Nesimi Çimen

Nesimi Çimen (* 1931 in Sariz, Adana; † 2. Juli 1993 in Sivas) war ein alevitischer Volkssänger.

Nesimi Çimen begann mit neun Jahren das Sazspiel. Während der 1970er und 1980er Jahre erschienen in Europa zahlreiche Schallplatten und Kassetten. Zusammen mit seiner Frau Makbule Çimen nahm er am 2. Juli 1993 in Sivas am 4. Pir Sultan Abdal Festival teil, bei dem der Brandanschlag von Sivas verübt wurde. Seine Frau überlebte, er selbst kam in den Flammen ums Leben. Sein Sohn Mazlum Çimen ist ebenfalls ein bekannter Sänger, der den Musikstil seines Vaters bis heute weiter führt.

Lieder

  • Dünyada
  • Gel Göçelim Gönül
  • Görsen Beni
  • Acilin Kapilar
  • Aglas Misin Güler Misin
  • Aglatti Beni
  • Asiklar Diyari
  • Ayrilik Hasreti
  • Ben De Su Kapiya Geldim Geleli
  • Bir Gecinmek Icin
  • Biz Kimin Asiklariyiz
  • Bize De Banaz Da
  • Büyük Evde
  • Cura Acis
  • Delal
  • Duaz - Imam
  • El Kapisina
  • Geldik Erenler
  • Gezelim Gurbet Ellerde
  • Gönlümün Mihmani
  • Gülmeliyiz
  • Güzel Bir Bahcem Var
  • Güzelsin Güzel
  • Haydar Haydar (Ben melamet hirkasini)
  • Hemi Miroye
  • Heval
  • Isterdim Kalici Bir Kural Gelsin
  • Kel Muhtar
  • Koca Basli Kara Kadi
  • Kostum Da Geldim
  • Ne Gezersin Kardas
  • Niye Geldim Dünyaya
  • Yar Senden Gayri
  • Yine Bir Hasretlik Düstü Serime
  • Baris Güvercini
  • Canim Kurban Olsun
  • Daha Senden Gayri
  • Dertliyim (Nedir Hey Erenler)
  • Dinle Sözümü
  • Gel Göcelim Gönül
  • Sen Degil Gönlüm sen Degil
  • Sifa Istemem
  • Sifa Istemem Balindan
  • Tan Yildizi

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nesimi Cimen — Nesimi Çimen (* 1931 in Sariz, Adana; † 2. Juli 1993 in Sivas) war ein alevitischen Volkssänger. Nesimi Çimen begann mit neun Jahren das Sazspiel. Während der 1970er und 1980er Jahre erschienen in Europa zahlreiche Schallplatten und Kassetten.… …   Deutsch Wikipedia

  • Çimen — Cimen oder Çimen ist der Nachname folgender Personen: Daniyel Cimen (* 1985), deutscher Fußballspieler Hakkı Çimen (* 1957), deutscher Schriftsteller Nesimi Çimen (1931–1993), alevitischer Volkssänger …   Deutsch Wikipedia

  • Cimen — oder Çimen ist der Nachname folgender Personen: Daniyel Cimen (* 1985), deutscher Fußballspieler Hakkı Çimen (* 1957), deutscher Schriftsteller Nesimi Çimen (1931–1993), alevitischer Volkssänger Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Mazlum Çimen — (June 18, 1958 in Elbistan, Kahramanmaraş) is a Turkish musician, ballet dancer, film actor, folk singer and an award winning film score composer. Contents 1 Early life 2 Music career 3 Filmography …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ci — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste türkischer Popmusiker — Neue Musik Türkische Arabeske Musik (Arabesk) Alisan Adnan Şenses Azer Bülbül Bendeniz Cansever Cengiz Kurtoglu Ebru Gündeş Ebru Yaşar Emrah Ferdi Tayfur Gökhan Güney Hakan Tasiyan Hakki Bulut İbrahim Erkal İbrahim Tatlıses İntizar Kibariye… …   Deutsch Wikipedia

  • Religionsfreiheit in der Türkei — Die Hagia Sophia: Bis 1453 Kirche, dann Moschee, seit 1932 als Hagia Sophia Moschee Museum ein Wahrzeichen Istanbuls Die Türkei versteht sich als ein laizistischer Staat, dessen Bevölkerung sich ganz überwiegend zum Islam bekennt. Anders als etwa …   Deutsch Wikipedia

  • Sivas-Massaker — Der Brandanschlag von Sivas bezeichnet Vorfälle, bei denen 37 liberale Schriftsteller, Dichter und Musiker zumeist alevitischen Glaubens durch den Angriff einer aufgepeitschten Menge und einem anschließenden Hotelbrand ums Leben kamen. Im… …   Deutsch Wikipedia

  • Sivas — Infobox Settlement settlement type = subdivision type = Country subdivision name = TUR timezone=EET utc offset=+2 map caption =Location of Sivas within Turkey. timezone DST=EEST utc offset DST=+3 official name = Sivas image caption = Gök Medrese… …   Wikipedia

  • Erol Parlak — was born in 1964, in Eleskirt, Agri province,and received his elementary and middle schooling in Ankara. In 1982, he entered the State Conservatory of Istanbul Technic University. After finishing his studies in 1986, continued there for four… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”