Badische Allgemeine Versicherung
Badische Allgemeine Versicherung AG
Logo BGV 2D ohne Text.svg
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 20. Dezember 1988
Sitz Karlsruhe, Deutschland
Website www.bgv.de
BGV-Direktion Karlsruhe, Geschäftssitz der Badischen Allgemeinen

Die Badische Allgemeine Versicherung AG (Badische Allgemeine) wurde am 20. Dezember 1988 als gemeinsames Tochterunternehmen des Badischen Gemeinde-Versicherungs-Verbandes (BGV), Karlsruhe, und der Öffentlichen Versicherungs-Anstalt der Badischen Sparkassen (ÖVA), Mannheim, mit Sitz in Karlsruhe und Betriebsstätten in Karlsruhe und Mannheim gegründet. Das neue Unternehmen machte es dem BGV möglich, ohne Beschränkung am Markt tätig zu werden, um auch den privaten Versicherungsbedarf abzudecken. Die Aufnahme der Geschäftstätigkeit erfolgte zum 1. Januar 1990.

Aktionäre sind der BGV und die SV SparkassenVersicherung Lebensversicherung AG, Stuttgart, mit Quoten von 70 % bzw. 30 %. Das satzungsmäßige Geschäftsgebiet der Badischen Allgemeinen umfasst die Bundesrepublik Deutschland sowie die anderen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Planmäßig ist die Gesellschaft in Baden tätig.

Die Geschäftstätigkeit der Badischen Allgemeinen beschränkt sich im Wesentlichen auf das selbst abgeschlossene Versicherungsgeschäft. Die quotenmäßige Beteiligung der Gesellschaft am Terrorpool der öffentlichen Versicherer (Extremus Versicherungs-AG) wird als übernommenes Versicherungsgeschäft ausgewiesen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Badische Allgemeine Versicherung AG — Unternehmensform AG Gründung 20. Dezember 1988 …   Deutsch Wikipedia

  • BGV / Badische Versicherungen — Rechtsform Körperschaft des öffentlichen Rechts Gründung 1923 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Badischer Gemeinde-Versicherungs-Verband — BGV / Badische Versicherungen Unternehmensform Körperschaft des öffentlichen Rechts Gründung 1923 …   Deutsch Wikipedia

  • Badischer Gemeinde-Versicherungs-Verband KdöR — BGV / Badische Versicherungen Unternehmensform Körperschaft des öffentlichen Rechts Gründung 1923 …   Deutsch Wikipedia

  • Beamtenvereine — (associations, societies; sociétés d employés; associazioni d agenti), dauernde Verbindungen von Eisenbahnbediensteten zur Verfolgung bestimmter, durch die Satzungen festgelegter gemeinsamer Zwecke. Die gewaltige Ausbreitung des Vereinswesens… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Volksstaat Württemberg — Freier Volksstaat Württemberg Wappen Flagge (Details) …   Deutsch Wikipedia

  • Preußische Eisenbahnen — (mit Karte). Inhalt: I. Geschichtliche Entwicklung: Vorgeschichte. Einzelne Perioden: 1. 1838–1842; 2. 1842 bis 1849; 3. Die Minister v. d. Heydt und Graf Itzenplitz 1849–1873; 4. Reichsbahnpolitik 1873–1879; 5. Die Durchführung des… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Bayerische Eisenbahnen — Bayerische Eisenbahnen. Inhalt: A. Geschichtliche Entwicklung des Eisenbahnnetzes: I. Rechtsrheinische Eisenbahnen: 1. Die ersten Anfänge des Eisenbahnbaues. Privatunternehmungen bis 1840; 2. Die ersten Anfänge des Staatsbahnbaues bis 1856; 3.… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Deutsche Eisenbahnen — Deutsche Eisenbahnen. Inhaltsübersicht: I. Geschichtliches. II. Der jetzige Stand des deutschen Eisenbahnwesens. A. Länge und Eigentumsverhältnisse. B. Bau und Betrieb. 1. Allgemeines. 2. Bauliche Anlagen. 3. Fahrzeuge. 4. Eisenbahnbetrieb. 5.… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Griechenland — Ελληνική Δημοκρατία Ellinikí Dimokratía Hellenische Republik …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”