Babelthuap
Babelthuap
Blick von den Regierungsgebäuden zur Küste
Blick von den Regierungsgebäuden zur Küste
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Palauinseln
Geographische Lage 7° 32′ N, 134° 34′ O7.5302777777778134.56472222222242Koordinaten: 7° 32′ N, 134° 34′ O
Babelthuap (Palau)
Babelthuap
Länge 45,8 km
Breite 15,4 km
Fläche 396 km²
Höchste Erhebung Mount Ngerchelchuus
242 m
Einwohner 5.000 (2000)
13 Einw./km²
Hauptort Melekeok

Babelthuap (auch Babeldaob) ist die größte Insel in der Gruppe der Palauinseln des westpazifischen Inselstaats Palau, mit einer Fläche von 396 km², was 80,65 % des gesamten Staatsgebiets von Palau entspricht. Im Osten der Insel befindet sich die Stadt Melekeok, die am 7. Oktober 2006 Koror als Hauptstadt Palaus ablöste.

Geographie

Babelthuap ist im Vergleich zu den anderen Inseln Palaus hügelig; der höchste Berg heißt Mount Ngerchelchuus oder Mount Makelulu (242 Meter). Im Süden liegt der am zweitmeisten besiedelte Verwaltungsbezirk von Palau, Airai. Er beherbergt den einzigen internationalen Flughafen Koror und eine Brücke, die Babelthuap mit der südlich gelegenen Insel und ehemaligen Hauptstadt Koror verbindet.

Babelthuap hat eine ca. 134 km lange Küstenlinie und besteht aus verwittertem Kontinental- oder Vulkan-Gestein, im Süden auch zum Teil aus Korallen. Ihr Ökosystem weist eine große Vielzahl an Tierarten auf, besonders im Tiefland-Regenwald. Auf anderen Teilen der Inseln sind viele verschiedenen Ökosysteme zu finden wie: Savanne, Sumpf, Mangrove, Steppe, Strandwald, des Weiteren gibt es Süßwasserquellen auf der Insel. Vor der Küste findet man Korallenriffe, Seegrasbetten und Lagunen.

Verwaltungsgliederung

Auf Babelthuap liegen 10 der 16 Verwaltungsbezirke Palaus:

Sonstiges

Starke Kolonisierungsüberreste durch die Deutschen und Japaner vor dem Zweiten Weltkrieg (hauptsächlich von Japan) und Pläne für Aktivitäten, Installationen des amerikanischem Militärs im großen Stil.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Babelthuap — Babelthuap,   vulkanische Insel im Südwestpazifik, 370 km2, Palau …   Universal-Lexikon

  • Babelthuap — ▪ island, Palau also called  Babeldaob,  Baberudaobu To,  or  Arrecifos        largest of the Caroline Islands and largest island within the country of Palau. It has an area of 143 square miles (370 square km) and lies in the western Pacific… …   Universalium

  • Babelthuap — Babeldaob Babeldaob Babelthuap Géographie Pays  Palaos Archipel Îles Carolines Localisation …   Wikipédia en Français

  • Babelthuap — geographical name island W Pacific, chief island in Palau area 143 square miles (372 square kilometers) …   New Collegiate Dictionary

  • Palau — [pä lou′] country consisting of a group of islands in the W Pacific Ocean: formerly part of the Trust Territory of the Pacific Islands, the island group became an independent republic in 1994: 630 sq mi (1,632 sq km); pop. 15,000; cap. Koror * *… …   Universalium

  • Republik Palau — Belu uera Belau (palau.) Republic of Palau (engl.) Republik Palau …   Deutsch Wikipedia

  • Palau — Belu uera Belau (palau.) Republic of Palau (engl.) Republik Palau …   Deutsch Wikipedia

  • Oreor — Koror Karte von Palau. Gewässer Pazifischer Ozean Inselgruppe Palauinseln …   Deutsch Wikipedia

  • Palau-Inseln — Palauinseln Lage der Palauinseln Gewässer Pazifischer Ozean Anzahl der Inseln über 300 Hauptinsel …   Deutsch Wikipedia

  • Koror — [kô′rôr΄] island & capital of Palau: pop. 10,000 * * * Ko·ror (kôrʹôr) The capital of Palau on the island of Koror in the western Pacific Ocean. From 1921 to 1945 it served as the administrative capital for all the Pacific islands under Japanese… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”