Seele

Seele. Die Strahlen des Lichtes lassen sich wohl sehen, doch über seine Beschaffenheit haben wir keinen vollkommenen Aufschluß. So verhält es sich auch mit der Seele. Eng ist sie mit dem Körper verbunden, doch nur an ihrer Thätigkeit erkennen wir ihre Kraft. Sie merkt und erinnert sich, sie vergleicht und unterscheidet, sie urtheilt und wählt, sie allein bewirkt das höhere Leben und ist unzerstörbar und unsterblich. Ihr Wesen schließt das Theilbare, Nothwendige und Vergängliche aus. Daher gehört ihr auch Freiheit und Unendlichkeit. Ihre verschiedenen Fähigkeiten und Verrichtungen stehen in gegenseitiger Wechselwirkung. Doch bleibt das niedere Vermögen dem Höheren untergeordnet, und die Aeußerung ihrer Kraft tritt nicht gleich stark und mächtig in den verschiedenen belebten Wesen hervor. – Am vollendetsten wirkt sie in dem Menschen, dem sie die Erhabenheit über andere Geschöpfe ertheilt.

–t–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Seele — Sf std. (8. Jh.), mhd. sēle, ahd. sē(u)la, as. sē(o)la Stammwort. Aus g. * saiwalō f. Seele , auch in gt. saiwala, ae. sāwol. Herkunft unklar. Adjektiv: seelisch; Präfixableitung: beseelen, entsprechend entseelt.    Ebenso nndl. ziel, ne. soul. ✎ …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Seele — Seele: Das altgerm. Wort mhd. sēle, ahd. sē‹u›la, got. saiwala, niederl. ziel, engl. soul ist wahrscheinlich eine Ableitung von dem unter ↑ See behandelten Wort mit der Grundbedeutung »die zum See Gehörende«. Nach alter germanischer Vorstellung …   Das Herkunftswörterbuch

  • Seele — Seele, im Seil, in der Litze, im Kabel, s. Drahtseile, Förderseile und Kabel; bei Geschützen, Gewehren, s.d …   Lexikon der gesamten Technik

  • Seele — (grch. Psyche), Gesamtbezeichnung für alle Erscheinungen des Fühlens, Wollens und Denkens, sofern diese unabhängig von materiellen Erscheinungen betrachtet werden. Die Erkenntnis der S. und der Gesetze ihres Lebens ist Aufgabe der Psychologie… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Seele — Seele, griech. Psyche, das Lebensprincip des organischen Körpers, im engern Sinne die menschliche S., das sich selbst bewußte Ich. Schon die Alten forschten über das Wesen der S. nach, faßten dasselbe zunächst als Wind, Hauch (anima) und kamen… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Seele — ↑Anima, ↑Atman, ↑Psyche …   Das große Fremdwörterbuch

  • Seele — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Verstand • Geist • Sinn Bsp.: • Er hat einen sehr scharfen Verstand. • Was haben Sie im Sinn? …   Deutsch Wörterbuch

  • Seele — Der Ausdruck Seele hat vielfältige Bedeutungen, je nach den unterschiedlichen mythischen, religiösen, philosophischen oder psychologischen Traditionen und Lehren, in denen er vorkommt. Im heutigen Sprachgebrauch ist oft die Gesamtheit aller… …   Deutsch Wikipedia

  • Seele — Innenleben; Gemüt * * * See|le [ ze:lə], die; , n: a) substanz und körperloser Teil des Menschen, der in religiöser Vorstellung als unsterblich angesehen wird, nach dem Tode weiterlebt: der Mensch besitzt eine Seele; seine Seele dem Teufel… …   Universal-Lexikon

  • Seele — 1. Auf des andern Seel und Beutel kann keiner votiren. – Graf, 300, 115. Mit Bezug auf solche Fälle, in denen persönliche Haftung gilt und kein Bürge zulässig ist. Lat.: Nemo voto suo alterius animae aut marsupio praejudicare potest. (Pistor., IX …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”