Manzoni, Alexander, Graf von

Manzoni, Alexander, Graf von

Manzoni, Alexander, Graf von, Alexander, Graf, unstreitig der erste jetzt lebende ital. Dichter, wurde 1784 zu Mailand geb., widmete sich schon frühzeitig den Wissenschaften und befreundete sich nicht nur mit den Schätzen des klass. Alterthums, sondern studirte auch eifrig die Meisterwerke der Deutschen, Franzosen und Engländer. Einige Reisen, namentlich die nach Paris, wo seine Mutter lebte und wo er mit mehreren Geistern des ersten Ranges in Berührung trat, füllen das Privatleben dieses Dichters, das an weitern politischen und romantischen Ingredienzen arm ist. Sein Vaterland lernte ihn schon aus seinen »Versi sciolti« und »Inni sacri« als hochbegabten Dichter kennen. Allgemeine Anerkennung wurde ihm aber erst nach der Aufführung seiner herrlichen Trauerspiele: »Il conte di Carmagnola« und »L'Adelchi,« in welchen er den Chor der Alten wieder einbürgerte. Wahre Begeisterung erregte seine »Ode auf Napoleon,« sie gab dem Dichter europäischen Ruf. Um die Vielseitigkeit seines Talentes zu documentiren, unternahm er nach W. Scott's Vorbilde den Roman »i promessi sposi« (die Verlobten), der durch ganz Italien den unzweideutigsten Enthusiasmus hervorbrachte, alle Neider Manzoni's und seiner neuern romant. Richtung verstummen ließ und auch 2 Mal in's Deutsche übersetzt wurde. Manzoni hatte damit seinem Vaterlande das erste Musterbild des histor. Romans gegeben und ist jetzt mit einem philosophischen Werke über den »Ursprung der italien. Sprache« beschäftigt. Er hat seine älteste Tochter mit dem Marchese Azelio von Turin, einem gleichfalls gefeierten Dichter Italiens, vermählt und lebt im Kreise seiner Familie, geliebt und geehrt von gleichstrebenden Freunden auf einer romantisch gelegenen Villa. Sein Biograph sagt von ihm: »Es dürfte schwer zu entscheiden sein, ob Manzoni von seinen Landsleuten seines Geistes oder seiner Tugenden wegen höher geachtet wird, und diese Ungewißheit ist gewiß die schönste Huldigung, welche man ihm darbringen kann.«

B.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste von Begräbnisstätten bekannter Persönlichkeiten — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Radetzky von Radetz — Radetzky redirects here. For other uses, see Radetzky (disambiguation). Joseph Radetzky von Radetz Josef Graf Radetzky von Radetz …   Wikipedia

  • Liste von Filmen mit homosexuellem Inhalt — Diese Liste enthält Filme mit homosexuellem Inhalt, sei es eine dargestellte Einzelperson in mehr als einer Nebenrolle oder eine gleichgeschlechtliche Begegnung. Chronologische Filmliste 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er |… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Begräbnisstätten — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Friedhöfe — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Träger des Ordens Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste — Dies ist die Liste der Träger des Ordens Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste nach Aufnahmedatum. „Der Orden Pour le mérite für Wissenschaften und Künste, den König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen, beraten durch Alexander von Humboldt,… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Scott — 1822. Porträt von Henry Raeburn Sir Walter Scott, 1. Baronet von Abbotsford (* 15. August 1771 in Edinburgh; † 21. September 1832 in Abbotsford), schottischer Dichter und Schriftsteller, war einer der nicht nur in Europa meistgelesenen Autoren… …   Deutsch Wikipedia

  • Europe, history of — Introduction       history of European peoples and cultures from prehistoric times to the present. Europe is a more ambiguous term than most geographic expressions. Its etymology is doubtful, as is the physical extent of the area it designates.… …   Universalium

  • Liste der Staatsoberhäupter 1917 — Übersicht ◄◄ | ◄ | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | Liste der Staatsoberhäupter 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | ► | ►► Weitere Ereignisse Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • 7. März — Der 7. März ist der 66. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 67. in Schaltjahren), somit bleiben 299 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Februar · März · April 1 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”