur Bestreitung der für diese nöthigen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zoll [1] — Zoll (engl. u. plattd. Toll, deutsch auch Mauth), 1) im Allgemeinen jede indirecte Abgabe, welche an einer besonderen Zollstätte erhoben wird. In diesem weiteren Sinne wird das Wort auch von dem Leib u. Personalzoll gebraucht, welchen entweder… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”