Arthur Brunhart

Arthur Brunhart (* 23. Januar 1952) ist ein liechtensteinischer Historiker und Politiker. Als Politiker ist er seit 2005 Abgeordneter im liechtensteinischen Landtag und seit 2009 auch dessen Präsident.

Brunhart wuchs zusammen mit sieben Geschwistern in Balzers auf. Er studierte Geschichte und Ethnologie an der Universität Freiburg[1]. Nachdem er dort als wissenschaftlicher Assistent tätig war, war er Studienstipendiat in Rom, Dublin, London und Paris und ist nun als Historiker tätig. Momentan arbeitet Brunhart als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Liechtensteinischen Landesmuseum. Dort ist er Stellvertreter des Direktors sowie Leiter des Historischen Lexikons.

Brunhart vertritt seit 2005 die Vaterländische Union im Landtag des Fürstentums Liechtenstein. Als Abgeordneter hatte er von 2005 bis 2008 den Vorsitz in der EWR-Kommission inne. Seit 2009 ist er Delegationsleiter der Parlamentarier-Kommission Bodensee und hat den Vorsitz der Aussenpolitischen Kommission inne. Bei den Gemeindewahlen 2011 wurde Arthur Brunhart zum Gemeindevorsteher seiner Heimatgemeinde Balzers gewählt. Brunhart ist verwitwet, seine Frau verstarb nach langer Krankheit 2006, und hat drei Töchter.

Einzelnachweise

  1. http://www.liechtenstein.li/pdf-fl-historikerkommission-cv-arthurbrunhart.pdf

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brunhart — ist der Name folgender Personen: Arthur Brunhart (* 1952), liechtensteinischer Politiker Hans Brunhart (* 1945), liechtensteinischer Politiker Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben W …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bru–Brz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Balzers — Basisdaten Staat: Liechtenstein Wahlkreis …   Deutsch Wikipedia

  • Landtagspräsident (Liechtenstein) — Der Landtagspräsident und der Landtagsvizepräsident des Fürstentums Liechtenstein werden jeweils in der Eröffnungssitzung für das laufende Jahr gewählt. Der Landtagspräsident beruft die Sitzungen während des Jahres ein; er leitet die Sitzungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des liechtensteinischen Landtags (2005) — Diese Liste führt die Mitglieder des Landtags des Fürstentums Liechtenstein auf, der aus den Wahlen am 11. und 13. März 2005 hervorging. Die Legislaturperiode dauerte bis 2009. Die Eröffnungsitzung des Parlaments fand am 14. April 2005 statt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des liechtensteinischen Landtags (2009) — Diese Liste führt die Mitglieder des Landtags des Fürstentums Liechtenstein auf, der aus den Wahlen am 6. und 8. Februar 2009 hervorging. Die Legislaturperiode dauert bis 2013. Die Eröffnungsitzung des Parlaments fand am 18. März 2009 statt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liechtenstein — Lichtenstein redirects here. For other uses, see Lichtenstein (disambiguation). Principality of Liechtenstein Fürstentum Liechtenstein …   Wikipedia

  • Municipalities of Liechtenstein — Administrative divisions of Liechtenstein …   Wikipedia

  • Speaker (politics) — The term speaker is a title often given to the presiding officer (chair) of a deliberative assembly, especially a legislative body. The speaker s official role is to moderate debate, make rulings on procedure, announce the results of votes, and… …   Wikipedia

  • Constitution of Liechtenstein — Liechtenstein This article is part of the series: Politics and government of Liechtenstein Constitution Prince …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”