Artie Hatzes

Artie Hatzes (* 24. Mai 1957 in Havre de Grace, Maryland, USA) ist ein US-amerikanischer Professor für Astrophysik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und Direktor der Thüringer Landessternwarte Tautenburg.

Hatzes hat griechische Wurzeln, sein Vater kürzte den Familiennamen von Hatzigeorgios zu Hatzes. Seine Familie zog bald nach seiner Geburt nach Fort Worth. Vor seiner Berufung an die Universität in Jena arbeitete Hatzes am McDonald Observatory.

Hatzes gilt als einer der Pioniere bei der Suche nach Exoplaneten und ist an der Mission des COROT-Weltraumteleskops beteiligt. Er forscht bereits seit dem Jahr 1998 auf diesem Gebiet und hat die Radialgeschwindigkeitsmethode bei der Suche an der Landessternwarte etabliert.

Hatzes entdeckte die Exoplaneten Pollux b, Epsilon Eridani b und den Begleiter um HD 13189. Außerdem bestimmte er gemeinsam mit einem COROT-Kollegen die Masse von CoRoT-7 c, die mit 4,8 Erdmassen die bislang (September 2009) niedrigste Masse eines Exoplaneten überhaupt ist.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.corot.de/german/news.htm#Exo7

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hatzes — Artie Hatzes (* Havre de Grace, Maryland, USA) ist ein US amerikanischer Professor für Astrophysik an der Universität Jena und Direktor der Thüringer Landessternwarte Tautenburg. Hatzes hat griechische Wurzeln, sein Vater kürzte den Familiennamen …   Deutsch Wikipedia

  • HD 13189 B — Datenbanklinks zu HD 13189 B Brauner Zwerg HD 13189 B Beobachtungsdaten Epoche: J2000.0 …   Deutsch Wikipedia

  • Epsilon Eridani b — Pour les articles homonymes, voir Epsilon (homonymie). Epsilon Eridani b …   Wikipédia en Français

  • Epsilon Eridani — Datenbanklinks zu Epsilon Eridani Stern ε Eridani …   Deutsch Wikipedia

  • Epsilon Eridani b — ist ein extrasolarer Planet, der den Hauptreihenstern Epsilon Eridani umkreist. Auf Grund seiner hohen Masse wird angenommen, dass es sich um einen Gasplaneten handelt. Epsilon Eridani b ist der uns nächste extrasolare Planet, der bisher… …   Deutsch Wikipedia

  • HD13189 — HD 13189 ist ein orangefarbener Riesenstern der Spektralklasse K2. Er besitzt eine scheinbare Helligkeit von 7,57 mag. Astronomen der Friedrich Schiller Universität Jena haben am 5. April 2005 an der Thüringer Landessternwarte einen Exoplaneten… …   Deutsch Wikipedia

  • HD 8673 B — Datenbanklinks zu HD 8673 B Brauner Zwerg HD 8673 B Beobachtungsdaten Epoche: J2000.0 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Has–Hau — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Gamma Cephei — Starbox begin name = Gamma CepheiStarbox observe epoch = J2000.0 constell=Cepheus ra = RA|23|39|20.8 dec = DEC|+77|37|56 appmag v = 3.22Starbox character 2s component1 = Gamma Cephei A class1 = K1IVe r i1 = v r1 = b v1 = 1.03 u b1 = 0.94… …   Wikipedia

  • Epsilon Eridani b — Planetbox begin name = Epsilon Eridani bPlanetbox image caption = An artist s Epsilon Eridiani b staring at its parent sun.Planetbox star star = Epsilon Eridani constell = Eridanus RA = RA|03|32|55.8442 DEC = DEC|−09|27|29.744 dist ly = 10.5 ±… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”