Auckland Prison
-36.7577281174.6445084
Hochsicherheitstrakt des Auckland Prison.

Auckland Prison (Gefängnis Auckland; oft auch Paremoremo Prison oder Paremoremo) ist ein Gefängnis in der Nähe von Auckland in Neuseeland.

Der aus einem Gefängnis mittlerer Sicherheitsstufe und einem Hochsicherheitsgefängnis bestehende Komplex befindet sich in einem ländlichen Gebiet in der Kleinstadt Paremoremo in der Nähe von North Shore und Albany. Die zwei Gefängnisse sind getrennt, liegen aber nahe beieinander. Sie werden vom Department of Corrections betrieben.

Das Hochsicherheitsgefängnis ist das einzige seiner Art in Neuseeland.[1]

Zusätzlich zum Hochsicherheitsgefängnis für 645 Gefangene wurde 1981 die Abteilung Auckland West gebaut, um eine Entlastung für andere, überbelegte Gefängnisse, wie das Mount Eden Prison, zu bringen. Hinzu kommen Te Mahinga, eine Abteilung zur Entlassungsvorbereitung mit geringer Sicherheitsstufe und Te Piriti, eine Spezialabteilung mit 60 Plätzen für wegen Kindesmissbrauch Inhaftierte, die hier auch therapiert werden.

Wie in allen neuseeländischen Gefängnissen ist Überbelegung ein dauerndes Problem, so dass 2005 Gefangene über Nacht in Zellen der Polizei und Gerichte verwahrt und zum Duschen nach Paramoreomo gefahren wurden, in anderen Gefängnissen wurden gar außerhalb des Gefängnisses geparkte LKW als Zellen verwendet. [2]

In dem Hochsicherheitstrakt hat der (früher) als D-Block bezeichnete Teil eine Reputation für besonders harte Haftbedingungen, auf einen Gefangenen entfallen hier etwa 3 Bedienstete.[3]

Inhaltsverzeichnis

Sicherheit

Die Sicherheit wurde in den Jahrzehnten stark ausgebaut. Der Gefängniskaplan David Connor bemerkte, dass bei seiner Ankunft in Paremoremo 1984 nur ein Kettenzaun um den Block mittlerer Sicherheit gezogen war, wohingegen es 2006 einen Zaun mit Stacheldraht, einen Stahlzaun, Stolperdrähte, die einen Alarm auslösen, sowie einen weiteren Stacheldrahtzaun gab.

Die Gefangenen werden nach Besuchen einer Leibesvisitation unterzogen, es gibt Urintests auf Drogen, und Zellen und Post werden mit Hunden auf Drogen untersucht. Alle Telefonanrufe werden aufgezeichnet. Trotzdem sind Drogen ein Problem im Gefängnissystem.[4] 13% der zufällig ausgewählten Gefangenen wurden 2007 positiv auf Drogen getestet.[5]

Die Wachen trugen mit Stand 2006 keine Schusswaffen und hatten auch keinen Zugang zu nichttödlichen Waffen wie Pfefferspray oder Tasern. Gefängnisbedienstete haben mehrfach darauf hingewiesen, dass sie im Fall eines ernsthaften Zwischenfalles wenig andere Optionen haben, als die Polizei zu rufen und dass gewalttätige Insassen in Paremoremo und dem neuseeländischen Gefängnisssystem allgemein zunehmend zum Problem werden.[3][6]

Nach einem ernsthaften Angriff von Insassen auf einen Wächter im Jahre 2007 beschwerte sich ein anonymer Bediensteter beim New Zealand Herald, dass die Sicherheitsmaßnahmen unzureichend seien. Er nannte das Gefängnis eher ein „Feriencamp“ für Gefangene, insbesondere für jene, die als besonders gefährlich erachtet wurden. Die Gefängnisleitung beugte sich den meisten ihrer Forderungen, um den Frieden zu bewahren.[7]

Andererseits wurden 2004 fünf Gefangenen je 130.000 NZ$ für illegale Behandlung im Gefängnis Auckland zugesprochen, worauf das Neuseeländische Parlament den "The Prisoners and Victims Claims Act" verabschiedete, in dem diese Ansprüche auf Extremfälle beschränkt und Opfer vorrangig Entschädigungen erhalten.[8]

In Neuseeland bekannte Gefangene

  • Graeme Burton, 26 Jahre wegen Mord
  • William Dwane Bell, 30 Jahre wegen Mord
  • Joseph Thompson, 30 Jahre für Serienvergewaltigung

Einzelnachweise

  1. Website des Departements of Corrections zu Auckland Prison
  2. Vans ruled out as jail cell crisis deepens - The New Zealand Herald,26. Oktober 2005
  3. a b Over one hundred lawyers inside Paremoremo prison - Auckland District Law Society Newsletter, Ausg. Nr. 20, 2004
  4. Prisoners' drug and alcohol problems rage untreated - The New Zealand Herald, 28. Februar 2006
  5. Prison officer arrested after drugs found in car - The New Zealand Herald, Monday 30 Juli 007
  6. Prison officers call for weapons after hostage drama at Paremoremo - The New Zealand Herald, 9. November 2006
  7. Prison guard: Paremoremo like a 'holiday camp' - The New Zealand Herald, 1. August 2007
  8. Prisoners sue for $1 million- The New Zealand Herald, 30. Januar 2006

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auckland Prison — (colloquial and original name Paremoremo Prison, often simply Paremoremo), is a prison facility consisting of a medium security and a maximum security prison compound in Paremoremo, North Shore City, New Zealand. The two compounds are separate… …   Wikipedia

  • Auckland Region Women's Corrections Facility — (ARWCF) is a new prison (completed May 2006) in the Wiri suburb of Manukau City, Auckland, New Zealand. The facility provides 286 beds (remand and sentenced), and serves the 5% female share of the New Zealand prisoner population. It is classified …   Wikipedia

  • Prison — Criminal justice portal Jail and Gaol redirect here. For other uses, see Jail (disambiguation). For other uses, see Prison (disambiguation). A prison (from Old French prisoun) …   Wikipedia

  • Auckland Airport — Infobox Airport name = Auckland Airport nativename = nativename a = nativename r = image width = caption = IATA = AKL ICAO = NZAA type = Public owner = AIAL operator = Auckland International Airport Limited city served = Auckland location =… …   Wikipedia

  • Prison riot — A prison riot is a type of incident that occurs in the prison environment. It usually refers to a temporary event that is not a routine part of the everyday operation of the prison that involves an act of concerted defiance or disorder by a group …   Wikipedia

  • Gefängnis Auckland — 36.7577281174.64450847Koordinaten: 36° 45′ 28″ S, 174° 38′ 40″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Paremoremo Prison — 36.7577281174.64450847Koordinaten: 36° 45′ 28″ S, 174° 38′ 40″ O …   Deutsch Wikipedia

  • St Peter's College, Auckland — Infobox NZ school name = St Peters College badge = motto = To Love and To Serve ( Amare et Servire ) type = Integrated Catholic Boys Secondary (Year 7 13) established = 1939 address = Mountain Road, Epsom, Auckland, New Zealand principal = K. F.… …   Wikipedia

  • History of Auckland — The human history of the Auckland metropolitan area stretches from early Māori settlers in the 14th century to the first European explorers in the late 18th century, over a short stretch as the official capital of (European settled) New Zealand… …   Wikipedia

  • Outhwaite Family, Auckland — St Peter s College Oval and Outhwaite Park The Outhwaite family were early settlers in Auckland and were an important family in the first eighty five years of the city s existence.[1] Their influence still continues, especially in respect of two… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”