Wied

Wied, Grafschaft am Rheine, 9¼ Quadrat M. mit 38,000 Ew., steht seit 1815 unter preuß. Landeshoheit und gehört dem Fürsten von Wied-Neuwied, dessen sämmtl, Besitzungen, zum Theil in Nassau gelegen, 15 Quadrat M. einnehmen. Hauptstadt: Neuwied, mit 5500 Ew., interessant durch das hier befindliche brasilianische Museum des durch seine Reisen um die Wissenschaften hochverdienten Prinzen Maximilian von W.-N. – Als gefühlvolle Dichterin, treffliche Mutter und Regentin zeigte sich Maria Luise Wilhelmine, Fürstin von W.-N., geb. als Prinz. von Sayn-Witgenstein-Berleburg am 13. Mai 1747 und gest. den 15. Nov. 1893. Sie führte nach der Resignation ihres Gemahls von 1802–1804 die vormundschaftliche Regierung für ihren ältesten Sohn unter den schwierigsten Zeitumständen und erwarb sich dabei die allgemeinste Liebe. Obgleich Mutter von 11 Kindern (unter ihnen der erwähnte Maximilian) und deren sorgfältige Erzieherin, erfreute sie doch häufig das literar. Publikum durch Mittheilung von Gedichten, meist religiösen Inhalts, deren Zusammenstellung aus Almanachen und Journalen leider noch nicht erfolgt ist.

5.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wied — steht für die folgenden geografische Bezeichnungen: die Grafschaft Wied, ein historisches Gebiet im Bereich des Westerwaldes die Gemeinde Wied im Westerwaldkreis in Rheinland Pfalz, siehe: Wied (bei Hachenburg) der Fluss Wied, ein rechter… …   Deutsch Wikipedia

  • Wied — Wied, r. Nebenfluß des Rheins im preuß. Reg. Bez. Koblenz, entspringt im Westerwald, mündet bei Irlich …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Wied — Wied, altes Geschlecht am Niederrhein u. an der Lahn, vor dem Rheinbund reichsunmittelbar, jetzt unter nassauischer und preuß. Hoheit. Das alte Dynastengeschlecht W. erlosch 1243 im Mannsstamme, durch eine Erbtochter ging Namen und Gut an einen… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Wied — County of Wied Grafschaft Wied State of the Holy Roman Empire ← …   Wikipedia

  • Wied — Castillo de Altweid (Burg Altwied de:Burg Altwied ) …   Wikipedia Español

  • Wied — I Wied,   vor 1129 bezeugtes Grafengeschlecht (1244 erloschen; benannt nach der Burg Altwied) und ehemalige Grafschaft im Raum von Engers (heute zu Neuwied), Rheinland Pfalz, 1244 1462 im Besitz der Grafen von Isenburg (ab 1338 Grafen von Wied),… …   Universal-Lexikon

  • Wied — Le comté de Wied est un ancien comté du Saint Empire romain germanique. Situé au confluent de la Wied et du Rhin, son chef lieu était Neuwied. Le comté émergea au IXe siècle, et fut réuni de 1243 à 1462 à celui d Isenbourg sous le nom… …   Wikipédia en Français

  • Wied — dieser Familienname tritt einerseits im Bereich Siegen, andererseits im Raum Stuttgart häufiger auf: 1. Von Wido, einer alten Koseform von einem mit dem Namenwort widu gebildeten Rufnamen (vgl. Wedekind), abgeleiteter Familienname. 2. Im Bereich… …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Wied — Original name in latin Wied Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 50.63333 latitude 7.75 altitude 298 Population 509 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Wied — Sp Výdas Ap Wied L u. V Vokietijoje …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”