Arwaburg
Arwaburg
Luftbild der Arwaburg
Arwaburg von Thomas Ender (um 1860)

Die Arwaburg, Burg Arwa oder Burg Orava (slowakisch Oravský hrad, ungarisch Árva vára) ist eine Burganlage in der Region Arwa, Slowakei.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Die mittelalterliche Burg liegt auf einer steilen Felsklippe 112 Meter über der Wasserfläche des Arwa-Flusses (520 Meter über dem Meeresspiegel), 10 Kilometer nordöstlich von Dolný Kubín.

Geschichte

Die Burg entstand schrittweise vom 13. bis zum 17. Jahrhundert, die Bauten wurden auf drei Terrassen des Felsens erbaut.

Sie ist die Grabstätte von Georg Thurzo († 1616), Palatin von Ungarn.

Sie war bis zum Ende der Magnatenverschwörung im Besitz der Familie Thököly, Emmerich Thökölys Vater Stephan Thököly starb am 23. November 1670 bei der Verteidigung seines Besitzes gegen die kaiserlich-österreichischen Truppen.

Trivia

Für den ersten berühmten Vampirfilm, Friedrich Wilhelm Murnaus Nosferatu, Eine Symphonie des Grauens. (1922), wurden Außen- und Innenaufnahmen der Burg und dessen Umgebung für die Darstellung der Burg des Vampirs Graf Orlok verwendet.

In dem auf den Büchern von Andrzej Sapkowski basierenden PC-Spiel "The Witcher" war die Arwaburg die Inspiration der Zeichner für die Burg Kaer Morhen, die Heimat der Hexer.

Allgemeines

Zum größten und auch ältesten Teil der Burg führen 800 Treppenstufen. Die Räumlichkeiten beherbergen historische Interieure, in einem Teil der Burg gibt es ein Museum mit über 13.000 Ausstellungsstücken. Durch den überragenden Blick auf den Fluss und die umgebenden Berggruppen wird die Burg als eine der schönsten Burgen der Slowakei bezeichnet.

Weblinks

 Commons: Oravský Podzámok – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Arwaburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
49.26166666666719.358055555556

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Burg Arwa — Arwaburg Luftbild der Arwaburg Die Arwaburg oder Burg Arwa (slowakisch: Oravský hrad) ist eine Burganlage in der Region Arwa, Slowakei …   Deutsch Wikipedia

  • Oravský hrad — Arwaburg Luftbild der Arwaburg Die Arwaburg oder Burg Arwa (slowakisch: Oravský hrad) ist eine Burganlage in der Region Arwa, Slowakei …   Deutsch Wikipedia

  • Die zwölfte Stunde - Eine Nacht des Grauens — Filmdaten Originaltitel: Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens Produktionsland: Deutschland Erscheinungsjahr: 1922 Länge: 94 Minuten Originalsprache: Deutsch Altersfreigabe …   Deutsch Wikipedia

  • Die zwölfte Stunde – Eine Nacht des Grauens — Filmdaten Originaltitel: Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens Produktionsland: Deutschland Erscheinungsjahr: 1922 Länge: 94 Minuten Originalsprache: Deutsch Altersfreigabe …   Deutsch Wikipedia

  • Nosferatu, Eine Symphonie des Grauens. — Filmdaten Originaltitel: Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens Produktionsland: Deutschland Erscheinungsjahr: 1922 Länge: 94 Minuten Originalsprache: Deutsch Altersfreigabe …   Deutsch Wikipedia

  • Nosferatu, eine Symphonie des Grauens — Filmdaten Originaltitel: Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens Produktionsland: Deutschland Erscheinungsjahr: 1922 Länge: 94 Minuten Originalsprache: Deutsch Altersfreigabe …   Deutsch Wikipedia

  • Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens — Filmdaten Originaltitel: Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens Produktionsland: Deutschland Erscheinungsjahr: 1922 Länge: 94 Minuten Originalsprache: Deutsch Altersfreigabe …   Deutsch Wikipedia

  • Arwa (Komitat) — Komitat Arwa (Árva) (1910) Verwaltungssitz: Alsókubin (heute slowakisch Dolný Kubín) …   Deutsch Wikipedia

  • Komitat Árva — Komitat Arwa (Árva) (1910) Verwaltungssitz: Alsókubin (heute slowakisch Dolný Kubín) …   Deutsch Wikipedia

  • Arva — Arwa (slowakisch: Orava, ungarisch lateinisch: Árva, polnisch: Orawa) steht für: eine Landschaft in der nördlichen Slowakei und im südlichen Polen, siehe Arwa (Landschaft) ein historisches ungarisches Komitat, siehe Komitat Arwa eine Burg, siehe… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”