Asienspiele (Badminton)

Im Rahmen der Asienspiele, 1951 erstmals ausgetragen, finden seit 1962 auch Titelkämpfe im Badminton statt. Zuerst wurden nur im Herrendoppel, Herreneinzel, Damendoppel und Dameneinzel die Sieger ermittelt. Später kamen das Mixed und die Mannschaftskämpfe getrennt nach Frauen und Männern dazu. 1974 waren die Spiele im Badminton von besonderer Brisanz, trafen doch erstmals die Verbände Indonesiens und Chinas aufeinander, die jahrelang durch die Mitgliedschaft in unterschiedlichen Weltorganistationen getrennte Wege gingen. Badminton bei den Asienspielen ist nicht zu verwechseln mit der Asienmeisterschaft im Badminton.

Inhaltsverzeichnis

Austragungsorte

Jahr Ausgabe Gastgeberstadt Datum
1951
I
Neu-Delhi, IndienIndien Indien 4. bis 11. März 1951, ohne Badminton
1954
II
Manila, PhilippinenPhilippinen Philippinen 1. bis 9. Mai 1954, ohne Badminton
1958
III
Tokio, JapanJapan Japan 24. Mai bis 1. Juni 1958, ohne Badminton
1962
IV
Jakarta, IndonesienIndonesien Indonesien 24. August bis 4. September 1962
1966
V
Bangkok, ThailandThailand Thailand 9. bis 22. Dezember 1966
1970
VI
Bangkok, ThailandThailand Thailand 9. bis 20. Dezember 1970
1974
VII
Teheran, IranIran Iran 1. bis 16. September 1974
1978
VIII
Bangkok, ThailandThailand Thailand 9. bis 20. Dezember 1978
1982
IX
Neu-Delhi, IndienIndien Indien 19. November bis 4. Dezember 1982
1986
X
Seoul, Korea SudSüdkorea Südkorea 20. September bis 5. Oktober 1986
1990
XI
Peking, China VolksrepublikChina China 21. September bis 7. Oktober 1990
1994
XII
Hiroshima, JapanJapan Japan 2. bis 16. Oktober 1994
1998
XIII
Bangkok, ThailandThailand Thailand 6. bis 20. Dezember 1998
2002
XIV
Busan, Korea SudSüdkorea Südkorea 29. September bis 14. Oktober 2002
2006
XV
Doha, KatarKatar Katar 1. bis 15. Dezember 2006
2010
XVI
Guangzhou, China VolksrepublikChina China 12. bis 27. November 2010
2014
XVII
Incheon, Korea SudSüdkorea Südkorea

