Paris

Paris – Ein Fest fürs Leben sind Erinnerungen des amerikanischen Schriftstellers Ernest Hemingway, die 1965 unter dem englischen Titel Paris. A Moveable Feast erschienen. Hemingway beschreibt darin sein Leben zwischen 1921 und 1926 in Paris.

Inhalt

In der Geschichte Ein gutes Café auf der Place Saint-Michel schildert Hemingway den ersten kalten Winterregen. Die hygienischen Verhältnisse um Hemingways Hotel herum sind mangelhaft.

In Miss Stein belehrt kehrt Hemingway aus den Bergen nach Paris zurück und findet alles in bester Ordnung vor. Sein Hotelzimmer ist heizbar, der Preis fürs Feuerholz erschwinglich. Die Schriftstellerei geht voran. Zusammen mit seiner Ehefrau Hadley sucht er in der schreibfreien Zeit den Salon der Gertrude Stein in der Rue Fleurus 27, oberhalb des Jardin du Luxembourg, auf. Miss Stein trägt eine putzige Zwischendeckkleidung und klärt Hemingway auf, wie er zu schreiben hat. Überdies berichtet Hemingway, in welchem Zusammenhang Gertrude Stein die berühmt gewordene Bezeichnung Lost Generation (Verlorene Generation) prägte.

In Menschen an der Seine äußert Hemingway sich lobend über die angelnden Männer. Er allerdings packt seine Ausrüstung an der Seine gar nicht aus, weil er in Spanien angeln möchte.

In Ein trügerischer Frühling lebt in Hemingways Wohnhaus die Kundin eines Ziegenhirten. Der Hirt kommt mit seiner Herde vorbei und melkt kurzerhand in den Krug der Kundin hinein, derweil die Ziegen auf dem Trottoir harren und lange Hälse machen wie Touristen.

In der Geschichte Der Mann, der vom Tode gezeichnet war wird Hemingway vom Dichter Ernest Walsh besucht. Der Besucher ist in Begleitung zweier Mädchen in langen Nerzmänteln. Alle drei kommen mit dem Dampfer direkt aus den Staaten nach Frankreich. Eines der Mädchen fragt Hemingway, ob das ein Armenviertel sei, in dem er hier wohne. Hemingway erwidert ungerührt, er komme zurecht. Er schreibe und er wette auf Pferderennbahnen. Das sind in der Tat die beiden Hauptbeschäftigungen Hemingways - außer der dritten: Zusammen mit seiner geliebten Frau genießt er auf alle nur denkbaren Arten das Leben. Obwohl er meist arm ist, verkehrt er in Cafés, isst in Restaurants und reist im Winter in die Alpen. Aber mitunter erzählt er seiner Frau, die daheim beim Baby Mr. Bumby zusammen mit der Katze F. Puss wartet, nur, wie ausführlich er gespeist habe. Derweil ist er im Jardin du Luxembourg spaziert und hat gehungert.

Heiterkeit durchzieht fein jede Geschichte vorliegendes Buches, eine schwerelose Heiterkeit, die Hemingway nicht nur warmherzig über seine guten Freunde Ezra Pound, Gertrude Stein und ziemlich ausführlich über Scott Fitzgerald erzählen lässt. Es steht auch geschrieben, wie dem Dichter T. S. Eliot von Paris aus geholfen wird und wie sich Hemingway kurz mit James Joyce unterhält.

Adaptionen

Episoden aus diesen Lebenserinnerungen wurden 1988 von Alan Rudolph unter dem Titel The Moderns verfilmt. [1]

Einzelnachweise

  1. Siehe den Artikel in der englischen Wikipedia.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Paris — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase París (desambiguación). Los amores de Paris y Helena (1788), pintado por J. L. David. En la mitología griega, Paris, en …   Wikipedia Español

  • Paris — PARIS, ĭdis, Gr. Πάρις, ιδος, (⇒ Tab. XXXI.) 1 §. Namen. Paris soll er von παριέναι, vorüber gehen, heißen, weil er sein Schicksal, da er weggesetzet worden und sterben sollen, glücklich übergangen; nicht aber von dem Korbe, πήρα, worinnen er… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Parīs — (hierzu der Plan der innern Stadt mit Registerblatt und Karte: »Umgebung von Paris«), die Hauptstadt Frankreichs, Sitz des Präsidenten der Republik, der Regierung und des Parlaments, zugleich Hauptstadt des Depart. Seine, ist nächst London die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Paris — Paris: Paris  название французской столицы Париж латиницей. Пэрис Хилтон (англ. Paris Hilton) Paris  концертный альбом британской группы The Cure Paris  музыкальный альбом Пэрис Хилтон Paris  латинское название рода… …   Википедия

  • Paris — Par is, n. [From Paris, the son of Priam.] (Bot.) A plant common in Europe ({Paris quadrifolia}); herb Paris; truelove. It has been used as a narcotic. [1913 Webster] Note: It much resembles the American genus {Trillium}, but has usually four… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Paris — Par is, n. The chief city of France. [1913 Webster] {Paris green}. See under {Green}, n. {Paris white} (Chem.), purified chalk used as a pigment; whiting; Spanish white. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Pāris — L. (Einbeere), Gattung der Liliazeen, ausdauernde Kräuter mit langem, kriechendem Rhizom, 4–10 quirlförmig gestellten Blättern unter der einzigen gipfelständigen Blüte und kugeliger, undeutlich 4–5furchiger Beere. Sechs Arten in Europa und dem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Paris — Pāris L., Einbeere, Pflanzengattg. der Liliazeen, Kräuter Europas und des mittlern Asien. In Deutschland die vierblättrige Einbeere (P. quadrifolĭa L. [Tafel: Giftpflanzen, 11]), in schattigen Wäldern, mit vier (selten mehr) quirlständigen,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Paris — • Archdiocese and city in France Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Paris — This article is about the capital of France. For other uses, see Paris (disambiguation). Paris Motto: Fluctuat nec mergitur (Latin: It is tossed by the waves, but does not sink ) …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”