Azul Imperial
Azul Imperial, ein Quarzit aus Brasilien. Muster ca. 24 × 15 cm

Azul Imperial ist die Handelsbezeichnung eines Werksteins aus Brasilien. Im geologischen Sinne handelt es sich um einen Quarzit. Azul Imperial ist ein Metamorphit, ein umgewandeltes Gestein.

Inhaltsverzeichnis

Entstehung, Lage und Zusammensetzung

Dieser Naturstein entstand aus einem ehemaligen quarzreichen Sandsteinmassiv, das sich unter Hitze und Druck zu einem neuen Gestein, einem Quarzit, mit völlig anderen technischen Eigenschaften umwandelte. Das Alter seiner Lagerstätte wird auf etwa 1,2 Milliarden Jahre geschätzt und sie ist in die stratigraphische Gruppe Espinaço (Präkambrium) eingeordnet. Die Gewinnungsstellen befinden sich westlich von der Ortschaft Boquira in der brasilianischen Landschaft Serra da Vereda (Bundesstaat Bahia). Die Lagerstätte von Azul Imperial ist ein Teil des sich vom südwestlich bei Macaúbas nach Norden ziehenden Gebirgszuges, in dem zahlreiche Steinbrüche vom sehr bekannten Azul do Macaubas angelegt sind.

Die Lagerstättenverhältnisse zwischen Boquira und Macaúbas werden von einer Vielfalt verwandter und anderer Gesteine begleitet. Beispielsweise treten Chloritschiefer, biotitische Glimmerschiefer, eisenschüssige Quarzite, Itabirite, Amphibolite, Dolomite und Konglomerate auf.

Für seine Blaufärbung ist nicht das Mineral Dumortierit verantwortlich, sondern Kyanit. Kyanit ist ein Aluminiumsilikat und tritt im Azul Imperial mit einem Anteil von 5 bis 8 Prozent auf.[1] Weitere Begleitmineralien sorgen für eine erstaunliche Farbenvielfalt im Gestein.

Eigenschaften und Verwendung

Azul Imperial zeigt eine grünblaue gewellte Struktur und wird oft mit einem anderen Quarzit aus Brasilien, dem Azul do Macaubas, verwechselt. Quarzite sind Gesteine, die sich durch eine hohe Abriebefestigkeit auszeichnen und dieser Naturstein eignet sich besonders für Bodenbeläge, Küchenarbeitsplatten und für Fassaden. Ein Verfärbungsproblem wie bei den blauen Natursteinsorten, die das Mineral Sodalith enthalten, besteht bei Azul Imperial nicht.

Literatur

  • Karlfried Fuchs: Natursteine aus aller Welt, entdecken, bestimmen, anwenden. Callwey, München 1997

Einzelnachweis

  1. Karlfried Fuchs: Natursteine, S. 144 (siehe Literatur)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 12th x26 Imperial Transit Center (estación del tranvía de San Diego) — 12th Imperial Transit Center (estación del tranvía de San Diego) Saltar a navegación, búsqueda 12th Imperial Transit Center …   Wikipedia Español

  • 12th & Imperial Transit Center — Estación 12th Imperial Station …   Wikipedia Español

  • Línea Azul (Tranvía de San Diego) — Blue Line Estación Calle Palomar …   Wikipedia Español

  • Estandarte Imperial — Saltar a navegación, búsqueda Estandarte de Carlos V, emperador del Sacro Imperio y heredero de varias monarquías europeas. Con el término Estandarte Imperial se hace referencia a la enseña empleada como símbolo para indicar la presencia …   Wikipedia Español

  • Orden de Servicio Imperial — Condecoración de hombre …   Wikipedia Español

  • Línea Azul (Metro de Los Ángeles) —      Metro Blue Line Tren de la línea Azul entrando a la estación Imperial/Wilmington. Lugar …   Wikipedia Español

  • Cerro Azul District — Cerro Azul   District   …   Wikipedia

  • Sistema de examen imperial chino — El sistema de examen imperial chino se practicó en la China Imperial desde el año 606 hasta el año 1905 y consistía en una serie de pruebas que servían para seleccionar a los candidatos a funcionarios. Las pruebas representaban el camino más… …   Wikipedia Español

  • Mezquita Azul — Tipo Mezquita Ubicación …   Wikipedia Español

  • Línea Azul (SDMTS) — Saltar a navegación, búsqueda El trolley en la frontera con Estados Unidos y México. Líneas del Tranvía   …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”