Die Sieger

Saison Herreneinzel Dameneinzel Herrendoppel Damendoppel Mixed
1962[1] IndonesienIndonesien Tan Joe Hok IndonesienIndonesien Minarni MalaysiaMalaysia Tan Yee Khan
MalaysiaMalaysia Ng Boon Bee
IndonesienIndonesien Minarni
IndonesienIndonesien Retno Koestijah
nicht ausgetragen
1966[2] IndonesienIndonesien Ang Tjin Siang JapanJapan Noriko Takagi MalaysiaMalaysia Tan Yee Khan
MalaysiaMalaysia Ng Boon Bee
IndonesienIndonesien Minarni
IndonesienIndonesien Retno Koestijah
MalaysiaMalaysia Teh Kew San
MalaysiaMalaysia Rosalind Singha Ang
1970 MalaysiaMalaysia Punch Gunalan JapanJapan Hiroe Yuki MalaysiaMalaysia Punch Gunalan
MalaysiaMalaysia Ng Boon Bee
JapanJapan Machiko Aizawa
JapanJapan Etsuko Takenaka
MalaysiaMalaysia Sylvia Ng
MalaysiaMalaysia Ng Boon Bee
1974
[3], [4]
China VolksrepublikChina Hou Jiachang China VolksrepublikChina Chen Yuniang IndonesienIndonesien Tjun Tjun
IndonesienIndonesien Johan Wahjudi
China VolksrepublikChina Liang Qiuxia
China VolksrepublikChina Cheng Huiming
IndonesienIndonesien Christian Hadinata
IndonesienIndonesien Regina Masli
1978 IndonesienIndonesien Liem Swie King China VolksrepublikChina Liang Qiuxia IndonesienIndonesien Christian Hadinata
IndonesienIndonesien Ade Chandra
IndonesienIndonesien Verawaty Wiharjo
IndonesienIndonesien Imelda Wiguna
China VolksrepublikChina Tang Xianhu
China VolksrepublikChina Zhang Ailing
1982 China VolksrepublikChina Han Jian China VolksrepublikChina Zhang Ailing IndonesienIndonesien Christian Hadinata
IndonesienIndonesien Icuk Sugiarto
Korea SudSüdkorea Hwang Sun-ai
Korea SudSüdkorea Kang Haeng-suk
IndonesienIndonesien Ivanna Lie
IndonesienIndonesien Christian Hadinata
1986 China VolksrepublikChina Zhao Jianhua China VolksrepublikChina Han Aiping Korea SudSüdkorea Park Joo-bong
Korea SudSüdkorea Kim Moon-soo
China VolksrepublikChina Lin Ying
China VolksrepublikChina Guan Weizhen
Korea SudSüdkorea Park Joo-bong
Korea SudSüdkorea Chung Myung-hee
1990 China VolksrepublikChina Zhao Jianhua China VolksrepublikChina Tang Jiuhong China VolksrepublikChina Li Yongbo
China VolksrepublikChina Tian Bingyi
China VolksrepublikChina Guan Weizhen
China VolksrepublikChina Nong Qunhua
Korea SudSüdkorea Park Joo-bong
Korea SudSüdkorea Chung Myung-hee
1994 IndonesienIndonesien Heryanto Arbi Korea SudSüdkorea Bang Soo-hyun IndonesienIndonesien Ricky Subagja
IndonesienIndonesien Rexy Mainaky
Korea SudSüdkorea Shim Eun-jung
Korea SudSüdkorea Jang Hye-ock
Korea SudSüdkorea Yoo Yong-sung
Korea SudSüdkorea Chung So-young
1998 China VolksrepublikChina Dong Jiong JapanJapan Kanako Yonekura IndonesienIndonesien Ricky Subagja
IndonesienIndonesien Rexy Mainaky
China VolksrepublikChina Ge Fei
China VolksrepublikChina Gu Jun
Korea SudSüdkorea Kim Dong-moon
Korea SudSüdkorea Ra Kyung-min
2002 IndonesienIndonesien Taufik Hidayat China VolksrepublikChina Zhou Mi Korea SudSüdkorea Lee Dong-soo
Korea SudSüdkorea Yoo Yong-sung
Korea SudSüdkorea Ra Kyung-min
Korea SudSüdkorea Lee Kyung-won
Korea SudSüdkorea Kim Dong-moon
Korea SudSüdkorea Ra Kyung-min
2006 IndonesienIndonesien Taufik Hidayat HongkongHongkong Wang Chen MalaysiaMalaysia Koo Kien Keat
MalaysiaMalaysia Tan Boon Heong
China VolksrepublikChina Gao Ling
China VolksrepublikChina Huang Sui
China VolksrepublikChina Zheng Bo
China VolksrepublikChina Gao Ling
2010 China VolksrepublikChina Lin Dan China VolksrepublikChina Wang Shixian IndonesienIndonesien Markis Kido
IndonesienIndonesien Hendra Setiawan
China VolksrepublikChina Tian Qing
China VolksrepublikChina Zhao Yunlei
Korea SudSüdkorea Shin Baek-cheol
 Korea SudSüdkorea Lee Hyo-jung

