Automatikk
Rokko81

Automatikk ist ein aus Nürnberg stammendes Rap-Duo türkischer Herkunft, das aus den Brüdern Rokko81 (bürgerlich Ayhan Gökgöz) und Atillah78 (bürgerlich Gökhan Gökgöz) besteht und beim Berliner Label Murderbass unter Vertrag steht.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Beide Rapper waren Mitglieder der Gruppierung „Nu Breed“. Die beiden Brüder formierten sich nach der Auflösung von Nu Breed als „Automatikk“ neu. Die beiden aus Nürnberg stammenden Rapper rappten 2002 auf ihrem Debütalbum Klick Klack eine Mischung aus deutsch- und englischsprachigen Texten.
2004 folgte das Album Wir Fikken Alles, das in deutscher Sprache aufgenommen wurde. Automatikk wurde vor allem durch Features mit Sido, MC Basstard, B-Tight, King Orgasmus One, Bass Sultan Hengzt, MC Bogy, Fler, Kaisa und Massiv bekannt. Der Bekanntheitsgrad wurde durch den Beef mit Bushido zusätzlich gesteigert.

Nach Einsendung einer Demo und Besuch beim Label Amstaff in Berlin, wurden sie dort unter Vertrag genommen. Ihre erste Veröffentlichung bei Amstaff war das Mixtape Das Killatape Vol. 1. Als Deutschrap-Album wurde es 2005 auf der B-Liste der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien aufgenommen.

2006 erschien das Album Wir fikken immer noch alles ebenfalls über Amstaff.

Am 4. Mai 2007 erschien das Killatape Vol. 2. Das Mixtape enthält 23 Songs, auf denen unter anderem die Musiker Smoky, Bass Sultan Hengzt, Sahira, MOK, Sido, Aci Krank, B-Tight, Godsilla und Alpa Gun Gastbeiträge beisteuerten.[1]

Ende Mai 2008 erschien das Album Jenseits von Eden. Das bisher letzte Album erschien am 11. Dezember 2009 unter dem Namen Illegal.

Diskografie

Alben
  • 2002: Klick Klack
  • 2004: Wir fikkken alles
  • 2006: Wir fikken immer noch alles (indiziert seit 31. Oktober 2006 auf Liste A)
  • 2008: Jenseits von Eden
  • 2009: Illegal
Mixtapes
  • 2005: Das Killatape Vol. 1 (indiziert seit 31. Dezember 2005 auf Liste B)
  • 2007: Killatape 2
DVDs
  • 2006: Berlin bleibt hart Tour DVD
Sonstige
  • 2005: Kein Mann (Titel gegen Bushido)
  • 2006: Bis(s) in den Tod (Juice-Exclusive auf Juice-CD #61)
  • 2007: Bis die Straße brennt (Titel gegen Bushido)
  • 2008: Blut, Schweiß & Tränen! (Freetrack)
  • 2008: Überdosis (Freetrack)
  • 2008: Strassenhymne (Juice-Exclusive auf Juice-CD #85)
  • 2010: Suchen und Zerstören (feat. Veritas, Rasheed & Betonuzi) (Freetrack)
  • 2010: Lasst uns alle ficken (feat. Kralle & Fucking Fella) (Freetrack)
  • 2010: Halt die Fresse 3 Allstars (feat. Harris, Manuellsen, Haftbefehl, Silla, Animus, Alpa Gun, Sinan-G, Massiv u.a.) (Freetrack)
  • 2011: Hassphalt Feat. Celo385, Abdi, Massiv, Joka31, Chaker, Mc Mo, Manuellsen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. "Automatikk veröffentlichen Killatape Vol.2"

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Halt die Fresse — ist ein Online Fernsehformat, das in regelmäßigen Abständen Lieder deutschsprachiger Rapper visualisiert. Die Sendung wird über Aggro TV ausgestrahlt. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Konzept 3 Diskografie …   Deutsch Wikipedia

  • Ayhan Gökgöz — Rokko81 Automatikk ist ein aus Nürnberg stammendes Rap Duo türkischer Herkunft, das aus den Brüdern Rokko81 (bürgerlich: Ayhan Gökgöz) und Atillah78 (bürgerlich: Gökhan Gökgöz) besteht, und beim Berliner Label MurderBass unter Vertrag steht.… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Schmetterlingseffekt — Studioalbum von Bass Sultan Hengzt Veröffentlichung 2007 Label Amstaff/Murderbass …   Deutsch Wikipedia

  • Fabio Ferzan Cataldi — Bass Sultan Hengzt und MOK live Bass Sultan Hengzt (* 14. August 1981 als Fabio Ferzan Cataldi) ist ein aus Berlin stammender, deutschsprachiger Rapper italienisch türkischer Abstammung. Inhaltsverzeichnis 1 Herkun …   Deutsch Wikipedia

  • Gökhan Gökgöz — Rokko81 Automatikk ist ein aus Nürnberg stammendes Rap Duo türkischer Herkunft, das aus den Brüdern Rokko81 (bürgerlich: Ayhan Gökgöz) und Atillah78 (bürgerlich: Gökhan Gökgöz) besteht, und beim Berliner Label MurderBass unter Vertrag steht.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hengzt — Bass Sultan Hengzt und MOK live Bass Sultan Hengzt (* 14. August 1981 als Fabio Ferzan Cataldi) ist ein aus Berlin stammender, deutschsprachiger Rapper italienisch türkischer Abstammung. Inhaltsverzeichnis 1 Herkun …   Deutsch Wikipedia

  • Sultan Hengzt — Bass Sultan Hengzt und MOK live Bass Sultan Hengzt (* 14. August 1981 als Fabio Ferzan Cataldi) ist ein aus Berlin stammender, deutschsprachiger Rapper italienisch türkischer Abstammung. Inhaltsverzeichnis 1 Herku …   Deutsch Wikipedia

  • Aggroberlin — Aggro Berlin Das Aggro Berlin Logo Gründung 1. Januar 2001 Auflösung 1. April 2009 Genre Hip Hop, Gangsta Rap Website …   Deutsch Wikipedia

  • Aggroradio — Aggro Berlin Das Aggro Berlin Logo Gründung 1. Januar 2001 Auflösung 1. April 2009 Genre Hip Hop, Gangsta Rap Website …   Deutsch Wikipedia

  • Bass Sultan Hengzt — und MOK live Chartplatzierungen (vorläufig) Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung Erklärung der Daten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”