Arthur Prysock

Arthur Prysock (* 2. Januar 1929 in Spartanburg, South Carolina; † 7. Juni 1997) war ein US-amerikanischer Jazz- und Rhythm-and-Blues-Sänger.

Arthur Prysock wurde bekannt durch seine Liveshows und seinen Bariton, der von Billy Eckstine beeinflusst war.

Prysock arbeitete während des zweiten Weltkrieges in Hartford, Connecticut in der Flugzeugindustrie. 1944 engagierte ihn der Bandleader Buddy Johnson als Sänger, und Prysock wurde eine Attraktion bei den Live-Auftritten der Band. Prysock sang auf verschiedenen Hits der Johnson-Band, die bei Decca Records erschienen, wie "Jet My Love", 1947 und "I Wonder Where Our Love Has Gone", 1948 und später auf Mercury Records "Because", 1950.

Im Jahr 1952 begann Prysock eine Solokarriere und nahm für Decca den R&B Hit "I Didn’t Sleep a Wink Last Night" auf. Danach erschienen Klassiker des Genres wie Roy Browns "Good Rocking Tonight". In den 1960er Jahren nahm Prysock für das Label Old Town Records auf, wie die R&B Coverversion von Ray Nobles Ballade "The Very Thought of You" (1960) sowie der Pop-Hit "It’s Too Late Baby, It’s Too Late" (1965). 1968 spielte er auf Verve Records mit der Count Basie Band ("A Working Man’s Prayer").

In den 1970er Jahren hatte er einen Erfolg mit dem Discohit "When Love Is New" (1977); 1985 entstand nach langer Pause das Album Arthur Prysock auf dem (Milestone Label. Aufmerksamkeit erzielte er in den USA auch durch seinen Werbejingle "Tonight, tonight, let it be Löwenbräu."

1995 erhielt Prysock den Pioneer Award der Rhythm and Blues Foundation.

Weblinks/Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arthur Prysock — (2 January 1929 7 June 1997) was an American jazz singer best known for his live shows and his baritone influenced by Billy Eckstine. Born in Spartanburg, South Carolina, Prysock moved to Hartford, Connecticut to work in the aircraft industry… …   Wikipedia

  • Prysock — Arthur Prycock (* 2. Januar 1929 in Spartanburg, South Carolina; † 7. Juni 1997) war ein US amerikanischer Jazz und Rhythm and Blues Sänger. Arthur Prysock wurde bekannt durch seine Liveshows und seinen Bariton, der von Billy Eckstine beeinflusst …   Deutsch Wikipedia

  • Red Prysock — Wilburt Prysock (2 February 1926 19 July 1993 [http://www.allmusic.com/cg/amg.dll?p=amg sql=11:39fuxql5ld0e T1 All Music Guide biography] ] ), known as Red Prysock, was an American rhythm and blues tenor saxophonist, one of the early Lester Young …   Wikipedia

  • Only A Fool Breaks His Own Heart — is a song that was composed in Brooklyn New York in 1964 by Norman Bergen and Shelly Coburn in response to a request by United Artists Music who was looking for songs for British duo Chad Jeremy. Going for a British sound, Bergen started with a… …   Wikipedia

  • Count Basie Orchestra — The Count Basie Orchestra The Count Basie Orchestra, with vocalist Ethel Waters, from the film Stage Door Canteen (1943) Background information Origin Ka …   Wikipedia

  • Old Town Records — Firmenlogo ab 1958 Old Town Records war eine New Yorker Schallplattenfirma, die zwischen 1953 und 1966 existierte. Geschichte Die Plattenfirma wurde 1953 von dem rumänischstämmigen Hyman Weiss gegründet, der später auch seinen Bruder Sam in die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pr — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Digital III at Montreux — Live album by Ella Fitzgerald Released 1979 …   Wikipedia

  • Count Basie Swings, Joe Williams Sings — Studio album by Joe Williams Released 1956 Recorded …   Wikipedia

  • No Count Sarah — Studio album by Sarah Vaughan Released 1958 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”