Mannschaftswettbewerb

Jahr Männer Frauen
1962 IndonesienIndonesien Indonesien IndonesienIndonesien Indonesien
1966 ThailandThailand Thailand JapanJapan Japan
1970 IndonesienIndonesien Indonesien JapanJapan Japan
1974
[5], [6]
China VolksrepublikChina China China VolksrepublikChina China
1978 IndonesienIndonesien Indonesien China VolksrepublikChina China
1982 China VolksrepublikChina China China VolksrepublikChina China
1986 Korea SudSüdkorea Südkorea China VolksrepublikChina China
1990 China VolksrepublikChina China China VolksrepublikChina China
1994 IndonesienIndonesien Indonesien Korea SudSüdkorea Südkorea
1998 IndonesienIndonesien Indonesien China VolksrepublikChina China
2002 Korea SudSüdkorea Südkorea China VolksrepublikChina China
2006 China VolksrepublikChina China China VolksrepublikChina China
2010 China VolksrepublikChina China China VolksrepublikChina China

Referenzen

  1. http://newspapers.nl.sg/Digitised/Article.aspx?articleid=straitstimes19620903.2.89
  2. http://newspapers.nl.sg/Digitised/Article.aspx?articleid=straitstimes19661221.2.156
  3. http://newspapers.nl.sg/Digitised/Article.aspx?articleid=straitstimes19740914.2.147.13
  4. http://newspapers.nl.sg/Digitised/Article.aspx?articleid=straitstimes19740916.2.109.8.6
  5. http://newspapers.nl.sg/Digitised/Article.aspx?articleid=straitstimes19740907.2.268
  6. http://newspapers.nl.sg/Digitised/Article.aspx?articleid=straitstimes19740911.2.116.18

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Asienspiele — Logo der Asienspiele Veranstaltungsorte …   Deutsch Wikipedia

  • Asienspiele 2006 — Die 15. Asienspiele fanden vom 1. bis 15. Dezember 2006 in Doha statt. Doha war die erste Stadt in Arabien, und nach Teheran 1974 erst die zweite in Vorderasien, die als Austragungsort für Asienspiele diente. Erstmals nahmen über 10.500 Athleten… …   Deutsch Wikipedia

  • Asienspiele 1986 — Die X. Asienspiele wurden vom 20. September bis 5. Oktober 1986 in Seoul (Südkorea) ausgetragen. Die Asienspiele wurden als Generalprobe für die Olympischen Sommerspiele 1988 betrachtet. Es nahmen 3345 Athleten aus 27 Ländern teil. Neue… …   Deutsch Wikipedia

  • Asienspiele 2002 — Logo der Asienspiele 2002 Die 14. Asienspiele wurden vom 29. September bis 14. Oktober 2002 in Busan (Südkorea) ausgetragen. Es nahmen 6700 Athleten aus 44 Nationen teil. Medaillenspiegel Pos Land …   Deutsch Wikipedia

  • Asienspiele 1978 — Die VIII. Asienspiele wurden vom 9. bis 20. Dezember 1978 in Bangkok, (Thailand) ausgetragen. Medaillenspiegel Pos Land …   Deutsch Wikipedia

  • Asienspiele 1982 — Die IX. Asienspiele wurden vom 19. November bis 4. Dezember 1982 in Neu Delhi, (Indien) ausgetragen. Medaillenspiegel Pos Land …   Deutsch Wikipedia

  • Asienspiele 1990 — Die XI. Asienspiele wurden vom 21. September bis 7. Oktober 1990 in Peking (China) ausgetragen. Es waren die ersten großen internationalen Spiele in der Volksrepublik China. Es nahmen 6122 Athleten aus 37 Ländern teil. 5 Sportarten debütierten:… …   Deutsch Wikipedia

  • Asienspiele 1994 — Die XII. Asienspiele wurden vom 2. bis 16. Oktober 1994 in Hiroshima, Japan ausgetragen. Sportarten Badminton Baseball Basketball Bogenschießen Bowling Boxen Fechten Hockey Fußball Gewichtheben Golf Gymnastik Handball Judo Leichtathletik …   Deutsch Wikipedia

  • Asienspiele 1998 — Die 13. Asienspiele wurden vom 6. bis 20. Dezember 1998 in Bangkok (Thailand) ausgetragen. Medaillenspiegel Pos Land …   Deutsch Wikipedia

  • Asienspiele 1962 — Die IV. Asienspiele wurden vom 24. August bis zum 4. September 1962 in Jakarta (Indonesien) ausgetragen. Teilnehmende Nationen Afghanistan Königreich 1931  Afghanistan Birma 1948   …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”