Automotodrom Brno
Streckenführung
Start zum FIM-Superstock-1000-Cup 2008
Eingangs der Omega-Kurve (A1GP-Rennwochenende 2007)

Das Automotodrom Brno (oder auch Masaryk-Ring, tschechisch Masarykův okruh) ist eine Auto- und Motorradrennstrecke am westlichen Stadtrand von Brünn, Tschechien. Die heutige Strecke wurde zwischen 1985 und 1987 im Waldgebiet Podkomorské lesy zwischen Ostrovačice und Žebětín neu errichtet. Seit 1994 ist die Automotodrom Brno AG der Betreiber der Strecke.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Geschichte des Automotodrom Brno kann in zwei Epochen eingeteilt werden.

1930 bis 1986

Am 28. September 1930 fand das erste Rennen auf dem Naturkurs statt. Vor dem Zweiten Weltkrieg war die Strecke 29 Kilometer lang. Start und Ziel war bei Bosonohy, die Strecke verlief über Staatsstraßen zwischen Ostrovačice und Žebětín durch die Wälder Podkomorské lesy. Diese Strecke bestand bis 1937 in der Form. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Strecke auf 17,8 Kilometer verkürzt und die Streckenführung verlief in die andere Richtung.

1949 fand das erste Rennen, der Große Preis der Tschechoslowakei, auf dem neuen Kurs statt. Vor 400.000 Zuschauern siegte der Engländer Peter Whitehead auf Ferrari. In den 1950er Jahren dominierten die Motorradrennen, da die Regierung der Tschechoslowakei Autorennen als bourgeois betrachtete. 1965 wurde die Strecke nochmals auf 13,9 Kilometer verkürzt und zum ersten Mal wurde ein Rennen der Motorradweltmeisterschaft ausgetragen. 1968 fand neben der Motorrad-WM auch die Tourenwagen-Europameisterschaft statt. Der Masaryk-Ring holte des Weiteren die Formel Junior (später Formel 3) und Formel-1-Größen wie Jochen Rindt, Niki Lauda und Denis Hulme nach Brünn. Zu dieser Zeit verlief die Strecke durch die Stadt, ähnlich wie heute noch in Macao. Die Motorrad WM gastierte allerdings nur bis 1982, da die jetzt auf 10,9 km verkürzte Strecke die Sicherheitsbestimmungen der FIM nicht mehr erfüllen konnte. Die Zeit des alten Masaryk-Ring endete 1986.

1987 bis heute

Das neue Automotodrom, welches etwa zehn Kilometer vom alten Ring entfernt ist, wurde 1987 eröffnet. Nach vier Jahren Pause stand der Masaryk-Ring wieder im Rennkalender der Motorrad-Weltmeisterschaft und der Große Preis von Tschechien findet bis heute, mit Ausnahme von 1992, ohne Unterbrechung statt. Außerdem veranstalten auch die Supersport- und Superbike-Weltmeisterschaft auf dem Automodrom jährlich ihre tschechischen Läufe. Zusätzlich ist seit 2006 die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) zu Gast.

Daten

Länge (in Fahrbahnmitte gemessen) 5.403,19 Meter
Fahrbahnbreite 15,0 Meter
Kurven 14 (6 links, 8 rechts)
min. Kurvenradius 50 Meter
max. Kurvenradius 300 Meter
max. Steigung 7,5 % über 917 Meter
max. Gefälle 5 % über 410 Meter
Höhenunterschied 73,63 Meter
Seehöhe 450 Meter
Streckenkapazität 55 Motorräder
33 Gespanne
40 Autos

Rekorde

Klasse Saison Fahrer Fabrikat Zeit Durchschnittsgeschwindigkeit Wetter
Motorrad 125-cm³ 2003 ItalienItalien Lucio Cecchinello Aprilia 2:07,836 Minuten 152,154 km/h trocken
Motorrad 250-cm³ 2007 SpanienSpanien Jorge Lorenzo Aprilia 2:02,299 Minuten 159,043 km/h trocken
Motorrad 500-cm³ 2001 ItalienItalien Valentino Rossi Honda 2:01,461 Minuten 160,140 km/h trocken
MotoGP 990-cm³ 2006 ItalienItalien Loris Capirossi Ducati 1:58,157 Minuten 164,618 km/h trocken
MotoGP 800-cm³ 2007 AustralienAustralien Casey Stoner Ducati 1:58,301 Minuten 164,417 km/h trocken

Weblinks

 Commons: Automotodrom Brno – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Automotodrom Brno — Masaryk Ring …   Universal-Lexikon

  • Automotodrom Brno Masaryk — Circuit de Masaryk Automotodrom Brno Masaryk Lieu Brno, République Tchèque Événements majeurs A1 Grand Prix, Moto GP Longueur …   Wikipédia en Français

  • Automotodrom Brno Masarykov — Circuit de Masaryk Automotodrom Brno Masaryk Lieu Brno, République Tchèque Événements majeurs A1 Grand Prix, Moto GP Longueur …   Wikipédia en Français

  • Brno —   Statutory city   Montage of Brno • Left, row 1: Cathedral of St. Peter and Paul on Petrov hill • Left, row 2: Veveří Castle • Left, row 3: Hi …   Wikipedia

  • Brno — Brno …   Deutsch Wikipedia

  • Brno Circuit — Circuit de Masaryk Automotodrom Brno Masaryk Lieu Brno, République Tchèque Événements majeurs A1 Grand Prix, Moto GP Longueur …   Wikipédia en Français

  • Automotodrom Grobnik — 45°22′57″N 14°30′28″E / 45.3825, 14.50778 …   Wikipédia en Français

  • Autódromo de Brno — Mapa del circuito de Brno. El Automotodrom Brno (hasta 1994: Masarykův okruh, circuito de Masaryk ) es un autódromo de 5403 metros de extensión situado en Brno, República Checa. Su construcción se inició en 1985 y finalizó en 1987. El récord de… …   Wikipedia Español

  • Masaryk-Ring — Automotodrom Brno …   Universal-Lexikon

  • Circuit de Masaryk — Automotodrom Brno Masaryk Caractéristiques générales Lieu Brno, République tchèque Coordonnées …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”