Tropfbäder

Tropfbäder. Oft waren es diese allein, welche für den Erkrankten zur Quelle der Genesung und Erstarkung wurden. Man läßt aus einer beliebigen Höhe mittelst eines Trichters, der nur einen Tropfen kalten Wassers hindurch läßt, Wasser auf den Kranken herabträufeln; je höher der Tropfen herabfällt, desto stärker die Wirkung. Man wendet die T. vorzüglich bei Wahnsinn, bei hartnäckigem Kopfschmerz auf den kahl geschornen Kopf etc. an.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”