Axel Lesser
Axel Lesser bei den XX. DDR-Skimeisterschaften in Oberhof, 1968

Axel Lesser (* 18. April 1946 in Brotterode) ist ein früherer deutscher Skilangläufer.

Axel Lesser nahm an drei Olympischen Winterspielen teil. 1968 erreichte er in Grenoble über 30 Kilometer den 36. Platz, über 15 Kilometer kam er nichts in Ziel und mit der Staffel belegte er Platz sieben. Vier Jahre später in Sapporo wurde Lesser über 15 Kilometer Sechster, über 30 Kilometer Zwölfter und Sechster mit der Staffel der DDR. Bei den Winterspielen 1976 in Innsbruck konnte er 17. über 30 Kilometer werden. Im Staffelrennen gehörte die DDR in der Besetzung Gerd Heßler, Lesser, Gerhard Grimmer und Gert-Dietmar Klause neben den Teams aus Finnland, Norwegen, Schweden und der Sowjetunion zu den Favoriten. Zum Wechsel von Heßler auf Lesser lag die DDR an zweiter Stelle hinter den Schweden, nach 1,5 Kilometer übernahm Lesser die Führung. In einer Abfahrt kollidierte er jedoch mit einer unbekannten Frau und verletzte sich, weshalb die DDR-Staffel das Rennen aufgeben musste. Wie Lesser 30 Jahre später berichtete, vermutete er hinter der Frau eine russische Betreuerin, die ihrer eigenen Staffel bei Schuhproblemen zu Hilfe eilen wollte und versehentlich mit ihm zusammenstieß. Aussagen des Schweden Christer Johansson und des Finnen Juha Mieto sowie des schwedischen Mannschaftsleiters Lars Öster stützen Lessers Aussagen.[1] Wegen der politischen Gegebenheiten in der DDR konnte Lesser vor der politischen Wende seine Vermutungen jedoch nie öffentlich äußern. Die Sowjetunion gewann schließlich hinter Finnland und Norwegen die Bronzemedaille.

Schon zu Beginn der 1970er Jahre konnte die DDR im Staffel-Wettbewerb in die Weltspitze vordringen, bei der Weltmeisterschaft 1970 in der Hohen Tatra konnte die Staffel der DDR in der Besetzung Heßler, Lesser, Grimmer und Klause hinter der Staffel aus der UdSSR überraschend Silber gewinnen. Bei der Nordischen Ski-WM 1974 in Falun konnte die DDR-Staffel gewinnen, Lesser musste beim Gewinn der Goldmedaille allerdings verletzt zuschauen, seinen Platz nahm Dieter Meinel ein.

In seiner aktiven Zeit startete Lesser für den ASK Vorwärts Oberhof. Nach dem Unfall beim olympischen Staffelwettbewerb musste er seine Karriere wegen chronischer Knieprobleme beenden. Heute lebt er in seinem Geburtsort Brotterode. Sein Enkel Erik Lesser ist Biathlet.

Weblinks

Belege

  1. http://www.welt.de/print-welt/article196291/Axel_Lesser_und_das_Raetsel_um_den_Zusammenprall_von_Innsbruck.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Axel Lesser — (born 18 April 1946 in Brotterode) was a former East German cross country skier who competed in the 1960s and 1970 s. He earned a silver medal in the 4 x 10 km at the 1970 FIS Nordic World Ski Championships in Vysoké Tatry.Lesser finished 6th in… …   Wikipedia

  • Axel Lesser — Pour les articles homonymes, voir Lesser. Axel Lesser (né en 18 avri …   Wikipédia en Français

  • Lesser — (vom hebräischen Wort „Eliezer“ (אֱלִיעֶזֶר dt. Hilfe/Gerichtshof meines Gottes) ist der Familienname folgender Personen: Aleksander Lesser (1814–1884), polnischer Maler und Kritiker Anton Lesser (* 1952), englischer Schauspieler Axel Lesser (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Lesser —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes (réelles ou fictives) partageant un même patronyme. Lesser est un nom de famille notamment porté par : Axel Lesser (1946 ), fondeur allemand ; David Lesser (1977 ), acteur français… …   Wikipédia en Français

  • Axel Cäsar Springer — (* 2. Mai 1912 in Altona, Hamburg; † 22. September 1985 in Berlin) war ein Zeitungsverleger sowie Gründer und Inhaber der heutigen Axel Springer AG. Wegen der Machtfülle des Konzerns sowie der Art und Weise, wie Springer diese gebrauchte, gehört… …   Deutsch Wikipedia

  • Axel Springer Verlag AG — Axel Sprịnger Verlag AG,   kurz Sprịnger Konzern, Medienkonzern, gegründet 1946 von A. Springer mit dem Hammerich & Lesser Verlag (gegründet 1789) seines Vaters Hinrich (* 1880, ✝ 1949); AG seit 1970; Sitz: Berlin und Hamburg. Die Axel Springer …   Universal-Lexikon

  • Axel Paulsch — (* 1966 in Pforzheim) ist ein deutscher Geoökologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Mitgliedschaften 3 Publikationen (Auswahl) 3.1 Zeitschriften …   Deutsch Wikipedia

  • Axel Springer — Büste Axel Springers Axel Cäsar Springer (* 2. Mai 1912 in Altona bei Hamburg; † 22. September 1985 in Berlin) war ein deutscher Zeitungsverleger sowie Gründer und Inhaber der heutigen Axel Springer AG. Wegen der Machtfülle des Konzerns sowie der …   Deutsch Wikipedia

  • Erik Lesser — Verband Deutschland  Deutschland Geburtstag …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Les–Lez — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”