Naiveiät

Naiveiät, das Angeborne, Unbewußte, eine Tochter der Unschuld, der Blüthenhauch weiblicher Individualität, ein Prärogativ der Jugend, eine Schwester der Liebenswürdigkeit. Wer sie besitzt, kennt sie nicht, und wer sie kennt, besitzt sie nicht.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”