Assoziationszentrum

Als Assoziationszentren (von lat. associare; dt. vereinigen, verbinden, verknüpfen, vernetzen) bezeichnet man bei Mensch und Tier die Regionen des zentralen Nervensystems (bei Mensch und höheren Wirbeltieren das Gehirnes), die dafür verantwortlich sind, dass Informationen aus der Außenwahrnehmung mit bestimmten Verhaltensmustern und Emotionen verbunden werden. Die Psychologie geht davon aus, dass die Art der Verknüpfung abhängig von gespeicherten Gedächtnisinhalten ist (Assoziationskortex).[1]

Für die Verknüpfung des Wahrgenommenen sind abhängig von Sinnesorgan und Spezies unterschiedliche Bereiche des Nervensystems zuständig.[2][3][4][5]

Bei Spinnen war in der Vergangenheit ein für den Netzbau verantwortliches "Assoziationszentrum" postuliert worden.[6]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Kirschbaum C.: Biopsychologie von A bis Z, Springer, 2008, S.209, ISBN 3-540-39603-9, hier online
  2. Hildebrand M., e.a.: Vergleichende und funktionelle Anatomie der Wirbeltiere, Springer, 2003, S.374, ISBN 3-540-00757-1, hier online
  3. Bogensberger S.: Hexal Taschenlexikon Medizin, Urban&FischerVerlag, 2004, S.360, ISBN 3-437-15011-1, hier online
  4. Wieser W.: Gehirn und Genom, Beck, 2007, S.95, ISBN 3-406-55634-5, hier online
  5. Storch V., e.a.: Evolutionsbiologie, Springer, 2001, S.379, ISBN 3-540-41880-6, hier online
  6. Barth F. G., e.a.: Sinne und Verhalten aus dem Leben einer Spinne, Springer, 2001, S.208, ISBN 3-540-67716-X, hier online

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Assoziationscortex — Der Assoziationskortex ist der Teil des Großhirns, der nicht den primären und sekundären sensorischen Rindenfeldern zugeordnet werden kann. Man unterteilt ihn in: frontalen Assoziationskortex limbischen Assoziationskortex parieto temporo… …   Deutsch Wikipedia

  • Assoziieren — Assoziation (lat. associare; dt. vereinigen, verbinden, verknüpfen, vernetzen) steht für: Assoziation (Psychologie), eine bewusste oder unbewusste Verknüpfung von Gedanken Assoziation (Pflanzensoziologie), die Grundeinheit des… …   Deutsch Wikipedia

  • Assoziation — (lat. associare ,vereinigen, verbinden, verknüpfen, vernetzen‘) steht für: Assoziation (Psychologie), eine bewusste oder unbewusste Verknüpfung von Gedanken Assoziation (Pflanzensoziologie), die Grundeinheit des pflanzensoziologischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Assoziationskortex — Der Assoziationskortex ist der Teil des Großhirns, der nicht den primären Projektionsfeldern zugeordnet werden kann. Entgegen früheren Definitionen dient der Assoziationskortex als sog. unspezifischer Cortex nicht nur als Verbindung zwischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Neokortex — Unter Neocortex wird der stammesgeschichtlich jüngste Teil der Großhirnrinde verstanden. Er wird nur bei Säugetieren gefunden. Der Begriff Neocortex wurde von dem Frankfurter Neurologen Ludwig Edinger (1855 1918) geprägt. Beim Menschen bildet der …   Deutsch Wikipedia

  • Gehirn — Denkorgan; Hirn; graue Zellen (umgangssprachlich); Denkapparat (umgangssprachlich); Oberstübchen (umgangssprachlich) * * * Ge|hirn [gə hɪrn], das; [e]s, e: aus einer weichen, hellen, an der Oberfläche gewundenen Masse bestehendes, im Schädel von… …   Universal-Lexikon

  • Zentralkörper — Zentralkörper,   Cọrpus centrale, Zoologie: im Oberschlundganglion der Insekten gelegener Bereich, in dem als übergeordnetem Assoziationszentrum Sinneseindrücke aus den verschiedenen Sinnesorganen verglichen und verarbeitet werden …   Universal-Lexikon

  • Cortex — Cortex, Großhirnrinde, oberflächenparallele Schichten des ⇒ Palliums der Hemisphären bei Vögeln, stärker ausgesprägt bei Reptilien, am stärksten bei Säugern. Der C. wird unterteilt in Neocortex und die den Riechnerven aufnehmende Althirnrinde… …   Deutsch wörterbuch der biologie

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”