Arthur Schnabel

Arthur Schnabel (* 16. September 1947 in Schweigen) ist ein deutscher Judoka und Sumō-Ringer.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Arthur Schnabel wuchs in Mannheim auf und ist Bäcker- und Konditormeister. Er betreibt in Mannheim ein Fitness-Center und eine Bäckerei und Konditorei.

Sport

Schnabel ist Mitglied des 1. Mannheimer Judo-Clubs. Er gewann im Judo sieben deutsche und fünf internationale Meisterschaften. Bei den Europameisterschaften zwischen 1976 und 1984 errang er sieben Medaillen. 1983 und 1984 gewann er den Europapokal. Der Höhepunkt seiner Karriere war der Gewinn der Bronzemedaille in der offenen Klasse bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles. Im selben Jahr wurde er mit dem Silbernen Lorbeerblatt geehrt. 1992 wurde ihm der 6. Dan verliehen.

Anschließend begann Schnabel als Sumō-Ringer. Hier gewann er 1995 und 1997 die deutsche Meisterschaft. Außerdem gewann er bei den Europameisterschaften im selben Zeitraum drei Medaillen.

Auch 2007 war er noch aktiv und gewann die Gold-Medaille bei den ü30-Judo-Europameisterschaften in Sindelfingen in der Klasse M7.[1]

Weblinks

Belege

  1. Nordrhein-Westfälischer Judo-Verband

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schnabel (Begriffsklärung) — Schnabel steht für: Schnabel, die zoologische Bezeichnung des Mundwerkzeugs bestimmter Tiere Schnabel (Botanik), den oberen Teil mancher Früchte den spitz zulaufenden Bug bei antiken Schiffen die nach außen (als Röhre) verlängerte Ausbuchtung zum …   Deutsch Wikipedia

  • Artur Schnabel — Artur Schnabel, about 1906 Artur Schnabel (April 17, 1882 – August 15, 1951) was an Austrian classical pianist, who also composed and taught. Schnabel was known for his intellectual seriousness as a musician, avoiding pure technical bravura …   Wikipedia

  • Artur Schnabel — (* 17. April 1882 in Kunzendorf bei Biala (Galizien); † 15. August 1951 in Axenstein nahe Morschach, Kanton Schwyz, Schweiz) war ein österreichischer Pianist und Komponist …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Schn — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Schubert's last sonatas — The three piano sonatas numbered 958 through 960 in Deutsch s catalogue of Franz Schubert s complete works, are the composer s last major compositions for the piano, often referred to in short simply as Schubert s last sonatas. They were written… …   Wikipedia

  • Liste der Berliner Gedenktafeln — Typisches Erscheinungsbild der Berliner Gedenktafel Die Liste der Berliner Gedenktafeln enthält nach Bezirken getrennt die Namen, Standorte und, soweit bekannt, das Datum der Enthüllung von Gedenktafeln aus der Reihe Berliner Gedenktafel. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Curcio — Pour les articles homonymes, voir Curcio. Maria Curcio Naissance 27 août 1920 Naples …   Wikipédia en Français

  • Liste der olympischen Medaillengewinner aus Deutschland/S — Deutsche olympische Medaillengewinner   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 1984/Judo — Bei den XXIII. Olympischen Sommerspielen 1984 in Los Angeles wurden im Judo insgesamt acht Wettbewerbe für Männer ausgetragen. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Alexis Weissenberg — (* 26. Juli 1929 in Sofia, Bulgarien) ist ein jüdischer französischer Pianist bulgarischer Herkunft. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Ausbildung 2 Der Pianist 2.1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”