Austria Center Vienna
Das ACV mit überdachtem Haupteingang. Rechts ein Gebäude der Uno-City
Die Uno-City mit dem ACV rechts im Vordergrund

Das Austria Center Vienna (ACV) ist Österreichs größtes Konferenzzentrum und zählt auch europaweit zu den Modernsten. Es wird für Konferenzen, Ausstellungen, Unternehmens-Events und Konzerte genutzt.

Geschichte

Das ACV wurde von 1983 bis 1987 nach Plänen des Architekten Johann Staber im 22. Wiener Gemeindebezirk neben der UNO-City und der späteren Donau City errichtet. Um den Bau des Konferenzzentrums gab es heftige politische Auseinandersetzungen. Die Idee des damaligen Bundeskanzlers Bruno Kreisky wollte die ÖVP zu Fall bringen und initiierte 1982 sogar ein Volksbegehren unter dem Motto „Für 12.000 Wohnungen, für sichere Arbeitsplätze in ganz Österreich und gegen den unnötigen Konferenzplatz“ mündete. Es wurde vom 12. bis 17. Mai 1982 von 1.361.562 wahlberechtigten Österreichern unterschrieben – die größte Beteiligung an einem Volksbegehren in der zweiten Republik. Das Konferenzzentrum wurde trotzdem gebaut, die Baukosten betrugen zuletzt 3,5 Mrd. Schilling (rund 255 Mio. Euro). Das ACV wurde schließlich 1987 eröffnet. 2007 wurde das ACV um eine vierte Ausstellungshalle erweitert.

Nutzung

Das Gebäude mit einer Nettogeschossfläche von etwa 90.000 m² beherbergt auf vier Etagen 17 Konferenzsäle mit insgesamt 9.500 m² Saalfläche. Insgesamt sind den Sälen über 180 Besprechungsräume und Büros, inklusive 6 Loungen, 5 Suiten, 9 Foyer-Restaurants zugeteilt. Das ACV bietet eine Gesamtkapazität für bis zu 15.000 Personen und Sitzgelegenheiten für 10.200 Personen. Weiters verfügt das Kongresszentrum seit 2007 über 4 Ausstellungshallen. Mit dem Ausbau der Multifunktionsflächen stehen Veranstaltern nun insgesamt über 22.000 m² Ausstellungsflächen zur Verfügung.

Weblinks

48.23527777777816.414166666667

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Austria Center Vienna — 48° 14′ 07″ N 16° 24′ 51″ E / 48.2352, 16.4141 …   Wikipédia en Français

  • Austria Center Vienna — Австрийский Вена Центр небоскрёб в комплексе Венского международного центра, высота 101 м. Место проведения конгрессов, выставок (19 тыс. кв. м выставочных площадей), здесь размещаются офисы международных организаций и фирм (ок. 10 тыс. рабочих… …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

  • Vienna International Centre — UNO City …   Deutsch Wikipedia

  • Vienna International Center — Vienna International Centre VIC mit Austria Center (rechts vorne) Das Vienna International Centre (VIC), allgemein als UNO City bekannt, wurde von 1973 bis 1979 nach den Plänen des öste …   Deutsch Wikipedia

  • Vienna International Centre — Localisation Coordonnées …   Wikipédia en Français

  • Vienna-Lodgings — (Вена,Австрия) Категория отеля: Адрес: Different locations in Vienna, 02. Леопольдштадт, 10 …   Каталог отелей

  • Vienna — Wien redirects here. For other uses, see Wien (disambiguation). This article is about the capital of Austria. For other uses, see Vienna (disambiguation). Vienna Wien …   Wikipedia

  • Vienna International Centre — The Vienna International Centreref|centre (VIC), colloquially also known as UNO City in Vienna, is the campus and building complex hosting United Nations organizations in Vienna, Austria.OverviewThe VIC, designed by Austrian architect Johann… …   Wikipedia

  • Austria-Hungary — Austro Hungarian Monarchy Other names Österreichisch Ungarische Monarchie (de) Osztrák Magyar Monarchia (hu) Empire …   Wikipedia

  • AUSTRIA — AUSTRIA, country in Central Europe. Middle Ages Jews lived in Austria from the tenth century. However the history of the Jews in Austria from the late Middle Ages was virtually that of the Jews in vienna and its environs. In the modern period,… …   Encyclopedia of Judaism

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”