Aschraf Khan

Aschraf Khan († 1729) war ein Herrscher aus der Hotaki-Dynastie. Die Hotakis hatten gegen ihre Oberherrn die Safawiden rebelliert und diese dann entmachtet. Aschraf Khan war ein Paschtune aus dem Stammesföderation der Ghilzai, der den Thron 1725 nach dem Tod von Mir Mahmud Hotaki bestieg. Er war ein Neffe des Mir Wais Hotak und während seiner Herrschaft verfiel das Reich der Hotaki rasch unter dem Druck der Osmanen, des Russischen Reiches und des persischen Widerstandes.

Aschraf widerstand aber den Angriffen der Russen und der Osmanen. Die Osmanen wurden in einer Schlacht in der Nähe von Kermanschah besiegt, obwohl sie schon nur noch paar Kilometer von der Hauptstadt Isfahan entfernt standen. Die Niederlage führte zu Verhandlungen mit der Hohen Pforte, die nur kurz unterbrochen wurden, weil der Vertreter Aschrafs darauf bestand, dass er der Kalif des Ostens und der osmanische Sultan Kalif des Westens sein solle. Dies verärgerte die Osmanen zwar sehr, aber am Ende wurde in Hamadan im September 1727 doch noch ein Vertrag abgeschlossen.[1]

Am Ende besiegte Nadir Qoli Beg - besser bekannt als Nadir Schah - Aschraf Khan im späten September 1729 in der Schlacht von Damghan und vertrieb ihn aus Persien in den Osten. Während des Rückzuges wurde Ashraf Khan durch einen belutischen Stammesangehörigen ermordet. Dies geschah womöglich auf Befehl seines Cousins, der damals über Kandahar herrschte.

Sein Tod markierte das Ende der Hotaki-Dynastie, doch dies war nur eine kurze Episode bevor das unabhängige paschtunische Königreich gegründet wurde. Dieses Durranireich war der Vorläufer des Staates Afghanistan.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Encyclopaedia Britannica - The Hotakis (from Afghanistan)...Link

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aschraf — steht für: einen arabischen Namen („Ehrwürdigster“) für Nachfolger der Fatima bint Muhammad, Tochter Mohammeds Ashraf ol Belād, iranische Stadt, heute Behschahr Camp Ashraf, irakische Stadt, die nach Ashraf Rajavi benannt ist Ashraf Rajavi (†),… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Aschraf Musa (Homs) — al Malik al Aschraf Muzaffar ad Din Musa (arabisch ‏الأشرف موسى بن إبراهيم‎, DMG al Ašraf Mūsā b. Ibrāhīm; † 1262 oder 1263) war der letzte Emir von Homs als Sohn und Nachfolger des Emirs al Mansur Ibrahim. Als letzter direkter Nachkomme von …   Deutsch Wikipedia

  • Ka'b ibn al-Aschraf — ‏كعب بن الاشرف‎, DMG Kaʿb b. al Ašraf war ein Widersacher des Propheten Mohammed in Medina, ein Dichter und ein begeisterter Verfechter des Judentums. Er wurde auf Geheiß Mohammeds ermordet. Diese Tat galt den Mördern des ägyptischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaʿb ibn al-Aschraf — ‏كعب بن الاشرف‎, DMG Kaʿb b. al Ašraf war ein Widersacher des Propheten Mohammed in Medina, ein Dichter und ein begeisterter Verfechter des Judentums. Er wurde auf Geheiß Mohammeds ermordet. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ermordung …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Herrscher des Irans — Eine Liste der Könige und Herrscher, die das Land Iran, das Perserreich (oder einen Teil davon) von 2550 v. Chr. bis heute regiert haben. Inhaltsverzeichnis 1 Das Reich Elam (2550 v. Chr. 636 v. Chr.) 2 Mannäa (728 v. Chr. 715 v. Chr.) 3 Die 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Herrscher von Iran — Eine Liste der Könige und Herrscher, die das Land Iran, das Perserreich (oder einen Teil davon) von 2550 v. Chr. bis heute regiert haben. Inhaltsverzeichnis 1 Das Reich Elam (2550 v. Chr. 636 v. Chr.) 2 Mannäa (728 v. Chr. 715 v. Chr.) 3 Die 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte des Iran — Der Name Iran kommt aus den westiranischen Dialekten der großen iranischen Sprachfamilie (siehe Iranische Sprachen) und bedeutet Land der Arier. Das ostiranische Äquivalent ist Aryana. Der Begriff Iran bezieht sich im eigentlichen Sinne auf eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Sultan Hosein — auch bekannt als Sultan Hosayn (* 1668; † 1726) war ein safawidischer Schah des Irans. Er herrschte von 1694 bis zu seinem Sturz 1722 durch afghanische Rebellen. Während seiner Herrschaft zerfiel die Safawidendynastie, die den Iran seit Beginn… …   Deutsch Wikipedia

  • Tahmasp II. — Tahmasp II. (* 1704?; † 1740) persisch ‏طهماسب‎ [tæhˈmɔːsb]) war der Sohn von Schah Sultan Hosein (1694–1722) und wurde am 16. November 1729 zum vorletzten Herrscher der Safawiden Dynastie gekrönt. Zuvor war das Land von ihm sowie seinem… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/As — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”