Attilio Simonetti

Attilio Simonetti (* 13. April 1843 in Rom; † 14. Januar 1925 ebd.) war ein römischer Genremaler und Kunsthändler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Attilio Simonetti stammte aus einer Künstlerfamilie: Der Vater Francesco Simonetti war seit 1828 als Silberschmied tätig, sein jüngerer Bruder Ettore (1857–1909), sein Neffe Amedeo (1874–1922) und dessen Sohn Virgilio (1897–1922) waren ebenfalls Maler.

Attilio Simonetti wurde zu einem Schüler und engen Freund des Katalanen Mariano Fortuny während dessen Aufenthalt in Rom. Von diesem erlernte er die Aquarell-Maltechnik.

Zusammen mit Ettore Roesler Franz und acht weiteren Malern gründete er 1875 die Associazione degli Acquarellisti in Rom, welche unter anderem jährliche Ausstellungen organisierte. In mehreren Katalogen der Vereinigung war er jedoch nur als Mitglied vertreten; eigene Werke waren nicht verzeichnet.

Er stellte 1877 in Neapel die Bilder Dopo il ballo (heute im Museo Irpino in Avellino), Un araldo, Un tamburo, Ogni speranza è morta und Via Giuseppe Mancinelli in Palazzuolo Castrocelo aus. Im Jahr 1883 beteiligte er sich an der Mostra di Belle Arti in Rom mit den Aquarellbildern Un governatore, Gioia materna und La filatrice.

Neben seinem künstlerischen Schaffen betätigte sich Simonetti auch als Sammler und Händler von alten Kunstwerken. Irgendwann gab er sogar die Malerei auf, um sich ganz dem Handel zu widmen. 1883 erfolgte eine Verkaufsausstellung seiner Sammlung im Palazzo Theodoli in Rom.

Heutzutage wird das Antiquariat in sechster Generation als Goffi Carboni Antiquariato weitergeführt.

Weitere Werke

  • La lettera d'amore
  • La Sommarata, 1860, Öl auf Leinwand, 74×109 cm, Private Kollektion
  • Attrice pompeiana, ca. 1860-1899, Öl auf Leinwand, 44×63,5 cm, Museo dell'Ottocento, Villa Belgiojoso Bonaparte, Mailand

Quellen

  • Angelo De Gubernatis: Dizionario degli artisti italiani viventi. Pittori, scultori e architetti. Unter Mitarbeit von Ugo Matini. Florenz 1889–1892 (84).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Simonetti — ist der Familienname von Attilio Simonetti (1843–1925), römischer Genremaler und Kunsthändler Christian Ernst Simonetti (1700–1782), lutherischer Theologe Johann Wilhelm Simonetti (* vor 1700), Bruder von Christan Ernst, Komponist, Konzertmeister …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sim — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter von Rom — Söhne und Töchter der Stadt Rom A Adeodatus II., Papst Giorgio Agamben, Philosoph und Jurist sowie Herausgeber der italienischen Ausgaben der Schriften von Walter Benjamin Agapitus I., Papst Ägidius von Rom, Augustiner Eremit Agnes von Rom,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter Roms — Die folgende Liste enthält bedeutende in Rom geborene Persönlichkeiten, unabhängig von ihrem späteren Wirkungskreis. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X …   Deutsch Wikipedia

  • 13. April — Der 13. April ist der 103. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 104. in Schaltjahren), somit verbleiben noch 262 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage März · April · Mai 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Mariano Fortuny — Retrato de Mariano Fortuny en 1875, por Goupil et Cie París, Biblioteca Nacional de España …   Wikipedia Español

  • Tour de Corse — Cet article concerne le rallye automobile. Pour la course cycliste, voir Tour de Corse cycliste. Tour de Corse …   Wikipédia en Français

  • Botánicos por la abreviatura del autor — Anexo:Botánicos por la abreviatura del autor Saltar a navegación, búsqueda Autor botánico es quien por primera vez describe una planta. Su nombre científico viene dado por su nomenclatura binomial seguida de la abreviatura del autor/es botánico/s …   Wikipedia Español

  • Anexo:Botánicos por la abreviatura del autor — Autor botánico es quien por primera vez describe una planta. Su nombre científico viene dado por su nomenclatura binomial seguida de la abreviatura del autor/es botánico/s. Así Aconitum anthora L. indica que fue nombrada por Carlos Linneo, el… …   Wikipedia Español

  • Liste der Olympiasieger im Radsport/Medaillengewinner Straße — Olympiasieger Radsport     …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”