Avicularien

Avicularien (von lat. avicula = das Vögelchen) sind spezialisierte Einzeltiere einer Moostierchenkolonie die Verteidigungsaufgaben übernehmen. Avicularien haben diesen Namen da sie einem Vogelschnabel ähneln und schnappende Bewegungen durchführen. Ein unbewegliches, massives Rostrum („Oberschnabel“) stößt gegen einen aus einem modifizierten Operculum bestehendem „Unterschnabel“ und hält Fremdkörper fest. Avicularien sind dazu da, ein Überwuchern der Kolonie mit Fremdorganismen zu verhindern.

Die Cyclostomata und Ctenostomata haben keine Avicularien.

Quellen

  • Wilfried Westheide & Reinhard Rieger: Spezielle Zoologie Teil 1: Einzeller und Wirbellose Tiere, Seite 773, 2. Auflage, Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg • Berlin, 2007, ISBN 3-8274-1575-6

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Avikularien — Dieser Artikel erläutert die Moostierchen. Zu der Vogelspinnen Gattung siehe Avicularia. Avicularien (von lat. avicula = das Vögelchen) sind Moostierchen, die als mehrzellige Einzeltiere in Bryozoenkolonien leben. Avicularien haben diesen Namen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bryozoa — Moostierchen Moostierchen, aus Ernst Haeckel, Kunstformen der Natur Systematik Reich: Vielzellige Tiere (Metazoa) …   Deutsch Wikipedia

  • Bryozoe — Moostierchen Moostierchen, aus Ernst Haeckel, Kunstformen der Natur Systematik Reich: Vielzellige Tiere (Metazoa) …   Deutsch Wikipedia

  • Bryozoen — Moostierchen Moostierchen, aus Ernst Haeckel, Kunstformen der Natur Systematik Reich: Vielzellige Tiere (Metazoa) …   Deutsch Wikipedia

  • Ectoprocta — Moostierchen Moostierchen, aus Ernst Haeckel, Kunstformen der Natur Systematik Reich: Vielzellige Tiere (Metazoa) …   Deutsch Wikipedia

  • Polyzoa — Moostierchen Moostierchen, aus Ernst Haeckel, Kunstformen der Natur Systematik Reich: Vielzellige Tiere (Metazoa) …   Deutsch Wikipedia

  • Gymnolaemata — Reteporella grimaldii Systematik Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa) Unterabteilung: Bilateria ohne Rang …   Deutsch Wikipedia

  • Moostierchen — Moostierchen, aus Ernst Haeckel, Kunstformen der Natur Systematik Reich: Vielzellige Tiere (Metazoa) Abteilung …   Deutsch Wikipedia

  • Pedicellarie — Pedicellariae Pedicellarien sind kleine „Greiforgane“ der Stachelhäuter. Sie bestehen aus Mesenchym, kalkigen Greifelementen (zwei bei Seesternen und drei bei Seeigeln), Muskulatur, Nerven und Sinneszellen und sind von lebender Epidermis… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”